Donnerstag, 26. April 2012

10 Dinge, die man beachten sollte, wenn man unvorbereitet auf eine Herde wilder Kühe stösst



  1. Traue keinem Lattenzaun. (Schon gar nicht, wenn er nur kniehoch ist...)
  2. Kühe, die einen irren Blick haben verhalten sich auch meistens so.
  3. Ein Grillbesteck ist keine geeignete Abwehrwaffe. (Das funktioniert nur bei Schnitzeln...)
  4. Bevor Du wilde Faxen vor dem Zaun machst, vergewissere Dich, daß er kein Loch hat.
  5. Wenn Du über eine Weide mit wilden Kühen gehen mußt (so ist das hier oben manchmal) solltest Du keine FlipFlops tragen.
  6. Nr. 5 gilt doppelt, wenn die Weide morastig ist und du (vielleicht) plötzlich losrennen mußt...
  7. Golden Retriever sollten keine Mutterkühe apportieren.
  8. Kuhweiden (egal wie idyllisch sie aussehen) sind keine geeigneten Picknick-Wiesen...
  9. Wenn Du schon Angst vor den halbstarken Kälbern hast, warte erst, bis Du die Mutterkuh siehst. (Wenn Du Dich vor der Mutterkuh fürchtest warte erst, bis der Bulle kommt! Hiiiilfe!)
  10. Norddeutsche Kühe verstehen kein Hessisch. (Es nutzt also nichts, wenn Du Eich mach aahle Worscht aus dehm Deir schreist, während Du versuchst, um Dein Leben zu rennen....)

In Wirklichkeit sehen diese Kühe nur auf den Bildern so süß und harmlos aus. Sie sind wirklich furchteinflössend und gefährlich. (Und sie haben einen wirklich irren Blick...)

Wie froh ich über den Lattenzaun war, selbst wenn er nur kniehoch ist. Wir befinden uns hier mitten in einem Naturschutz-Moor und diese Kühe leben (relativ) frei. Die Wege führen durch die Weiden und da muß man schon Nerven wie Drahtseile haben...oder schnell rennen können. (Und eins kann ich Euch sagen: FlipFlops sind dafür völlig ungeeignet...)


Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. Das Tier wirkt bereits auf dem Bild sehr selbstbewusst, und nach diesem, Deinem lebendigen Bericht sagt es mir: Wart's ab, ich krieg Dich.

    Gruessle Heidibus

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Markus,

    was erzählst Du von Flip-Flops, hast Du die Tage nicht geschrieben, Gummistiefel? Oder ist bei Euch im Norden jetzt schon das warme Wetter angekommen? Auf jeden Fall, habe ich mich schlapp gelacht über Deinen Post.

    Liebe Grüße Lydia ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  3. Das kann ich alles nur unterschreiben! FlipFlops sind fürs Landleben ohnehin ziemlich ungeeignet.....
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Markus, ich weiss, wovon Du sprichst... musste mal meinen, von nichts sich stören lasssenden, Mausloch grabenden Hund mitten aus einer Kuhweide retten.
    Die Herde formierte sich und lief auf sie zu, was sie, entweder wie eine irre grabend oder den Kopf im Mausloch steckend ja nicht sehen konnte... natürlich wurden die Kühe nicht langsamer, als ich auch noch auf der Weide rum latschte, und Hund mit Gewallt aus seinem Mausloch ziehen musste... gott sei Dank mit Turnschuhen...lach ... ziiiiemlich furcht einflössend, um es mal gemässigt auszudrücken..
    Liebe Grüsse und pass auf Dich auf!
    Susann

    AntwortenLöschen
  5. Wieder mal sehr lustig!
    Habe es mal auf dem Monte Baldo erlebt, da laufen Kühe und Ponys ganz frei herum. Eigentlich überall auch in den Alpen. Wenn man also hier zum Wandern geht, muss man schon eine gehörige Portion Mumm einstecken - wobei die Kühe ja an Menschen gewöhnt sind... Aber man weiß ja nie...!! ;)
    Dir noch ne schöne Zeit!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  6. Hello Mark:
    Such very sage words and advice.

    We should not, on consideration, wish to be too close to these beasts who, while they may look relatively harmless are, we are certain, capable of becoming quite threatening. Happily we are not troubled by anything similar in the centre of Budapest!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Markus, ich kann dich vor meinenm geistigen Auge spazieren gehen sehen! Wünsche für den heutigen Gang gute Nerven!

