Samstag, 23. Juli 2016

Gedanken an die Welt


Es ist nicht einfach bei all diesem Chaos auf der Welt weiter zu machen. Das Leben zu leben. Die normalen Dinge zu tun.

Plötzlich scheinen die Alltagssorgen (die uns eben noch unvorstellbar groß und wichtig erschienen) völlig unwichtig und bedeutungslos.


Es sind Zeiten, in denen die Tränen nie so wirklich trocknen.

Zeiten, in denen es schwer fällt nicht zu verzweifeln und aufzugeben.

Weiterzumachen.



Sich an dem Schönen zu freuen, das wie selbstverständlich neben dem Schrecklichen wächst. Und blüht und summt, so als wäre die Welt in Ordnung.

Als wäre alles beim Alten.



Und gerade das ist es, was uns vielleicht ein wenig Trost und Hoffnung schenken kann.

Das in all diesem Dunkel noch genügend Licht und Luft und Liebe ist. Für uns alle.




Wir dürfen nicht aufgeben dieses Schöne zu sehen. Es kann uns begleiten, auch in schrecklichen Zeiten, in denen alles hoffnungslos und vergebens erscheint.

Wir sind die Kinder dieser Welt.


Lasst uns versuchen, diese Welt nicht aufzugeben.


Take Care,

Markus

Samstag, 16. Juli 2016

12tel Blick Juni


Ups, fast hätte ich tatsächlich den 12tel Blick vergessen...

Aber lieber spät als nie zeige ich Euch meine Bilder für Juni!


Die Teekanne ist fast komplett hinter den Weinblättern verschwunden.

Nachwuchs konnte ich leider keinen entdecken...


Ich hoffe wirklich, dass bald irgendjemand 37-Stunden-Tage erfindet, oder wenigstens 19-Tage-Wochen. ...

Bis dahin wünsche ich Euch ein wundervolles Wochenende (ich bin auf einer Hochzeit eingeladen und muss gleich los...), genießt die Zeit!


Take Care,

Markus

Sonntag, 10. Juli 2016

lazy days

Puh, ist mir heiß.

Dieser Sommer lebt wirklich von seinen Gegensätzen. Der Vorteil dieser Hitze sind allerdings lange laue Abende, die man draußen verbringen kann.


Die Jungs sehen nicht ein, dass es besser ist im kühlen Haus zu bleiben und so sieht man uns den ganzen Tag rein und raus laufen.


Der Geranie macht die Hitze nichts aus, sie kommt aus heißeren Gegenden. Jeden Morgen eine Kanne Wasser und sie ist bestens versorgt.


Sam mag die Hitze nicht so gerne. Er wird erst abends wieder munter, vor allem wenn er beim Gießen dabei sein darf.

Er liebt es, vom Gartenschlauch geduscht zu werden...


Und so sitzen wir im Schatten und warten darauf, dass die Sonne ein wenig Kraft verliert und die Schatten etwas länger werden, bevor wir unseren Spaziergang machen.

Bis dahin genießen wir die Freiheit rein und raus gehen zu können, ganz wie es uns gefällt.


Und wenn die zwei bis dahin ganz brav sind, dann dürfen sie vielleicht eine Runde im kleinen Flüsschen um die Ecke schwimmen.

(...und ich könnte meine armen müden Füße ins Wasser halten...)


Ist aus Socke nicht schon ein richtig großer Junge geworden?

Genießt den Sonnen-Sonntag und kommt gut in die neue Woche!


Take Care,

Markus

Samstag, 2. Juli 2016

hortensien


Endlich Wochenende!

Letzte Woche habe ich zwei Nachmittage im Garten verbracht und alles wieder fein gemacht. Da gab es jede Menge Arbeit.

Der Regen hatte die Rosen zerfleddert, die Amseln den Rindenmulch verteilt (eine Amsel hat vier Beine und nur Blödsinn im Kopf...) und das Unkraut wächst immer ein wenig schneller als der Rest.

Aber jetzt sieht der Garten wieder nach Garten aus.


Die Hortensien beginnen zu blühen und kombiniert mit Rosen und Lavendel gibt das einfach wundervolle Bilder.


Nach ein paar Stunden Gartenarbeit fühle ich mich immer so richtig gut.

Meine Art Entspannung heißt auf den Knien durch die Beete robben und die Gartenschere schwingen...


Und dann mit erdverschmierten Händen eine Tasse Kaffee durch den Garten tragen und diese tiefe Zufriedenheit verspüren.


Heute ist Drinnen-Wetter und so stöbere ich in einem herrlichen Buch! Es heißt Sugar Girls und ist im Callwey-Verlag erschienen.

Wer von uns hätte nicht gerne ein eigenes kleines Cafe? In diesem Buch zeigen 20 Frauen, wie sie es geschafft haben!


Neben herrlichen Bildern (die Lust auf Ich-will-da-sofort-hin machen), Rezepten und Tipps, gibt es noch spannende Geschichten über die Frauen und ihren Traum vom eigenen Cafe.

Ein wunderbares Buch!


Und so mache ich es mir heute gemütlich und träume ein bißchen in der Gegend herum...

Habt ein wundervolles Wochenende und genießt die Zeit!


Take Care,

Markus

Samstag, 25. Juni 2016

clematis und rosen


Gerade rechtzeitig vor dem großen Regen habe ich einen Spaziergang durch den Garten gemacht.

Die Clematis blühen in diesem Jahr unglaublich reich und in Kombination mit den verschiedenen Rosen- und Lavendelsorten sehen sie einfach zauberhaft  aus.


Im Moment gerade sieht der Garten eher wie ein Schlachtfeld aus.

Sturm und Regen haben die Rosen auf den Boden gedrückt, der Rasen ist von Blütenblättern übersät und überall steht das Wasser.


Und dabei hatten wir wirklich noch Glück, weil die richtigen Unwetter einfach an uns vorbei gezogen sind.


Erinnert ihr Euch noch an meinen 12tel Blick vom letzten Jahr?

So wollte ich Euch das Carport-Dach eigentlich zeigen...


Eine meiner Lieblings-Ecken im Garten, leider kann man sich nicht mehr auf den Stuhl setzen, er ist morsch.

Die Rose habe ich übrigens selber aus einem Ableger gezogen. Die Felsenbirne spendet etwas Schatten und man sitzt dort zwischen 7 verschiedenen Duftrosen.


Von Clematis kann ich einfach nicht genug bekommen!

Diese weiß-grüne mag ich ganz besonders.

Habt ein wundervolles Wochenende und genießt die Zeit!


Take Care,

Markus