Freitag, 4. Februar 2011

The Blue & The White


Als wir noch in der Stadt lebten, hatte ich jedes Frühahr einen großen Topf mit Tulpen, Hyazinthen und Krokussen für den gepflasterten Hinterhof, den wir gemietet hatten. Ich suchte im Sommer nach Zwiebeln, pflanzte sie im Herbst und freute mich über jeden grünen Zwerg im Frühling.

Also machte ich mich auch letztes Jahr auf die Suche und fand bei einem Tulpenhändler wunderschöne weiße Wildtulpen, die einen blauen Blütenrand haben, als wären sie in Tinte getaucht worden. Ich kaufte eine handvoll und außerdem noch ein paar Dutzend blaue-weiße Wildkrokusse. (Ich finde "Krokusse" ist ein ungemütliches Wort, ich nenne sie immer "Krokanten")

Was ich damals nicht wußte war, daß wir im Spätherbst längst nicht mehr in der Stadt wohnen und wir außerdem einen Garten haben würden. So kam es, daß ich während des Umzugs (es war gerade bestens Zwiebelsteckwetter) auf der Wiese rumkrabbelte und Frühjahrsblüher setzte. (ungefähr 300 Stück...uff)

Daran mußte ich heute denken. Blau-Weiß, eine Farbkombination, die sich in unserem Haus nicht finden wird. Dachte ich.....

Inspiriert von diesen Farben hier eine schnelle Deko mit Dingen, die man (fast immer) zuhause hat.

 Weiße Blumen, ein Wasserglas, etwas weißen Filz, einen Rest blaues Stickgarn, ein weißer Teller, eine Schere und Blaupapier.

 Das Blaupapier zerknittern. Dabei am besten Handschuhe anziehen.

Einige Lagen um das Wasserglas wickeln. Oberen Rand etwas einschlagen.
Ein Stück weißen Filz darum legen und mit dem Stickgarn umwickeln.

Dadurch hält das Papier und man braucht es nicht zu kleben.
Aus dem Blaupapier für jede Blüte ein Blatt falten. Ich habe es so gemacht, daß es wie eine Krawatte aussieht.

 Die "Blätter" mit den Blüten zusammen in das Wasserglas stellen. 

Dann die Blätter etwas biegen und knicken.
Auf den weißen Teller stellen. Fertig.


Statt Tulpen weiße Muscaris oder Schneeglöckchen pflanzen oder eine andere weiße Blüte nehmen.



Ist es nicht verwunderlich, wenn man Dinge findet (oder Farben), von denen man nicht dachte, daß man sie hat????

Demnächst gehe ich auf die Suche nach Lila. Das gibt`s hier garantiert nicht......oder?  

Kommentare:

  1. Moin-moin Markus,
    deine morgendlichen Posts sind immer sehr schön. Als ich die Blau-Weiß-Collage sah, mußte ich gleich an den Dutch Treat denken. Den möchte ich nämlich unbedingt noch nähen und obwohl Blau nicht so meine Farbe ist, würde ich den Quilt wie's Original in Blau-Weiß nähen. Aber est muß mein Dear Jane fertig werden!
    Sehr gespannt bin ich auf deine 300 "Krokanten" und Frühjahrsblüher und da besonders auf die weißen Wildtulpen mit blauem Blütenrand!
    Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  2. guten morgen markus,
    mittlerweile trinke ich meinen kaffee vorm laptop, wenn ich bei dir vorbeischaue ...
    weiße wildtulpen mit blauem rand habe ich noch nie gesehen, aber ich habe auch nie sonderlich auf tulpen geachtet ... ich war immer traurig, dass sie so schnell verwelken und die blütenblätter verlieren :(
    ich wünsche dir einen schönen blau-weißen tag!
    herzlichst, elvi

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön!

    Diese Tulpen kannte ich auch nicht und war richtig begeistert. Ich bin schon sehr gespannt, wie sie aussehen, wenn sie aus der Erde schlüpfen.
    Wir haben "früher" weiße Blumen in ein Glas Tinte gestellt, dann färben sie sich manchmal etwas blau. Daran haben mich die Tulpen erinnert.

    Ich hörte, daß einige diesen Blog als Auszeit besuchen, jeden Tag, der eine mit Kaffee, der andere mit einer Tasse Tee. Das empfinde ich als großes Geschenk und ich freue mich sehr darüber.

    Liebe Grüße,

    Markus

    AntwortenLöschen

stay in touch