Donnerstag, 29. September 2011

Teacup-At-The-Seaside-Hotel

Es fühlt sich ein bisschen nach Luxus an, ganz entspannt auf der in sanftes Kerzenlicht getauchten Restaurant-Terrasse ein gemütliches Glas Weißwein zu trinken und der untergehenden Sonne zuzuschauen, während fleissige Hände im hochgelegenem Zimmer das Bett aufdecken, feine Schokoladentäfelchen auf die Kissen legen und das Zimmer für eine erholsame Nacht vorbereiten. Das ist es, was ich am Hotelleben am meisten mag, diese Fürsorge und Aufmerksamkeit, die es mir unmöglich machen mich nicht einfach nur gut zu fühlen. Bereitgelegte Bademäntel, frische, flauschige Handtücher und kleine Kosmetikfläschchen lösen dasselbe Gefühl in mir aus. Und während ich hier nun, nach einem herrlichen Frühstück die ersten Sonnenstrahlen geniesse und meine Morgenrunden im Pool drehe, räumt jemand unser Zimmer auf. Das ist Luxus.

Das Hotel ist reizend und genau das richtige, um ein paar Tage rein gar nichts zu tun. (ich habe ganz vergessen, wie schwierig genau das ist...)

Bei der Einrichtung des Hotels wurde die Idee, viele kleine private Rückzugsmöglichkeiten zu schaffen, so wie es im Garten ist, aufgegriffen. (Vielleicht geschah es aber auch umgekehrt...) Es gibt abgeschiedene Ecken mit dicken bequemen Polstersesseln, einige schöne Antiquitäten und eine Bibliothek. Ein grosser Salon mit englischen Möbeln, gemauertem Kamin und dicken Teppichen lädt zum Verweilen ein und für ein so kleines Hotel (es gibt nur 21 Suiten) gibt es erstaunlich viele Restaurants, Café-Terrassen und Bars. Durch diese Vielzahl entsteht ein sehr privates Ambiente.

Die Lobby ist klein und unauffällig in den Eingangsbereich integriert. So entsteht fast das Gefühl, ein Privathaus zu betreten. Dicke Teppiche, glänzend polierte Messinglampen und dunkle Holzmöbel runden diesen Eindruck ab.

Es fühlt sich ein wenig nach Luxus an, auf einer der Gartenterrassen im Schatten eines alten Feigenbaums zu liegen und einfach nichts zu tun. Und Luxus will gelernt sein...

Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. Hallo Markus,
    das klingt ja nach einem sehr entspannten Urlaub.
    Die Hoteleinrichtung sieht sehr edel aus, richtig zum Wohlfühlen.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Zeit,
    ggglG Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Markus...

    geniesse diese 'Luxus'-Tage und lass dich ganz toll verwöhnen! :)

    Liebe Grüsse und 'häbets guet'

    Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. hi markus,

    das klingt wirklich sehr entspannend! geniesse den luxus, sowas tut einfach mal gut ;-)

    grüßli lisa

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank!

    Ich schicke Euch ein paar extra-sonnige Grüße!

    Liebe Geüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

stay in touch