Mittwoch, 14. August 2013

fette hennen


Ich habe zwei Fetthennen im Topf sitzen, die von Jahr zu Jahr größer werden und nun langsam ihre Blüten öffnen.

(Ich habe den Verdacht, dass sie sich im Topf viel wohler fühlen, als im Beet. Dort kümmerte die eine nämlich vor sich hin, bis ich sie in einen Topf pflanzte...)


Nicht mehr lange, dann werden alle Blüten geöffnet sein und dann ist Spätsommer!

Der Übergang vom Sommer in den Herbst ist meine Lieblings-Jahreszeit. Wenn sich im September und Oktober alles rot und golden färbt, die Luft noch warm, aber nicht mehr heiß ist, dann finde ich es einfach wunderbar.


Ich fürchte, im nächsten Frühjahr sind neue und größere Töpfe fällig.

Die alten platzen nämlich schon aus allen Nähten.


Die Blüten von Hortensien und Fetter Henne ergeben einen wundervollen Kranz.

Ich mache in jedem Herbst einen für die Tür.


Dazwischen stecke ich noch dunkelrote Beeren des Wilden Weins.

(Ihr seht schon, ich bin auf Herbst eingestellt. Das liegt an der kühleren Luft und den windigen Tagen in dieser Woche...)

Heute bin ich auf meinem Spaziergang mit Sam an einer Brombeerhecke mit den süßesten Früchten vorbei gekommen (und sie hingen nicht mal so hoch, dass sie nur für große Tiere sind...), da muß ich dringend nochmal mit einem Eimer hin...


Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. Ich mag die Fetthenne sehr! bei mir gedeiht sie sowohl im Topf als auch im Beet gut...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Markus

    Wie du siehst bin ich trotz Urlaub frueh auf den Beinen,dem buddybaer ist es naemlich voellig wurscht dass Ferien sind,und fraule wird auch in daenemark morgens um sechs aus den federn geschmissen.
    Hat aber was,so am einsamen,momentan stuermischen Meer gassi zu gehen

    Fette hennen wachsen bei mir auch nur im Topf,allerdings sehendie in diesem Jahr nicht so schoen aus,wie deine.

    Wuensche dir einen wundrrschoenen Tag

    LG sanne und der eisbaerwolf

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Markus,
    leider habe ich mit Fetten Hennen im Beet noch nie Glück gehabt. Ich werde nun mal Deinen Tipp mit dem Topf ausprobieren.
    Mir gefällt der Herbst auch sehr gut, aber ein bisschen Wehmut ist immer dabei. Denn dann folgen wieder diese langen dunklen Monate...
    Und ich bin nun mal ein Sonnenanbeter.
    Hab einen schönen Tag und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Markus,
    die fetten Hennen schauen sehr schön aus, ich mag die auch sehr gerne.
    Ich wünsch dir einen schönen Tag.
    Wir haben ja zum Glück morgen Feiertag ;-).
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Hey Markus, die Bilder sind wie immer herrlich und ich kann mir schon bildlich vorstellen wie du die Brombeerhecke plünderst...und den Eimer dann zurück in die heimatliche Küche zerrst und dort die herrlichste Marmelade kochst!
    ICH bin gespannt!
    Knutschknuddeligegrüße
    Deine Anke

    AntwortenLöschen
  6. Viel Spaß bei der Brombeerernte!

    Die fette Henne ist aber eine ganz hübsche, schön anzusehen.

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. guten morgen markus,

    der herbst hat sich bereits angeneldet. morgens bei dämmerung zwitschern die vögel nicht mehr.
    und bei uns verändert sich auch schon die blätterfarbe an den bäumen.

    lg

    likli

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Markus,
    da kann ich Dir Recht geben, Ich hab in diesem Jahr auch zum ersten Mal eine Fette Henne im Topf und die kommt viel schöner, als die im Beet. Mal sehen ;O)
    Mit den Hortensien zusammen sind sie wirklich so schön anzuschauen, aber auch alleine ;O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. hi markus, freu mich schon auf fotos im herbst von deinem gebundenen kratz sieht sicher toll aus :)
    ich liebe brombeeren :) leider ist unser brombeerbusch sehr sparsam :-/ ich drück dir die daumen das du noch viele früchtchen erwischt!
    grüßli lisa :)

    AntwortenLöschen
  10. Ach Brombeeren!! Nimm eine yhandvoll für mich :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  11. ... ab in den Topf - danke für den Tipp, das mache ich auch :-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  12. Lieber Markus,

    genau diese Fette Henne wächst bei uns so heftig, daß sie dann auseinander fällt. Das ist gar nicht schön! Dabei sieht sie in anderen Gärten immer so herrlich aus, im Herbst!! Ich will sie, nachdem sie geblüht hat, rauswerfen! Erst dürfen die Schmetterlinge sich aber an ihr noch laben ;o)
    Einen schönen Tag und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  13. Lieber Markus,
    Den Verdacht hab ich auch...meine war im Topf letztes Jahr wunderschön...nun hatte ich sie ins Beet ausgepflanzt...und sie kommt einfach nicht in Gang....
    Auf Deinen Türkranz bin ich sehr gespannt.
    Hab einen schönen Tag,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen Markus,

    bei mir gedeihen die Fette Hennen ganz wunderbar im Beet. Allerdings wird die Blühte noch etwas dauern. Derzeit fangen die Rosen gerade erst das Zweite mal zum blühen an. Bei uns ist alles etwas später drann als bei Dir.

