Sonntag, 12. Juni 2011

Ein Vogelbad für müde Flieger

Gefiederte Freunde im Garten oder auf dem Balkon zu haben ist eine schöne Sache. Gibt es Besseres, als von Vogelgezwitscher geweckt zu werden? Hier brüten einige Vögel und an unserem Balkon gab es ein Nest mit vier kleinen Meisen. Das war zu süß. Sie sitzen keck auf dem Balkongeländer und beobachten uns durch die Fenster.

Einige Zeit habe ich nach einem Vogelbad gesucht (und ja auch eins im Laden meiner Träume gefunden), hier ist die Anleitung für ein selbst gemachtes:

Man braucht:
einen wasserdichten Topfuntersetzer (meiner ist aus Terakotta und glasiert)
Steine
ein paar dürre Äste, wobei einer etwas dicker sein und eine Gabelung haben sollte
eine Gartenschere
eine Heissklebepistole
Blumendraht (am besten schwarzen)

Die dünnen Äste in kurze Stücke schneiden und mit dem Blumendraht in kleine Bündel binden.

Den dickeren Ast unten gerade abschneiden, die Gabel etwas kürzen. (das gibt den Landeplatz)


Die Drahtenden kurz schneiden und zwischen die Äste stecken, damit sich die Vögel nicht verletzen können.

Mit der Klebepistole die Holzbündel vorsichtig auf den Rand des Untersetzers kleben.

Den dicken Ast mit sehr viel Kleber an den Rand kleben.

Ein paar Steine um den Ast legen, die geben zusätzlich Halt und dienen als trockenes Ufer.

Im Garten an einer geschützten Stelle in den Boden eingraben oder auf den Balkon stellen. Wasser einfüllen.

Fertig.

Mein Vogelbad steht zwischen Kletterrosen und Lavendel. Ich habe noch ein paar weitere Steine um das Bad gelegt. So fällt es kaum auf.

Auf dem Ast können die Vögel landen und sich vergewissern, daß die Luft rein ist.

Viel Spaß beim Beobachten der Badegäste!


Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. zwitscher...zwitscher

    vielen Dank für die Idee und die super Anleitung :)

    Liebe Grüsse und einen sonnigen Tag wünscht dir

    Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Markus!
    Das ist ja eine super Idee zum Nachahmen! Vielen Dank dafür!
    Zur Zeit haben wir reichlich Vögel im Garten - einige brütende Amseln und Meisen und sogar ein paar Zaunkönige! Trotz regen Katzenaukommens bei uns und in der Nachbarschaft.
    Mal sehen, ob sich so ein Badeteich trotzdem irgendwo nett und katzensicher platzieren lässt!

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch!

    Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    danke für die tolle Anleitung!

    Unser Balkon ist ja immer gut von Vögeln aller Art besucht (neulich hing sogar ein Buntspecht am Meisenknödel)und wenn ich Blumen giesse stürzen sich manche richtig auf die Wassertropfen, an so einem tollen Vogelbad hätten die bestimmt ihre Freude dran :)

    Katzensicher ist es auch :)

    Hätte ich ja auch mal von selbst drauf kommen können, danke Dir für´s Zeigen auch im Namen meiner zukünftigen Badegäste.

    Liebe Grüsse
    Astrid

    AntwortenLöschen

stay in touch