    Ich krieg mich gleich nimmer!
    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Hihi, Markus, was Du der Kuh entgegenbrüllem möchtest, versteht hier auch kein MENSCH!
    Sehr schön, ich liebe die Vorstellung, wie Du kreischend in FlipFlops auf der Weide herumplatschst.
    Heute wird es schön sonnig, zwar erst zum Nachmittag, aber Du kannst die Gummistiefel gegen die FlipFlops tauschen!
    Lieben Gruß, vany

    AntwortenLöschen
  9. Oh, Markus!
    Da hast Du mich in meine Kindheit zurückversetzt. In Raeren(Belgien)bin ich groß geworden und dort sind durch die Kuhwiesen 2schuhbreite Betongässchen gegossen. Die waren eine prima Abkürzung zur Schule. Ich bin da immer mit Augen zu und durch lang geeilt. Bloß nicht rennen! Aber wenn ich am Anfang eines Gässchens stand und die neugierigen Kühe oft schon schauten, wer denn da kommt?! Da bin ich auch oft wieder zurück und die Straße lang :o)
    Heute gibt es nur noch die Gässchen. Die armen Viecher stehen sich in irgendwelchen Ställen die Glieder krumm. Eigentlich schade :o(
    Danke für die Erinnerung und für ´s breite Grinsen.
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  10. guten morgen markus,
    ich hoffe du triffst nicht mehr zuviele kühe ;)
    aber dein post war wieder sensationell!!
    grüßli lisa :)

    AntwortenLöschen
  11. Moin lieber Markus,
    wie es scheint hast du jede Menge Spaß hier bei uns im Norden und erlebst sogar einen zweiten Frühling....falls sich die Sonne bis zum Ende deines Aufenthalts doch noch blicken lassen sollte ;O)
    Viel Spaß noch,
    Tini♥

    AntwortenLöschen
  12. LOL - ist das lustig Markus!
    Hihihi, da muss ich an ein Erlebnis denken, dass ich mal hatte.
    Mir lief beim Wandern in den Bergen ein Schafbock nach, weil ich Mööööööö gerufen hatte. Da hab ich aber schnell die Beine in die Hand genommen. :D
    Danke für deine 10-Punkte-Liste. Werde es beachten! Hatte auch nachgelesen bei dir und wie immer schöne Ideen!

    Lieben sonnigen Gruß
    Nicole ;)

    AntwortenLöschen
  13. Moin Markus,
    wünsch dir noch weiterhin ganz viel Spaß bei uns im Norden. Schön wäre jetzt wenn sich die Sonne endlich mal blicken lassen würde, dann klappts mit dem grillen. ;-)

    Ganz liebe Grüße,
    die Tanja
    ps.: Vorsicht auch bei Schaf und Heidschnucke ! ;-)

    AntwortenLöschen
  14. *schmunzel* wieder ein echter Lese-Genuss
    LG.Doris

    AntwortenLöschen
  15. Hello Mark:
    We are relived to see that our comment has appeared here since the comment which we left on your previous post yesterday seems to have disappeared.

    In short, we discovered your beautifully presented, eclectic and most interesting blog through the comment which you had left on Madelief's recent post. We have signed as Followers in order to stay in touch!!

    AntwortenLöschen
  16. oh je, das liest sich aber doch furchteinflössend und die vorigen Kommentare bestätigen diese 1o-Punkte-Liste. Ich werde sie mir sofort ausdrucken.
    Wenn jemand Lust auf Kuh-Kunst hat, kann er ja mal hier vorbei schauen. Diese Kühe sind friedlich auf Leinwand gebannt und nein, das ist nicht von mir. Ich mag bloss die Bilder:
    http://www.bina-art.de/pics/tiere2004/Kuehe00.html

    AntwortenLöschen
  17. Ich lach mich schief!
    Bitte den Tipp von Tanja unbedingt beachten... Sockenbären sehen alle so harmlos und knuffig aus... sind sie auch... manchmal! "GG"

    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  18. Hej Markus,
    ich hab wieder herzlich gelacht!
    Da ich ein Mensch mit vvvviiiiieeeeellll Fantasie bin, habe ich nun ein Bild im Kopf!
    Markus-Flip-Flops-Kuhfladen-Kühe-Idefix-Sam!
    Viel Spaß noch in S-H!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  19. HERRLICH!!! ;-))
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Markus,
    ich musste in meiner Verlosung die zweite Tasche noch mal ändern, nun ist dort eine neue mit Blumen. Ist das auch die erste Wahl beim Gewinnen?

