Samstag, 26. März 2011

Ein Frühlingstag im Garten

Jetzt sind sie nicht mehr aufzuhalten! Die Krokanten schießen aus der Erde und bevölkern den Garten. Wie herrlich!

Sie sind von der wilden Art, also klein und zäh. 

Und wie unterschiedlich ihre Farben sind. Aber alles in blau.

Die Wildtulpen lassen noch auf sich warten.

Und sie kommen auch: die Zwerghyazinthen in weiß mit blauen Streifen.

Von ihnen hatte ich im Herbst 150 Stück gepflanzt. Einen Teil davon in meinen Frühlingskübel, der auf dem Balkon steht.

Die erste Magnolienknospe, die sich langsam öffnet, man kann schon die Blüte sehen. Ich liebe Magnolien so sehr.

Die Kissen für unsere Gartenbank brauchen neue Bezüge. Ich denke an einen Stoff mit großen Pfingstrosenblüten.

 Sam`s Gartenwassernapf.

Die Vogeltränke hat den Winter leider nicht so gut überstanden. Also brauchen wir eine neue. Am besten eine aus Gusseisen.

Drei Bäume hat der Gärtner gepflanzt. Sie hatten rote Blätter im Herbst, bekommen jetzt Blüten und später Zieräpfel.

Kommentare:

  1. Guten Morgen lieber Markus...

    Ich liebe den Frühling!! Die Natur erwacht, alles reckt und streckt sich der Sonne entgegen... jeden Tag ein wenig mehr!

    Ich wünsche dir einen sonnigen frühlingshaften Tag... bei uns sieht es ganz danach aus :)

    Liebe Grüsse Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. ohhhhhh zieräpfel - wie schhhhhhööööhhhhöön!
    guten morgen lieber markus,
    deine fotos sind wie immer eine pracht (dein text sowieso) und sie stimmen wunderbar auf das wochenende ein, vielen dank dafür.
    und jaaaa - endlich endlich blüht (kracht *gg*) es überall und es wird wärmer und heller und alles ist dadurch schöner ...

    habt ein gemütliches und fröhliches wochenende!
    mit lieben grüßen, elvi

    AntwortenLöschen

stay in touch