Freitag, 20. Januar 2012

Der Held in Dir


Manchmal wäre ich gern ein Held.
Einer, der jeden Tag die Welt rettet, entwurzelte
Bäume einpflanzt und
gestrandete Wale ins Meer 
zurück bringt.

Einer, der die Streite dieser Welt schlichtet,
der dafür sorgt, daß nirgends zu viel oder
zu wenig Wasser ist und der
jedes Übel schon im Keim
erstickt.


Jemand, der den Menschen lehrt
wie man mit der Erde umgehen sollte und
der das Leben schützt.

Ein Held, mit einem offenen Ohr und
einem großen Herzen, der
zur rechten Zeit am rechten Ort ist und
das Rechte tut.

Der nachts die Lichter auspustet,
damit jeder einzelne Stern zu sehen ist und
der es an Feiertagen
Blütenblätter regnen lässt.


Manchmal wäre ich gerne ein Held.
Einer, der das Richtige sieht und nicht erst
danach suchen muß.

Jemand, der das Richtige tut und nicht erst
ausprobieren muß.

Jemand, der das Richtige sagt und nicht erst
die richtigen Worte finden muß.

Manchmal wünschte ich mir, der Held in mir
würde sich nicht so gut
verstecken.

Begeben wir uns doch jetzt gleich
auf die Suche nach den Helden in uns und
wenn wir sie gefunden haben lassen wir sie raus und
machen diese Welt ein kleines bißchen besser.

Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. Guten Morgen Markus,

    sehr nachdenklich Zeilen, aber leider nicht immer in die Tat umzusetzen.

    Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende.

    Lieben Gruß,
    Mary

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen lieber Markus,

    ja Held sein, wer möchte das nicht? Aber es ist halt oft schwer und wenn man zu lange zögert, dann ist die Gelegenheit auch schon wieder vorbei!
    Wir haben hier gerade auch ein Heldenproblem zu lösen. Unser Süßer möchte zu Karneval ein Held sein, "Superman" oder "Ironman" oder..., da aber all´ diese Heldenkostüme einen Gesichtsschutz haben und ich finde, daß es fürchterlich ist, wenn man sich nicht wirklich ansehen kann, hatten wir hier so manche Diskussion.
    Ich stelle immer wieder fest, daß schon das "Ansehen" vielen so schwer fällt, daß ich das Offen-ins-Gesicht-Schauen heute zum Heldentum erklären möchte!

    Sei lieb gegrüßt von der Elke

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Markus,
    es wäre zu schön, wenn man dieses Denken in die Tat umsetzen könnte!! Leider wird man oft gebremst, bei dem Versuch, auch nur ein bißchen davon wahr werden zu lassen und dann schwinden meist wieder die guten Vorsätze!!
    Aber einen Versuch ist es wert!!
    Hab ein schönes Wochenende!!
    GGGLG
    Domi

    AntwortenLöschen
  4. .....und das jeden Tag, dass klingt gut!
    Nur glaube ich das keiner ein Held sein muss - NEIN - Menschen mit klarem Verstand und einer guten Portion Selbstvertraun die das Herz auf dem richtigen Fleck haben - das reicht!
    Mein Lieber Markus - Helden sterben jung!
    Sei ein Mensch bei dem es menschelt!
    Ich knutsch dich und wünsche dir einen schönen Tag! Deine Anke
    PS: ich freu mich schon auf deinen Newsletter

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Markus,

    für mich bist Du ein "Held", der mir jeden Morgen ein lächeln ins Gesicht zaubert - mich einige Minuten inne halten und nachdenken, den Tag "bewusst" beginnen läßt!
    Ich denke, wir müssen nicht immer nach den GROßEN Helden suchen, wenn wir es schaffen jeden Tag für jemand anderene ein kleiner Held zu sein, dann wird unsere Welt etwas freundlicher, wärmer und bunter.

    Vielen Dank für Deinen wunderbaren Blog und ganz herzliche Grüße aus dem Allgäu
    Manu

    AntwortenLöschen
  6. hi markus,
    sehr schöne gedanken wie ich finde. und ich denke im kleinen kreis in seiner umgebung kann man durchaus ein kleiner held sein u ich bin mir sicher das bist du auch!
    man kann sicher nicht die ganze welt damit "retten" aber wenn man schon in seinem umkreis anfängt ist schon viel gewonnen ;)
    hab ein schönes wochenende!
    grüßli lisa :)

    AntwortenLöschen
  7. Schon alleine, dass Du diesen Wunsch hast und nicht dieses egoistische "Nur-ich-bin-mir-wichtig-Denken" hast, macht Dich zu einem kleinen Helden.
    Denn, wer diesen Wunsch hat, wird ihn in die Tat umsetzen. Wenn auch nicht alles sofort möglich oder generell machbar ist.
    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  8. ....mal wieder ein sehr schöner nachdenklicher Post...aber ich glaube Du bist ein Held...auf jedenfall für Deine Familie!!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöner Text zum Wochenende. Also lassen wir die Helden in uns mal raus!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! :)

