Donnerstag, 15. März 2012

10 Dinge...die man beachten sollte, wenn man einen Kurztrip ins Wellness-Kloster macht





  1. Packe Deine Koffer (merke: Mehrzahl!) mit Bedacht. Selten benötigt man für einen 3-Tages-Wellness-Trip 7 Paar Schuhe.
  2. Weil man aber nie wissen kann, ignoriere Punkt 1 auf alle Fälle!
  3. Nimm Deinen eigenen Bademantel mit. Es scheint ein ungeschriebenes Gesetz zu sein, daß (ganz egal, wie nobel das Hotel sonst so ist...keine Bange...) die Hotelbademäntel immer zu klein, zu groß und/oder mit fehlenden Gürtelschlaufen sind. (Egal, wie oft man sie umtauscht. Ich glaube, sie werden so hergestellt...) (Denk daran, daß Du ihn den ganzen Tag anhaben wirst!)
  4. Wenn Du die Ruhezone ganz für Dich alleine haben willst, summe ganz kurz den Werbejingle vom "Musterhausküchenfachgeschäft" (sorry für die Werbung). 
  5. Erkundige Dich vorher was genau Deine gebuchte Wellness-Anwendung ist. Sie könnte nur aus warmem Wasser (Frühstück), warmem Öl (Abendessen) und Naturjoghurt (nicht zum essen - Hilfe!) bestehen.
  6. Mache dem Kellner freundlich aber unmissverständlich klar, daß ein (Einzahl) Wachtelei auf einem (Einzahl) Blatt Brunnenkresse mit einem (Einzahl) Tropfen Himbeerdingens zwar sehr elegant auf diesem riiiiiiesigen Teller aussieht, das aber keine angemessene Hauptmahlzeit für einen ausgewachsenen Erwachsenen ist. (Nein, auch dann nicht, wenn er einen (Einzahl) Mini-Mini-Kräcker dazu legt...)
  7. Lege kein Gelübde ab, von dem Du schon vorher wissen solltest, daß Du es keine 5 Minuten später brechen wirst. (Wenn Du annähernd so wie ich bist, gehört ein Schweigegelübde definitiv dazu!)
  8. Überdenke Punkt 1 mindestens siebenunddreißig Mal, packe Deine Koffer (Mehrzahl) mindestens genauso oft ein und aus und beherzige dann Punkt 2!
  9. Wenn Du keine Wunderbäumchen mit Tannenduft magst und Dir von Latschenkieferbadezusatz übel wird, verlasse die Sauna auf alle Fälle vor dem Aufguss.
  10. Überlege vorher, ob Du wirklich 78 Euro für eine kleine Tube Fußsohlenpeeling ausgeben willst. (Nein, die nette Dame, die Dir damit Deine Füße so wunderbar glatt gemacht hat, ist im Preis nicht inbegriffen...) Wenn ja, ist das völlig ok, schließlich hast Du fünfmal soviel für ein Glas warmes Wasser, eine Tasse warmes Öl und einen Becher Naturjoghurt (Hilfe!) ausgegeben...


Take Care,

Markus


P.S. In Wirklichkeit haben wir den Wellness-Bereich nicht einmal gesehen. Mir ist das nämlich viel zu langweilig. Und zu ruhig. 120° C mit vierzehn wildfremden Menschen auf (gefühlten) 5 m²? Da kann ich wirklich nicht entspannen. Aber ich mag die Idee von Wellness-Hotels. Sie sind so....entspannend....man kann sich wirklich Zeit lassen, überall ist es schön ruhig (automatisch flüstert man, fast wie in einer Kirche, vor lauter Ehrfurcht über diese Möglichkeit alles gaaaaaaaaaaaaaaanz langsam und leise zu machen).
Ich gehe da lieber Städte besichtigen, Wälder erkunden, Gärten ansehen und Steine in Flüsse werfen.
Und eins will ich noch sagen: Es war ein toller (und völlig entspannter) Kurztrip!

Kommentare:

  1. Lieber Markus
    Danke für den tollen Tipp ;o)
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Tag und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Markus wunderbar deine 10 Punkte ja und das mit den SPA Bereichen kenne ich auch gar nicht mein Ding letztens wollte ich während einer man höre lumi lumi Massage von der Pritsche springen vor langweile da bin ich viel zu unruhig. das ist was für Städter. einen schönen Tag wünsche ich es soll ja traumhaftes Wetter geben
    lg Simone

    AntwortenLöschen
  3. Moin Markus! Wieder ganz wunderbar, Deine 10 Punkte, habe ich wieder lachen können am frühen Morgen. Danke schön.
    Nur, so nebenbei, um mal mit dem Vorurteil aufzuräumen, dass sei nur was für Städter:
    Ich bin durch und durch eine Stadtpflanze und kann nicht mal 3 Minuten in der Badewanne liegen!!!
    Das ist für mich Streß!
    Hab es schön
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Markus,
    vor vielen Jahren haben wir uns auch einmal ein Wellness-Wochenende gegönnt. Kinder zu den Großeltern und 3 Tage ab nach Freiburg. Vor lauter Terminen mit warmem Wasser, warmem Öl, Maseuren und und und haben wir uns den ganzen Tag nicht gesehen und abends waren wir trotzdem so platt vom Erholen, dass wir beim Essen fast eingeschlafen wären. Das war unser 1. und auch unser letztes Wellnesswochenende! Wir halten es inzwischen so wie ihr und schauen lieber was an - zusammen! Und ich hab immer zuviel Koffer und Schuhe dabei, man kann ja nie wissen.....!