    LG aus der Holledau Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Markus,

    wunderschöne Impressionen von der Fetten Henne. Wir haben eine in unserem Terrassenbeet, dort fühlt sie sich pudelwohl, ich muss sie immer teilen, da sie sonst so groß wird. Überhaupt kann man von den Fetten Hennen wunderbar Ableger ziehen, einfach ins Wasser stellen und ruckzuck sind Wurzeln gebildet.

    Auf Deinen Türkranz bin ich auch sehr gespannt.

    Herzliche Grüße
    von Anke,
    die Dich ab sofort "verfolgt" ...

    AntwortenLöschen
  16. lieber Markus
    wow die ist ja wirklich "fett" so wunderschön
    ich kenne sie meist nur in klein
    und bei mir werden die nicht so richtig
    sonnige Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  17. Ja, man merkt es schon ganz deutlich, der Herbst ist nicht mehr weit! Ich liebe den Spätsommer auch sehr! Die große Hitze ist vorbei, aber es ist immer noch warm genug!!!
    Einen schönen Tag wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  18. hallöle MARKUS.... i hob ja ah SOOOO a FEETTEEs HENDAL,,, im TOPFAL.... oba meinige is noooo ganz greaaaa... also is noch sommerlicha ols bei DIR....ggg... TOLLE boidln::::los da no an liabn GRUAß do... BIRGIT

    AntwortenLöschen
  19. Oh ja, ich liebe die fetten Hennen auch und auch bei mir gefällt es ihnen im Pot besser als in der Erde.
    En liebe Gruess und viel Spass beim Naschen
    Alex

    AntwortenLöschen
  20. Ja es herbstelt hier auch, wenn ich mich auch auf die sommerlichen Temperaturen zum Wochenende hin freue, ich mag noch nicht so ganz an den Herbst denken. Aber in den Brombeeren war ich auch schon und genauso wie Du es beschreibst. Auf der Hunderunde naschen und dann noch mal mit dem Eimer. Bei mir sind sie schon als Marmelade konserviert, Sommer in Gläsern. Heute werde ich noch mal mit einem Körbchen losziehen und ein paar für den Frühstücks-Joghurt holen, einfach lecker.
    Meine fette Henne, dieses Jahr frisch gepflanzt, mal sehen wie sie sich entwickelt. Das mit dem Türkranz ist ja wirklich interessant, sicher wirst Du uns ihn ja zeigen :-)
    Einen schönen sonnigen Tag Dir und Deinen Lesern hier.

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Markus,
    die fette Henne ist schön, bestimmt auch als Kranz.
    Liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Markus,
    meine fette Henne kümmert im Beet auch ein wenig, vielleicht sollte ich sie auch in einen Topf setzen.....
    Vielen Dank für die Anregung!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Markus,
    dann freue ich mich schon heute auf das Bild von deinem Türkranz .....
    du zeigst ihn uns doch ???
    Hab einen weiteren herrlichen SOMMERtag, ich lass dir liebe SOMMERgrüße da!
    Katja

    AntwortenLöschen
  24. Hallöchen,

    Fette Hennen hab ich auch und sie blühen wunderbar
    Liebe grüße Marika

    AntwortenLöschen
  25. Fette Henne hab ich auch im Garten stehen, aber ich glaube, dass sie ihre Blüten bei mir noch nicht öffnen. Auf deinen Kranz bin ich schon sehr neugierig! Auf den Herbst bin ich zwar noch nicht eingestellt, denn am Wochenende soll wieder bei uns Badewetter herrschen, mal sehen!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  26. Die Fette Henne habe ich reichlich im Garten. Und im Gegensatz zu den deinigen, lieber Markus, gedeiht sie auch prächtig. Zu meinem Leidwesen. Ich bin nicht so ein großer Fan. Doch wie schon gestern angedeutet, bringe ich es auch nicht übers Herz, ihr Wachstum zu reduzieren, schmücken sie doch bis in den Winter hinein das Blumenbeet, selbst wenn ihre Blütenstände vertrocknet sind.

    Fröhliche Gartengrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  27. Die fette Henne und der Hibiskus scheinen um die Wette zu blühen. Ein Kranz aus beidem ist sicher wunderschön !
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  28. Hi,

    Ne bitte noch kein Herbst . Können wir uns auf SPÄTSOMMER einigen .
    Auch wenn die fette Henne schon in den Startlöchern steht , ich bin noch auf Sommermodus
    eingestellt .