    Liebe Grüße, Tanja

    Ps. Dein Post ist klasse!! Musste auch schon mal mit meiner Tochter auf dem Arm vor ein paar wilden Kühen flüchten...trotz Zaun. Der sah nicht so aus, als ob die hinter uns herrennenden Kühe aufhalten würde. Riesen Aufregung sag ich Dir ;-)

    AntwortenLöschen
  21. Hihi, das war mal wieder köstlich. Ein Tipp von einer Ostfriesin. Brülle die Kühe nächstesmal so an :" Ik wull di wat!" Könnte vielleicht helfen.
    Einen schönen Tag wünscht Dir
    Petra

    AntwortenLöschen
  22. ;o))))))))) wirklich ganz witzig beschrieben! Ich werde es merken. ;)
    GGLG,
    Lucia

    AntwortenLöschen
  23. ....ich lach mich schlapp......ich seh dich und Sam gerade (du völlig außer Puste und Sam gut gelaunt) über die Weide flitzen! *lach mich wech* Du bist der Kanaller! Mein Markus eben!

    Knutschknuddel dich und Streichler von mir, Jannick und Juli an Sam
    Deine Anke

    AntwortenLöschen
  24. Grins, und ich dachte schon, nur die Engländer hätten Kampfkühe. Mein Mann und ich haben uns in Cornwall mal ein wenig verlaufen und wollten über eine Wiese mit Kühen laufen...hmmm, weit sind wir nicht gekommen, da mussten wir den Rückwärtsgang... den sehr schnellen Rückwärtsgang einlegen. Hihi, die Kühe sind alle auf uns losgerannt gekommen. Das kannte ich bisher nicht, denn in der Schweiz, auf der Alp sind die Kühe friedlich und lassen Wanderer in Ruhe.
    Hab mich köstlich amüsiert über diesen Post. Toll geschrieben.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  25. *ggg*! Gerne wäre ich dabei gewesen! Wilde Kühe gibt es auch an der A8, direkt! Und im schönen Allgäu. Aber da geht ma au net mit Flip-Flops hin, sondern mit Wanderschuhen.

    Grüßle, Brigitte

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Markus,
    eine Sache, die man beachten sollte, wenn man über eine riesige sonnige Sommerwiese wandert (ausgeschriebener Wanderweg Oberpfalz), ein rotes T-Shirt anhat - und urplötzlich mit blutunterlaufenen Augen ein Stier auf einen zugerollt kommt? JAAA, "rauf-auf-den-Baum", T-Shirt ausziehen und laut und langanhaltend um Hilfe rufen (nein, 1987 hatte ich noch gar kein Handy, sah aber süß aus, bekleidet mit BH und Knickerbocker - hat jedenfalls der Bauer gesagt, welcher nach Stunden erst den Stier mit dem Trekker vertrieben und dann mich vom Baum gepflückt hat!)
    Bei Deiner heutigen Überschrift kam mir das Ganze wieder in den Sinn. Erstmal ist mir das Lachen im Gesicht eingefroren, aber dann kam es so richtig flip-floppig aus dem Bauch raus....
    Übrigens hat heute in unserem schönen Hessenland (nahe Frankfurt) den ganzen Tag die Sonne gelacht (vielleicht hatte die ja auch bei Dir gelesen...)
    Noch einen schönen (stierlosen) Urlaub wünscht Dir
    Hanni aus Hessen

    AntwortenLöschen
  27. Hi Markus,

    You had me LOL Markus! We often come upon a herd like the one you encountered when walking in the countryside. Therefore we are very happy with your 10 golden tips.

    Happy evening,

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Markus,
    das war doch grad mal ne echt tolle Gutenachtgeschichte.
    Was hab ich gelacht, sorry.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  29. DANKE dafür dass Du mich herzlich zum Lachen gebracht hast! :)

    Liebe Grüße

    PS: Ich hoffe die Kühe haben Dich trotz Flip Flops nicht erwischt?! ;)

    AntwortenLöschen
  30. I am enjoying my visits to your blog, as I always have a good laugh. Thank you!
    I think the cows are charming?? No?? I live in the city, and we don't get the excitement you all get. Cheers from DC, Loi

    AntwortenLöschen
  31. Hey Markus,

    WAS ZUM TEUFEL machst Du mit Flip Flops auf einer Kuhweide???????? Noch nie was von Kuhfladen gehört???. Entschuldige , für Dich war es bestimmt nicht lustig, ich habe aber trotzdem gerade schallend gelacht über Deine super Geschichte. Man muss sich dss nur mal bildlich vorstellen, Markus mit Grillzange und Flipflops hüpft über die Kuhweide, Klasse.

    Liebe Grüße

    Sanne und der Eisbär , der Kühe auch ganz lustig findet, sie aber leider nicht jagen darf

    AntwortenLöschen
  32. Uiuiui, wir wurden dieser Tage von einer Herde Schafe "verfolgt" - bis zum Zaun, weiter kamen sie nicht. Und ich habe mich schon gefragt, ob die wohl beissen würden o.ä. wenn sie könnten? Aber vor Kühen bin ich auch schonmal weggelaufen (oben auf dem Deich).

    Lg, die Modeoma

    AntwortenLöschen

stay in touch