Freitag, 30. September 2011

Teacup-At-The-Seaside

Eigentlich verreise ich immer mit meiner Reise-Ikebana-Schale. Meine Schwester hat sie vor einigen Jahren getöpfert und sie hat schon die halbe Welt mit mir bereist. Das mag sich egozentrisch anhören, aber ich habe gerne bekannte Dinge um mich, wenn ich in der Fremde bin. (Ich gestalte auch gerne Hotelzimmer um, aber komischerweise schätzen es die wenigsten Hotelbesitzer, wenn jemand durch das Verschieben der Möbel das Beste aus den Räumen rausholt...) Gegen ein wenig Deko hat bis jetzt aber noch keiner von ihnen etwas gehabt.

So mache ich also mein Urlaubs-Ikebana, stelle Schalen mit getrockneten Früchten, schönen Steinen oder gefundenen Muscheln auf und verteile großzügig Wohnzeitschriften und Duftkerzen. Schliesslich wollen wir uns wie Zuhause fühlen. Nur mit Meeresrauschen im Hintergrund.

Und so haben sich im Laufe der Zeit einige Reiseutensilien angesammelt, die in der restlichen Zeit des Jahres beim Reisegepäck wohnen: eine kleine Kaffee-Pad-Maschine (ich benötige viel Kaffee zum Überleben) mit einem niedlichen Porzellan-Kaffeebecher, ein seidener Reisebeutel für mein Reise-Patchwork (mit einer tollen chinesischen Stickerei) und ein paar große Seidentücher in gedeckten Rottönen, mit denen man im Nu hässliche (oder abgenutzte) Sessel verschwinden lassen kann. Man muss eben auf alles vorbereitet sein.... ;-)

Take Care,

Markus


P.S. Leider kann es diese Woche keinen Newsletter geben, aber dafür wird der von nächster Woche extra-lang.

Kommentare:

  1. Lieber Markus ...

    :) was du da schreibst kommt mir irgendwie bekannt vor!!! Als Erstes haben wir nämlich im letzten Urlaub das Wohnzimmer umgestellt! (und fast den Teppich ruiniert)! Es war zum Glück eine Ferienwohnung und kein Hotelzimmer! :)
    Es werden immer Blumen aufgestellt... schöne Zapfen, Holzstücke, Äste, wenn wir am Meer sind Muscheln... und sicher immer Rostgegenstände (sofern ich denn welche gefunden habe)

    Und ob du es glaubst oder nicht ;) eine kleine Kaffeemaschine. Ohne einen richtig guten Kaffee zum Frühstück brauche ich gar nicht erst aufzustehen!!!

    Liebe Grüsse

    Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank!

    Wie gut, dass es mir nicht alleine so geht!

    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

stay in touch