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Markus.
    für einen kleinen Jungen ein wundervolles, liebevolles Wochenende zu gestalten,das sind für mich,die Wahren Helden des Alltags!! Genau damit machst Du unsere Welt ein kleines bisschen besser....
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Markus
    Wieder super schön geschrieben und genau so einen Helden hätte ich heute brauchen können. Einen, der dem Zahnarzt auf die Finger schaut, so dass ich beruhigt im Stuhl hätte sitzen können ohne mich mit flatternden Nerven zu fragen, ob der Kerl wusste was er tat. Denn würde er mir nur ein klitzkleines bisschen Weh machen, würde der Held im am Schlawittchen packen und ins Nimmerland verfrachten. Seufz, aber auch so habe ich den Termin überstanden auch wenn mein Schnüttchen mir gerade zu verstehen gibt, dass es solche Termine gar nicht schätzt. Aber wenn man sich mit einem fiesen Olivenstein einen halben Zahn rausbeisst, muss das halt eben auch sein.
    Ach ja, und falls Du diesen Held doch noch finden solltest, schick ihn doch mal bei mir vorbei, den einen oder anderen Job hätte ich auch sonst noch für ihn.
    Häb Sorg u liebi Grüess
    Alex

    AntwortenLöschen
  12. Lieber Markus...

    ... sind wir nicht alle tagtäglich grosse oder auch nur kleine Helden??

    Ich glaube schon, nur ist das uns nicht immer so bewusst!

    Einer meiner Helden bist du... jeden Tag nimmst du dir die Zeit und stellst einen neuen Post in deinen Blog. (Ich weiss, dass man/frau diese nicht einfach so aus dem Ärmel schütteln kann)
    Die Idee, die entsprechenden Bilder dazu, den Text...
    Ich habe mich schon oft gefragt, wie du das machst!

    Jeden Morgen freue mich von neuem auf deinen Blog! Kurz innehalten ... und geniessen !

    Sei lieb gegrüsst mein Teacup-in-the-Garden-Held ! :)

    Cornelia

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschöne Bilder und ein schöner Text. Ich muss ihn mir in einer ruhigen Minute noch mal durchlesen wenn die Kids schlafen. Liebe Grüße Kiwi

    AntwortenLöschen
  14. Lieber Markus,
    es sind nicht die grossen Taten, die die Welt verbessern, sondern die vielen kleinen, manchmal unscheinbaren Dinge, die man jeden Tag leistet.
    Helden tragen nicht unbedingt einen Superman-Overall und bewahren mit zwei Fingern ein Hochhaus vor dem Kollaps, nein, Helden haben beispielsweise ein Blog... so wie dieses hier.
    :-)
    Alles Liebe,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  15. Schon alleine diese Gedanken machen dich zum Helden! Schönes Wochenende und alles Liebe, Carmen

    AntwortenLöschen
  16. Beautiful thought! I always want to do the right things first, not as a hero, or a good person. Just do what I thought is right..

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Du Held,

    wer mich immer wieder zum lächeln oder auch oft zum schallenden Lachen bringt, mir jeden Morgen wunderschöne Fotos und Geschichten schenkt, kleinen Jungs ein tolles Wochenende bereitet, Famile und Freunde mit allerlei Selbstgemachten Freude bereiten, ist schon ein Held. Es sind doch die kleinen Dinge die unsere Welt schöner machen.Die Welt kann man nicht aus den Angeln heben , alle Menschen kannst Du nicht retten, also hoffen wir danß es noch mehr Menschen gibt wie Dich, die sehr oft zuerst an andere denken.
    Und damit die Welt ein kleines bisschen freundlichen machen.

    Liebe Grüße

    Sanne und der Eisbärwolf der gerade meinen schreibtischstuhl ankaut.)

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschön!!! Das berührt mich gerade sehr!
    Ich mach mit !!!!
    Ein wunderschönes WE,
    und viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  19. Ich würde sagen, ein wirklich schönes Vorhaben. Es lohnt, das in die Tat umzusetzen. Einen Schritt nach dem anderen.

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  20. Lieber Markus,
    ist es etwa nicht heldenhaft, auch nur einen Menschen ein wenig glücklich zu machen? Oder ein Tier? Oder sich selbst - denn nur wer sich selbst annimmt und mag, kann auch anderen Menschen Freude bereiten. Und Du bereitest hier vielen Menschen täglich Freude! Man muss nicht immer der große, glänzende Held sein, der Großes vollbringt...Helden der kleinen Dinge sind wir selbst, jeder Einzelne! Und wenn man diesen Heldenmut an seinen Mitmenschen beobachtet, ist die Welt schon etwas glücklicher und besser geworden - oder??
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  21. Das hast du mal wieder in deiner wundervoll eigenen Art geschrieben und dem ist auch absolut Nichts mehr hinzuzufügen... Recht hast du !!!
    Ich wünsch dir ein tolles WE - hier schneit es was runter kann... GLG aus dem Schnee-Waldhaus, Christine

    AntwortenLöschen
  22. heute abend ist die heldin schon ziemlich müde, aber morgen ... ich bin dabei!
    ich find es so schön dich hier entdeckt zu haben ;-)
    herzliche grüße & wünsche
    amy

    AntwortenLöschen

stay in touch