Dienstag, 20. September 2011

Ein Spaziergang im Nebel


Ein paar Fotos von meinem Morgenspaziergang im Nebel habe ich Euch schon hier und hier gezeigt und hier ist nun der versprochene Rest.



Es war einer der seltenen Augenblicke in denen der frische Tag neu und unverbraucht vor einem liegt. Eine magische Stille lag in der Luft, als würden alle anderen noch schlafen. Es gab nur Sam und mich und ein paar Pferde, die sich nicht stören ließen. Man konnte nicht weit sehen, wie eine milchige Mauer lag der Nebel auf der Welt, aber genau das war es, was meinen Augen so gut tat. Nur den nächsten Schritt sehen. Wissen, wohin der Weg uns führen würde (schließlich bin ich dort aufgewachsen), aber doch nicht ganz sicher sein können. Ich fühlte mich zeitlos und frei und geborgen und unsterblich. Es war ein magischer Moment.

Und wie es mit magischen Momenten so ist, muß man sie selber schmecken und riechen und fühlen und erleben. Sie lassen sich nicht (wirklich) beschreiben und Fotos geben den Zauber nicht wieder.

Ich habe jedenfalls von dieser geborgten Stunde gezehrt, ein paar Tage lang und noch jetzt läßt sie mich nicht los. Ein Stück davon habe ich mitgenommen, um es an Euch weiterzugeben:



Ich hoffe, Euch hat dieser Spaziergang gefallen und ihr seid nicht zu müde geworden, vom vielen Schauen!

Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. It looks like it was a beautiful morning!

    AntwortenLöschen
  2. What a beautiful mosaic! I love to see fog. We don't get fog much around here but it's so dreamy. Thank you so much for popping in to see me.
    By the way, I love Germany! Been to your country a couple of times and just fell in love with it.
    Be a sweetie,
    Shelia ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hi Mark,
    So glad that you had your camera with you. Beautiful photos. Very refreshing! Thanks for sharing your beautiful homeland.

    AntwortenLöschen
  4. Hey Markus,

    wie könnte man bei so einem wunderschönen Spaziergang müde werde-. Vielen Dank für die tollen Bilder.
    Wir gehen im moment auch sehr früh gassi, und es ist herrlich wenn die Sonne geradeso durch den Nebel linst, alle Spinnennetzte sind sichtbar (leider auch für neugierige Hundenasen)
    Das liebe ich am Herbst, die Tage beginnen geruhsamer.
    Wünsche Dir noch viele solche schönen Spaziergänge
    liebe Grüße

    Sanne

    AntwortenLöschen
  5. Herrliche Fotos! Wie ein Spaziergang früher mit Oma und Opa! Danke dafür!

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank!

    Morgenspaziergänge im Nebel sind herrlich, glücklich der, der einen Hund hat und so den Tag mit solch einem Spaziergang beginnen "muß"...

    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Bilder vom Nebel und der Landschaft. Da wäre ich gern richtig mit dabei gewesen. Vielen Dank fürs Teiel und Mit-Teilen.

    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen

stay in touch