    Ganz liebe Grüsse
    Chris

    AntwortenLöschen
  29. Moin Markus!

    Ich habe ja ganz viele Hennen im Garten und natürlich auch die Fetthenne (lach)!
    Meine blüht noch nicht so doll, aber wir hier oben, sind ja sowieso immer spät dran (grins)!

    Der Kranz wird bestimmt schön aussehen!

    Und .... ich will kein Herbst und Winter! Ich will erst noch Spätsommer und zwar richtig fett, wie die Fetthenne :O)

    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  30. Auf den Kranz bin ich schon sehr gespannt. Den stell ich mir wunderschön vor.

    Ich mag jede Jahreszeit, da jede ihren eigenen Reiz hat. Natürlich hat die eine auch mal mehr nachteiliges als die andere... so Matsch und widerlich Kalt im Winter, aber auch zu Heiß im Sommer mag ich gar nicht. Von daher ist das ziemlich ausgeglichen ;)

    Alles Liebe
    Petra

    AntwortenLöschen
  31. Halli Hallo lieber Markus
    beim Lesen des Titels Fette Hennen hab ich kurz gedacht, hä, wie, er züchtet jetzt fette Hennen um sie dann ... aaaber dann ... die Auflösung... hihi. Schöne Blüten. Und im Kranz mit Hortensien und Beeren stell ich mir das sehr schön vor. Bekommen wir ja sicher noch zu sehen, wenn Du den Kranz dann gemacht hast...aber HEY, es IST noch SOMMER, KEIN Herbst, ich hab nämlich ganz bald Geburtstag und ich bin doch ein Sommerkind ;)
    Schick Dir ganz liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  32. Ganz zauberhaft. Fette Henne kommt auf die Balkonmerkliste :-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  33. Lieber Markus!

    Den Kranz würde ich jetzt zu gerne sehen!

    Aber ansonsten kann der Sommer von mir aus bleiben! :-)
    Er ist ja schon ein paar Tage bei uns weg, daher müsste ich eigentlich 'wiederkommen sagen'.

    Aber, so ist es eben. Alles hat seine guten Seiten, auch das Wetter.
    Sonst würden wir ja nicht Deinen Kranz sehen können...:-) !

    Ganz liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  34. They look beautiful Markus! The first signs of autumn....They are still green in my garden. Nature must be ahead in your part of Germany!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  35. Lieber Markus,

    Fette Hennen gehören zu meinen absoluten Lieblingspflanzen. Sie habe sowas "Herbstliches" an sich, die Jahreszeit, die ich so sehr liebe. Noch heute habe ich im Garten gestanden, eine meiner fetten Hennen (und die sind wirklich mächtig fett geworden!!! :-)) umarmt und mit einem großen Seufzer zu meinem Nachbarn gesagt: "ach, ich liebe sie einfach...." er hat geschmunzelt ;-)

    Ein Kranz aus fetter Henne und Horthensienblüten? Was für eine fantastische Idee! You made my day!!!

    Liebe Grüße an Dich!
    Lony x

    AntwortenLöschen
  36. So.... Versuch zum KOmmentieren die Zweite....

    Lieber Markus, kannste die fetten Hennen nicht noch mal zurückstellen???!!!!
    Ich will ächd noch keinen Hääääääääärbsssdddd... :-(

    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  37. Lieber Markus,

    Fetthenne und Hortensie hört sich gut an ... mich stimmt der Übergang von Sommer zu Herbst immer traurig ... weil ich dann wieder so lange auf den nächsten Frühling/ Sommer warten muss ... naja, ich hoffe dass es bis Ende Oktober warm bleibt ...

    GLG;
    kroetinchen

    AntwortenLöschen
  38. *seufz* Ich weiß was du meinst. Noch kein wirklicher Herbst, aber er liegt schon in der Luft. Früh morgens ganz besonders. Ich mag diese Zeit so gern und ich freu mich richtig auf die nächsten Monate...

    Kannst du vielleicht mal zeigen, wie das geht, mit dem Kränze binden? Und wie lange bleiben die bei dir frisch? Also, wie lang kann man sie hängen lassen? Ich mag sowas schon lange mal ausprobieren aber traue mich nicht so recht dran...

    Sei lieb gegrüßt
    N.

    AntwortenLöschen
  39. Lieber Markus,
    also bei uns wachsen sie im Topf und im Beet wuchert die Fette Henne ... Da wird im Frühjahr wieder geteilt. Aber ich mag sie auch total gern, besonders weil sie auch so lange blüht und ich mich immer freue, wenn die Hummeln drumrum flattern.
    Liebe Grüße,
    Antje

    AntwortenLöschen

stay in touch