Sonntag, 27. März 2011

A Kitty`s Work...

Aus dem Zuhause von Fritz The Cat  kommt auch dieses Panel, aus dem ich ein kleines Katzenkuschelkissen gemacht habe.

Eine liebe Nachbarin (und für mich die Seele des Hofgutes) hat vor einiger Zeit einem verwilderten Kater aus dem Tierschutz ein Zuhause gegeben.

Er heißt Katerchen, ist schwarz und ganz scheu.

Er setzt sich oft auf den Weg unter unserem Balkon und beobachtet uns. Sam ist ganz fasziniert von ihm (er hat nicht so viele Erfahrungen mit freilaufenden Katzen) und Katerchen scheint fasziniert von Sam.

Wenn seine Besitzerin nach ihm ruft, rennt er mit großen Sprüngen nach Hause. Diese Zuneigung läßt mein Herz aufgehen. (Er läßt sich sonst von niemandem anfassen und kommt nicht näher als ein paar Meter)

Für unseren Besuch in Belgrad brauchte ich eine kleine Arbeit, die ich abends auf der Couch erledigen konnte. Es war toll, meine Schwester und ich auf der Couch beim Quilten und Quatschen.

Da kam mir die Katzenkuscheldecke gerade richtig.

Sie ist mit dunkelbraunem Quiltgarn handgequiltet und gerade groß genug für ein zusammengerolltes Katerchen.

Sie passt perfekt auf eine Bank und wir sind sehr gespannt, ob sie ihm gefällt. (Falls nicht, kann man sie auch einfach als Miniquilt aufhängen.)

Kommentare:

  1. pssssst.... Katerchen auf dem Bild schläft.....

    Guten Morgen lieber Markus

    deine sehr schön gequiltete Katzenkuscheldecke gefällt mir sehr gut. Vorallem die kleinen regelmässigen Stiche. Ich bin nicht die geborene Handquilterin und solche Arbeiten begeistern mich deshalb immer wieder.

    Liebe Sonntagsgrüsse

    Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. wow, wie schön und liebevoll und sorgfältig
    herzliche sonntagsgrüße, elvi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Markus, ich finde es zuuuuu schade daß du nicht auch ein "Katerchen" haben kannst, es würde so gut zu dir passen und du könntest noch viele Katzenkissen machen. Meine 2 Stubentiger haben überall welche liegen und lieben sie.
    Schönen Sonntag noch und lieben Gruß
    Elvira

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank!
    Ich habe gemerkt, wie viel einfacher (und schneller) man kleine Decken machen kann. Sam's Decken sind groß und dauern länger. Er hat ein paar davon, aber ich überlege mir immer gut, ob es eine neue geben soll. (Manchmal denke ich, es wäre sooo schön, wenn er winzig wäre, dann könnte ich ihm Decken für alle Jahreszeiten machen...)
    Ich quilte nur mit der Hand. Ich finde es entspannend, wenn meine Hände etwas tun können und ich nicht nachdenken und reden muß. Außerdem finde ich es praktisch, überall quilten zu können. Nur bei sehr großen Quilts ist es manchmal etwas anstrengend.
    Liebe Grüße,
    Markus (der sooo gerne ein kleines Kätzchen hätte...und deshalb die Hofgutskatzen ausstattet)

    AntwortenLöschen

stay in touch