Donnerstag, 5. Januar 2012

Needful things


Wie ich gemerkt habe bin ich nicht der einzige, der im Moment weder Rot, noch Tannengrün sehen will. Überall kehrt Frühjahrsfrische ein. (Ich hoffe für uns alle, daß das dicke Winterende nicht noch kommt, ich fürchte aber schon...)

Ich hatte noch eine kleine Holzkiste übrig, in der Clementinen waren...


Die Kiste habe ich mit weißer und schwarzer Farbe, einem Schwamm und etwas Sandpapier gealtert und zum Schluß eine Kordel um das Ganze gewickelt. Einen kleinen schwarzen Ziernagel in die Ecke gehämmert und fertig ist meine Needful things Kiste.

Sie kann mich das ganze Jahr begleiten, das Innenleben läßt sich ja leicht austauschen und sie kann auch (etwas geschützt vielleicht) draußen stehen.

Für den Januar wollte ich jedenfalls Blüten!


Also habe ich eine weiße Hyazinthe in einen Pausenbrotbeutel gesteckt, einen Topf Muskaris in einen alten Küchentopf gepflanzt und ein kleines Windlicht aus Bauernsilber dazwischen gestellt.

Das Windlicht ist leicht gefärbt, ich zeige Euch morgen bessere Fotos, es war einfach schon zu dunkel.


Das ist meine erste Frühlingsfrische-Deko-Idee. Vielleicht zieht die Kiste nächsten Monat (mit den ersten frischen saftig grünen Kräutern bestückt) in die Küche...

Was meint ihr dazu?


Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. Lieber Markus,
    das schaut sehr sehr schön aus!! Vor allem die Idee mit dem Frühstücksbeutel!! Ich liebe es, wenn Dinge so schön zweckentfremdet werden :-) Bei mir ist gestern auch die komplette rote Weihnachtsdeko in Kartons gewandert und die ersten Hyazinthen sind eingezogen!!!
    Ich hoffe auch, dass wir keinen Schnee mehr bekommen und sich der Winter vielleicht bis in den März hineinzieht!! Wir drücken uns einfach ganz fest die Daumen!!
    Liebe Grüße
    Domi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Markus, hast mich gleich angesteckt mit dem "Blütendrang" ... ich will mir heute auch welche besorgen.
    Obwohl meine Zwiebelpflanzen draussen schon ihre Köpfchen rausstrecken (bei diesen Temperaturen... aber noch viel zu früh...), möchte ich sie nicht ins Haus holen. Ich habe sie mit einer neuen Schickt Erde zugedeckt, damit sie nicht erfrieren, falls doch noch der Frost kommt.
    Saluti cari
    Cinzia

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Markus,
    wunderschön schaut die Frühlings-Kiste aus, auch mit Kräutern ist das eine schöne Idee und Ostern mit Ostereiern in Pastell und einem Holz- oder Gipshasen bestimmt auch sehr hübsch.
    Alles Liebe von Tatjana und einen schönen Arbeitstag, ich hab heute einen Tag Urlaub und da ich im "richtigen" Bundesland wohne morgen Feiertag, somit vier volle Tage frei, yippppieeeh ;-)).

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen !

    Sieht klasse aus deine Kiste !
    Ich hebe die Clementinen-Kisten auch immer auf :o)

    Schließlich sind sie, wie du auch schreibst, sehr vielseitig.

    Eine haben wir sogar im Bad, mit dem Schriftzug "le bain" verziert beherbt sie Shampoo etc...

    Bin gespannt, welche Wandlungen deine Kiste im Laufe der Zeit noch machen wird !

    einen schönen Tag !
    liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Markus

    Das ist so eine tolle Idee! Die Kiste schaut super aus. Da es derzeit ja für Küchenkräutern draussen grad noch ein bisschen heikel ist, kannst Die sie so gut rein- und raustragen.
    Ich bin ja am überlegen, ob ich heute jetzt Primeln und ein paar Hyazinthen kaufen soll. Die wären in so nem Transportkistchen auch gut aufgehoben. Abends rein, morgens raus.

    Lieben Gruss von der Frühlingshenne

    AntwortenLöschen
  6. hallo markus, wie immer eine coole idee, aus so etwas einfachem (hab mein letztes mandarinenkistchen auch noch nicht entsorgt :-)
    etwas so schlicht-schönes zu machen! super auch die pflanze im alten emaille?topf! wollen wir mal hoffen, das die große kälte heuer ausbleibt!
    stormy dornrös*chen*greetings!

