Dienstag, 28. Juni 2011

Das Lavendelkissen

Ich gebe den Dingen gerne einen Namen. Selbst dann, wenn er manchmal etwas irreführend ist. So gab es in unserer Stadtwohnung einen Raum, der Quiltzimmer hieß. Dort stand der Schreibtisch, es gab eine Leseecke und das Gästesofa. Aber eben auch eine alte Kommode mit Stoffen.

Und so heißt das Kissen für die Bank im Laubengang Lavendelkissen, obwohl es nicht mit Lavendel gefüllt ist. Es hat aber eine Lavendelborte...


Vom Stoff der Auflage war noch etwas übrig und daraus ist dieses Kissen entstanden.

So sitzt es sich besser, denn die Bank hat keine Rückenlehne.

Wenn der Lavendel reif zum Ernten ist, soll die Bank noch ein kleines Lavendelkränzchen bekommen.

Ist es nicht toll, was man aus einem bißchen Stoff und einer schönen Borte alles machen kann?

Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. Das Lavendel-Kissen ist sehr schön geworden! Es passt wirklich gut zu der Bank und der Wand dahinter! Ich bin schon mal auf das Lavendelkränzchen gespannt!

    Liebe Grüsse

    Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. wunderschön

    wünsche dir einen schönen sonnigen und krativen Tag

    Liebe grüße

    sanne

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank!

    Ich glaube, der Lavendel ist fast soweit, daß er geschnitten werden muß. Ist das nicht sehr früh in diesem Jahr?

    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

stay in touch