Freitag, 18. Februar 2011

Spring Basket

Manchmal kann ich es einfach nicht erwarten. Ich finde es beruhigend, wenn ich nach der ersten Viertelstunde eines Krimi`s den Mörder kenne, kaufe meine ersten Weihnachtsgeschenke direkt nach Weihnachten und würde am liebsten schon in diesem Sommer wissen, wo wir unsere Ferien im nächsten Jahr verbringen.

So ging es mir auch an einem dieser sonnigen Tage letzte Woche. Der Himmel war blau, es war angenehm war und wir tranken unseren Nachmittags-Tee auf dem Balkon.

Und da wußte ich plötzlich: Ich will jetzt Frühling. Und zwar sofort.

 Also besorgte ich am nächsten Tag ein paar vorgetriebene Zwiebelblüher und einen Sack Erde im Gartenmarkt und bepflanzte den Korb, in dem wir im Sommer immer Walderdbeeren und Kräuter ziehen.

Es gibt weiße Krokanten, die sich nach ein paar Tagen schon zu öffnen begannen. Sie erinnern mich an jemanden, der in einen weißen Frottee-Bademantel gekuschelt ist.



Es gibt rosafarbene Hyazinthen.

Die Sonne war schon stark genug, um die Blüten hervor zu locken.

 Traubenhyazinthen dürfen natürlich auch nicht fehlen.














Diese Zwerge sind Wildtulpen in einer Farbe, in der ich noch nie welche gesehen habe: rot-gelb. Ich bin schon sehr gespannt!
Zwergosterglocken runden das Ganze ab.
Jetzt schaue ich jeden Tag nach den Veränderungen und freue mich darüber.

Manchmal kann ich es einfach nicht erwarten. Und manchmal ist das genau das Richtige.


Kommentare:

  1. Lieber Markus...

    ja wenn man/frau deine Bilder ansieht ist der Frühling wirklich nicht mehr weit... wunderschön! Ich habe gerade Lust bei mir rund ums Haus den Frühling auch kommen zu lassen.
    Übrigens: Ich liebe deine Detailaufnahmen!
    Liebe Grüsse Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Danke!

    Ich glaube, wir brauchen alle dringend etwas Frühling! Wohin ich auch schaue, die Menschen pflanzen Blumen in Töpfe und stehen lächelnd vor den Schneeglöckchen im Garten.
    Wir brauchen dringend Wärme, Sonne und Farben!

    Liebe Grüße,

    Markus

    AntwortenLöschen
  3. guten morgen lieber markus,
    mit diesem tollen post starte ich gerne ins wochenende! ich sehne mich auch so nach frühling, nach helligkeit und diesem ganz bestimmten geruch in der luft!
    danke für die tollen fotos und die wunderbare stimmung!
    liebe grüße, elvi
    p.s. nach weihnachten ist immer vor weihnachten. ich stricke schon die ersten nikolaussocken :)

    AntwortenLöschen

stay in touch