Donnerstag, 3. Mai 2012

Teacup-At-The-Baltic-Sea - 8


Glück gehabt! Die Rhododendron-Hecke hat angefangen zu blühen. So sehen wir wenigstens noch einen Teil der ganzen Pracht.
Unser Garten ist leider zu sonnig für diese wundervollen Sträucher, die ja am liebsten im Schatten hoher Bäume stehen. Auf unserer Reise durch Südengland haben wir die unglaublichsten Exemplare bewundert.


Eigentlich hätte ich auch gerne einen im Garten gehabt, vielleicht nur einen kleinen, aber es ist einfach nicht der richtige Standort.


Vielleicht sollte ich vorher einfach ein  paar hohe Bäume pflanzen....?


Oder ich bewundere sie in den passenden Gärten  Schwiegermutters-Garten.

Habt ihr Euch auch schon in Pflanzen verliebt, für die ihr einfach  nicht den richtigen Platz habt? (Und habt es trotzdem versucht....?)


Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. So schöne. Blüten - wie kommt es, dass der Rhododendron bereits so weit ist? Das dauert hier in Bayern noch länger ........

    Die sonnigsten Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. Aber klar doch! Versuchen kann man's ja... könnte ja sein, dass die aus purer Gemeinheit drauf schreiben, dass die Pflanze nicht für meinen Garten geeignet ist...
    Die Idee für den Rhododendron Bäume zu pflanzen find ich super! ... schmunzel
    Liebe Grüsse
    Susann

    AntwortenLöschen
  3. .......Hallo Markus,
    bevor mein Rhododendron seinen heutigen Platz bekommen hat stand er 5 Jahre in der prallen Sonne....ok er brauchte extrem viel Wasser aber er ist gewachsen und ist mittlerweile fast 1,70 Meter hoch mittlerweile steht er im Schatten aber schöner ist er nicht geworden. Von meinem kleinsten....Rhododendron kann ich auch nicht unbedingt behaupten das er im Schatten steht-zwar sitzt er unter einer Birke aber die liebe Sonne prasselt eigentlich fast den ganzen Tag auf den Zwerg! Ich liebe Rhododendren und Azaleen also mussten sie sich MIR anpassen! Versuch es vielleicht ganz nah an eurer Mauer!.....

    Knutschknuddelgrüße
    Deine Anke

    AntwortenLöschen
  4. Moin, Markus!
    Wir haben ca. 4 Rhododendren im Garten stehen ( und ich mag sie eigentlich überhaupt nicht gern im Garten haben! :-( ), fast alle mit einem Platz an der Sonne!
    Und die beiden mit der meisten Sonne sind auch diesjenigen, die am größten sind und am üppigsten blühen! Und glaube mir, freiwillig gieße ich die Büsche nicht noch extra. Das schaffen die ganz allein!
    Also - vielleicht ist bei Euch doch noch nicht alle Hoffnung verloren?

    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Markus,
    oh ich liebe Rhododendren. Unser Nachbar hat eine wunderschöne Azaleenhecke. Ein Traum. Ich selber habe hier schon mehrmals versucht Rhododendren zu pflanzen. Sie sind mir alle eingegangen. Iwie ist hier wohl auch nie der richtige Standort oder die Wühlmäuse fressen ihn weg. :-/ Aber ich gebe nicht auf und werde es weiterhin versuchen. Übrigens stehen Nachbars Azaleen und Rhododendren auch nicht unter Bäumen sondern Mitten auf dem Rasen in voller Sonne. ;-)

    Liebe Grüße aus dem sonnigem Norden,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. hi markus,

    ja daskenn ich ;) und ich versuche es immer wieder und immer wieder. dabei sind bei mir am balkon nur kakteen wirklich glücklich ;)
    aber ich denke das gehört dazu!
    danke für die tollen bilder!
    grüßli lisa :)

    AntwortenLöschen
  7. Servus Markus,

    die Rhododendren auf Deinen wunderschönen Bilder sind weiter wie unsere. Wir haben in unserem Garten zwei Rhododendren und zwei Azzaleen. Sie gedeihen wunderbar. Wichtig für diese Pflanzen ist ein saurer Boden. Ich habe ihnen auch von Anbeginn an eine Rindenmulchschicht gegeben, sodaß die Erde nicht gleich austrocknet. Ich habe sie vergangene Woche mit dem Rhododendrondünger gedüngt und sie auch mit dem Eisensubstrat versorgt. Ebenso hänge ich einige Gelbtafeln in die Büsche gegen die Zickade, die bleiben dann dort kleben. Das ist wirklich wenig Arbeit und ich werde mit wunderschönen blühenden Büschen belohnt. Werde ein Bild auf den Blog stellen, dann kannst Du sie auch sehen !!