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Frühlingsdekoration, lieber Markus.
    Solche Kisten müssen bei mir auch immer dran glauben. Ich weiss gar nicht, wie viele ich schon angepinselt habe. Mein Mann fragt mittlerweile bei allem Möglichen: Kann das weg, oder willst Du es noch anmalen??? :-)
    Einen schönen Donnerstag und alles Liebe,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen
    Schön ist sie geworden deine Kiste! Ich habe auch so eine in der Küche stehen, nur das da Öle/Essig&Co. aufbewahrt wird. Sehr praktisch, kann ich nur sagen! ;)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Einfach - schön! Geht doch nix über die einfachen Dinge des Lebens, die sind oft am wirkungsvollsten...
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Markus...

    schön ist sie geworden... deine Clementinen-Holzkiste. Sie kann auf jeden Fall sehr vielseitig eingesetzt werden...
    :) diese Idee muss ich mir merken :)

    Liebe Grüsse aus der stürmischen Schweiz

    Cornelia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    ich sammle diese Kisten auch. Habe letztes Jahr eine weiß gestrichen und mit kleinen Päckchen als Adventskalender verschenkt.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen Markus

    eine wunderschöne Idee, wie gut daß wir immer alles aufheben, gel, ich habe nämlich auch noch einige Clementinenkisten.
    Außerdem habe ich es gestern doch tatsächlich geschafft die ganze Weihnachtsdeko mitsamt Baum zu entfernen, hach ich bin ganz glücklich, nur mein Mann kam abends heim und hat ganz unglücklich geschaut Oh, der schöööööööne Baum weg.
    Freue mich auf die nächste Frühlingsidee von Dir, und ich hoffe sehr daß kein dickes Winterende kommt.

    Liebe Grüße

    Sanne und der Eisbärwolf

    AntwortenLöschen
  13. Super Idee. Die Kiste samt Inhalt sieht supertoll aus. Gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße allesistgut :)

    AntwortenLöschen
  14. Hey mein Lieber,
    wiedermal ne super schöne Idee für fast Low coast....ich hab noch zwei leere Kisten - ich denke nach meiner Großaktion sind die dann auch fällig..wenn ich schon mal beim Streichen bin!

    Ich drück dich

    Deine Anke

    AntwortenLöschen
  15. Schöne Idee, lieber Markus.
    habe auch noch so eine Kiste draussen stehen - wäre ja schnell gefertigt.
    Aber erst mal muss der Weihnachtsbaum hinaus.. :)
    HG
    Birgit, die ganz fest davon überzeugt ist, dass der Winter erst noch kommt - und wenn nicht wäre es für die Natur sehr schlecht.

    AntwortenLöschen
  16. Eine tolle Idee! Sieht richtig frisch aus. Ich werde die nächsten Tage bei mir auch klar Schiff machen und die Weihnachtssachen in die Kisten packen!

    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  17. Hi Markus,
    Du erstaunst mich immer wieder! Ganz tolle Idee. Vor allem praktisch zum "Immer wieder mal woanders-Hinstellen".
    ♥-liche frühlingshoffende und winterwegbleibende Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  18. Eine tolle Idee! Und super geeignet zum Nachmachen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  19. Oh ja, das ist genau was ich gerade brauche, Markus: viiiiiiel Weiss und Grün. Super schaut's aus! Klemme mich am Wochenende auch dahinter und verräume den Weihnachtskram. Mir ist nach Frühling, obwohl es draussen grad blitzt, donnert und schneit. Igitigitigt.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  20. Lieber Markus,

    einen schönen Blog hast Du, werde mich mal als Leser eintragen.
    Das mit der Kiste ist eine schöne Idee und regt zum Nachmachen an.

    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  21. Na endlich, jetzt weiß ich, was ich mit dem Clementinen-Kistchen, das ich vorsorglich verwahrt habe, anstellen kann.

    Du hast immer wieder ganz klasse Ideen!

    Lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  22. jaaaa, her mit dem Frühling!! obwohl es gerade bei uns schneit, ist auch bei uns diese Woche Weihnachten verschwunden und somit gleich der Frühling ins Haus gezogen *grins* Deine Dekoidee gefällt mir! GGLG Carmen

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Markus,
    superidee!!!
    GGLG sternchen

    AntwortenLöschen
  24. Genial schön. So könnte ich mir meine erste Frühlingsdeko auch vorstellen.

    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen

stay in touch