Donnerstag, 21. Juli 2011

Ein Morgenspaziergang

Eine der herrlichen Seiten, die das Landleben bietet ist es, daß man die Natur direkt vor der Haustür hat. So fangen unsere Spaziergänge also direkt an, wenn wir die Tür hinter uns zuziehen. (In der Stadt war das völlig anders, wir mußten mit Sam erst mit dem Auto zur nächsten Wiese fahren oder in den Stadtpark gehen...)

Und so hatten wir gestern früh einen wundervollen Morgenspaziergang. Der Regen, der hier seit ein paar Tagen gar nicht mehr aufhören zu wollen scheint, hatte eine Pause eingelegt und die Luft war kühl und frisch.


(Leider ist das Teleobjektiv unserer Kamera nicht in Ordnung und wir können es nicht benutzen. Deshalb sind die Foto's im Moment nicht so gut. Sorry dafür...)

Am Weg gibt es eine große Wildrosenhecke mit den ersten Hagebutten. Diese Stelle muß ich mir merken, ich brauche nämlich welche für einen Deko-aus-Hagebutten-Kurs, den ich im Herbst besuche.

Ich liebe all die Blüten am Wegesrand. (Sam liebt sie nicht so, weil er immer warten muß, bis ich fertig mit Anschauen/Bestaunen/Fotmachen bin...)

Dieses Foto ist für einen besonderen Menschen. (Allerdings sind ihre Insektenfotos viiiel besser.)

Die Früchte des Sommers.

Und die herrlichsten Farben.

Aus(Ein)blicke, die mir den Atem rauben. Dies hier muß der schönste Wald der Welt sein.

Und das alles ganz ohne Eintritt und wann immer wir wollen...

Dieser Ort und diese Zeit ist wirklich ein großes Geschenk.

Die wilden Lupinen haben Samen gebildet.

Und so genieße ich jeden Augenblick.

Leider zu weit weg für das Ersatz-Objektiv....

Und wieder zuhause angekommen wundere ich mich jeden Tag auf's Neue über die Hornveilchen, die eigentlich "nur" als Frühlingsbepflanzung gedacht waren.

Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. Ich beneide Dich um diesen Spaziergang!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. schöne Landschaft im ländlichen Raum

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschöner Spaziergang in der freien Natur,
    ich danke oft dafür, denn ich darf es genau so genießen.
    Liebe Grüße Anneliese

    AntwortenLöschen
  4. Very nice! A spent some days at a place like that: Silence, fields, woods and flowers.
    The houses are grandmother-like old and animals.
    I live in a town and I miss nature. I must search it!!!
    Liebe Grüße: Éva( aus Ungarn)

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank!

    Wir sollten öfter mit offenen Augen (und offenem Herzen) durch unsere Welt spazieren.

    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

stay in touch