    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Markus, ich habe meinen nach diversen Standortversuchen einfach in eine riesige Zinkwanne gepflanzt (mit der passenden Erde) und siehe da, er lohnt es mir seit 3 Jahren und blüht sogar zweimal ganz wundervoll!
    Wir in Rheinhessen haben einfach nicht den Boden für Azzaleen und Rhododendren!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Markus, die Rhododendren sind wunderschön.
    ich beneide bei meiner Schwiegermutter im Garten immer die mMgnolien,wenn
    sie blühen, aber wenn sie dann ihre ganzen Blüten verliert dann weiß ich wieder warum ich doch keine habe
    Liebe Grüße Andrea, NRW
    P:S Wollte nicht länger anonym bleiben und habe mich auch angemeldet

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe Rhodedendren und bis jetzt habe ich zwei.Ob es der richtige Standort ist weiß ich nicht,mit Dünger und den Dingen ihren lauf lassen klappt es ganz gut.Ja,einen Fehlkauf gab es vor ein paar Wochen.Mein Mann liebt Magnolien,also kam er freudig mit einer Pflanze noch Hause.Da wurde dann zwischen Wäschespinne und Räucherofen Erde aufgehäufelt und das Bäumchen eingepflanzt.Bin auch schon gespannt wie es sich entwickelt.

    Moin Moin Maren

    AntwortenLöschen
  11. Lieber Markus
    Ich liebe Rhododendren. Leider gefällt es diesen bei mir nie ;o(
    Ich wünsche Dir eine sonnige Restwoche und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Lieber Markus,
    hier im Ort sind einige Rhododendren, die stehen nicht unter hohen Bäumen. Sind riesengroß und wunderschön! Ich habe mal einen hier in unser Schattenreich gesetzt und er war wie verschimmelt. Zu wenig Sonne? Ich weiß es nicht...!
    Ich persönlich liebe Rosen, aber die pusten mir hier was! Nur die kleine, robuste Fairy hat mich lieb und ist sehr zufrieden hier ♥
    Eine schöne Resturlaubswoche und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Markus,
    in der Gärtnerei erzählte man uns das Rhodos eigentlich Moorpflanzen sind, also brauchen sie Wasser, Wasser, Wasser!
    Unsere stehen vor dem Küchenfenster (also Norden) und gedeihen in unserem Geestboden gut.
    Im Garten (Süden) wären sie mir beinahe eingegangen!
    Versuch´s einfach: Versuch macht kluch!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  14. Der Rhododendron ist zwar sehr schön, aber auch unser Grundstück eignet sich überhaupt nicht dafür. Bäume! Und die holze ich nicht so einfach ab. Ich sage mir, man muss nicht alles haben, man kann ja auch anderswo genießen und anschauen!

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Markus,

    ich mag sie auch sehr gerne, meine Rhodos blühen jetzt auch. Mußt übrigens nicht extra nach England fahren um sie zu bestaunen, in Bremen im Bot. Garten und in und um Bad Zwischenahn sind tolle, große Rhodendronparks!!! :)

    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  16. Hi Mark - I also love rhododendrons, but cannot grow them in my gardens. Also too much sun and very humid, hot temperatures in summer. Thank you for posting those lovely photos for us all to admire. Loi

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Mark

    Deine Fotos von den Rhododendren sind klasse..die bei meinen Eltern im Garten sind gestern auch aufgegangen...hab mir gleich welche geklaut für zuhause ;-)

    btw..klasse Blog hast Du :-)

    Liebe Grüße Nadine

    AntwortenLöschen

stay in touch