    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  5. hallöchen markus,
    ich muss gestehen ich bin ein kleiner wellnessfreak aber nur für kleinen zeitraum ;) 1-2 tage aber dann muss wieder action her :)
    find ich aber schade wenn ihr bei der kost so "elegant" gehalten wurdet ein guter schmaus gehört doch zu einem gemütlichen wellnessweekend einfach dazu :)
    grüßli lisa :)

    AntwortenLöschen
  6. Breit grins!

    Hallo Markus,

    ich persönlich denke, entspannt kann man nur selber in sich drin sein. Ich kenne Menschen, die machen dauernd hier in Aachen Wellness im Thermalbad, für viel Geld, und sind danach immer noch so wie vorher ;o)
    Toll gemacht: Das schöne Gebäude bewohnt und für die Seele in die Welt! Wäre auch genau meins.

    Hab´ einen herrlichen Tag heute. Liebe Grüß, Elke

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Marcus, herrlich Du hast es wieder einmal genau auf den Punkt gebracht.
    Ich liebe Deine 10 Dinge posts ............ schmunzeln am frühen morgen, toll
    Liebe Grüße aus Solingen, Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Ah da ist sie ja wieder, die Liste. Ach es ist immer sehr witzig, wie Du das schreibst. Toll, dass euer Kurztrip so schön und entspannend war. :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Markus,
    mit deinen "10 Dingen" versüßt du mir jedes Mal wieder den Morgen! *g*
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  10. Oh je, jetzt bekomme ich den Jingle vom Küchenfachgeschäft nicht mehr aus dem Kopf ;-)
    Ich mag auch lieber Städtetrips!!

    viele liebe Grüße,
    Duni

    AntwortenLöschen
  11. Also Punkt 1 kann ich absolut nachvollziehen. Irgenwie habe ich auch immer mehr dabei, je kürzer der Ausflug/Trip/Urlaub ist. Dabei fährt man ja nicht irgendwo in die Wüste, wo man nichts kaufen könnte, wenn man wirklich mal was vergessen hat.

    Wahrscheinlich ist das ganze eine Art Gesetz wie in der Physik:

    Kofferanzahl verhält sich Antiproportional zu Reisetage

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Markus,

    freut mich wenn du eine schöne Zeit hattest !

    Dir noch einen schönen Tag
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  13. Hahaha! Thanks for the tips! :)

    AntwortenLöschen
  14. hallo,lieber Markus
    schon wenn man am Morgen schon ein Lächeln,ins Gesicht,
    bekommt...danke für Deinen 10 Punkte SPA.
    Dein Blog ist einsame SPITZE....macht süchtig...lach .Hab noch einen schönen sonnigen Tag.
    Mit lieben Grüßen Gisy

    AntwortenLöschen
  15. Lieber Markus,
    schön, du bist aus deinem erholsamen Wellnessurlaub zurück. Deine 10 Dinge.. werde ich mir für meinem nächsten Wellnessurlaub mal ausdrucken.
    Habe noch einen schönen sonnigen Tag.
    Liebevolle Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Wie gut, dass du das geschrieben hast! Zu allererst hatte ich was zum Lachen und dann - gut zu wissen! Selber mag ich auch solche schönen Hotels und buche sie mal mit Genuss, aber den ganzen SchnickSchnack, den brauche ich nicht wirklich und von daher, ich gehe auch lieber Städte besichtigen, Gärten ansehen, oder wandle am Fluss entlang, wenn denn einer da ist.

    Es ist schön - keine Frage, jedoch - man sollte auf dem Teppich bleiben. Und keine 7 Paar Schuhe für 3 Tage mitnehmen.

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  17. Beautiful tulips and a great mosaic!

    AntwortenLöschen
  18. hihi schweigegelübde ....
    lustige grüße, elvi

    AntwortenLöschen
  19. Einfach GENIAL... ich liebe deine '10-Dinge'-Posts soo sehr :):):) !!!

    Liebe Grüsse

    Cornelia

    AntwortenLöschen
  20. ...sehr schön lieber Markus :-))
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  21. Hach *seufz*... beneidenswert lieber Markus!

    AntwortenLöschen
  22. Lieber Markus...
    Danke für diese tollen Tips!!!! Ich werde sie mir ausdrucken und an den Kühlschrank hängen,damit ich ,falls mich der Gedanke an einen Wellness Urlaub mal überkommen sollte,daran erinnere und das ganze nochmal überdenke...
    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  23. Lieber Markus,
    ich liebe Deine "Merklisten"... lach!
    Mir geht es ziemlich ähnlich, wie Dir, mir ist so etwas auch zu langweilig. Und schwitzen... nein Danke, das kann ich auch ohne Sauna haben. Doch aussehen tut das Hotel so wunderschön, dass sich schon nur deswegen so ein Kurztripp lohnen würde. Essen würd ich dann allerdings wo anders... Diät machen im Urlaub ist nicht so meins...
    Liebe Grüsse
    Susann

    AntwortenLöschen

stay in touch