Dienstag, 2. August 2011

Gastblogger - Susanne - Der Garten meiner Mutter


Die Bilder  zeigen einen Garten der genau so alt ist wie ich. 50 Jahre.

Gestaltet von meiner Oma und meiner Mutter, am Anfang ein reiner Nutzgarten mit Gemüse, Erdbeeren, Kartoffeln was man halt so braucht  Davon gibt es leider keine Bilder.

Im Laufe der Jahre hat sich der Garten dann in einen reinen (sehr arbeitsintensiven ) Ziergarten gewandelt.

Der Seerosenteich, dieses Jahr hat die Sonne etwas gefehlt, trotzdem ein schönes Plätzchen zum sitzen und sehr beliebt bei den Fröschen (und meinem Hund).
Diese Bank ist aus Eichenholz von meinem Onkel selbst gemacht, viele haben sich auf ihr schon ausgeruht, manche Flasche Wein wurde hier schon geleert, selbst nach fast 40 Jahren bei Wind und Wetter ist sie noch stabil.




Manchmal steht auch in diesem Garten die Zeit still, die Arbeit ruht und es bleibt Zeit solche Bilder zu genießen.

Eine der vielen Ecken in denen sich oft die Familie zu Kaffee und Kuchen trifft.



Ich liebe diesen Blick, der Garten hat scheinbar kein Ende, er geht nahtlos in den Wald über, meine ganze Kindheit über unser Spielplatz.

Der neue Rosenpavillon mit der neuen Geburtstagsbank, Umgeben von ganz alten Rosen , die meine Großmutter zum teil selbstgezogen hat. In den nächsten Jahren wird der neu gepflanzte Rampler den Pavillon sicher überwuchern.

Susanne

Kommentare:

  1. Liebe Susanne,

    vielen Dank für diesen herrlichen Post! Ist es nicht ein herrlicher Garten? Im Rosengarten würde ich gerne mal auf Ablegersuche gehen...

    Danke auch an Deine Mutter, daß wir alle zu Besuch kommen durften!

    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne ...

    dieser Garten ist ja ein Traum... einfach WUNDERSCHÖN ! Man sieht, dass er schon seit vielen Jahren, sicher mit viel Liebe, gehegt und gepflegt wird. Da er an den Wald grenzt scheint er endlos gross zu sein.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass der, mit Rosen überwachsene, Pavillon dann sehr schön aussieht!

    Darf ich mit Markus mitgehen wenn er bei den Rosen auf Ablegersuche geht?? :)
    (Er hat mich nämlich mit dem Rosen-Virus infisziert!)

    Liebe Grüsse

    Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Ein herrlicher Garten! Ich komme mit zum Rosenpflücken...

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Großartige Foto's! Und ein großartiger Garten!

    Viele Grüße,
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank auch im Namen meiner Mutter,

    sie würde sich über so viel Besuch sicher freuen, und würde euch voller Stolz ihren Garten zeigen, der übrigens fast 3000 qm groß ist, und bis auf wenige schwere Arbeiten ganz allein von ihr gepflegt wird.

    Liebe Grüße

    Sanne

    AntwortenLöschen
  6. hi susanne,
    in eurem garten kann man sicher wunderbar die seele baumeln lassen!
    tolle fotos!!!!
    unglaublich wie sich so ein garten mit den jahren verändern kann!
    grüßli lisa_idefix

    AntwortenLöschen

stay in touch