Montag, 17. Februar 2014

ein kleiner garten-gruß


Von einem eigenen Garten zu träumen ist eine tolle Sache.

(Vor allem, wenn man es in Kindertagen als Gräuel empfunden hat der Großmutter oder den Eltern bei der Gartenarbeit zu helfen. Da waren schnell aussagekräftige Ausreden gefunden - bei Oma klappte das meistens, bei Papa eher selten...)

Und so träumte ich in meiner Zeit als Stadtmensch viele Jahre vom eigenen Grün. Ich bepflanzte dort Innenhöfe, Fensterbänke, kleine Dachbalkone und manchmal nur Mauervorsprünge. Zog Tomaten in Töpfen, versuchte (vergeblich) mein Glück mit Radieschen in Kübeln und kümmerte mich eifrig um die (eher mickrigen) Topfpflanzen.

Naja. Und dann bekam ich einen Garten.

(Und mit ihm Dinge, von denen ich nicht einmal geträumt habe, so wie den kleinen Rasenteppich am Vogelhaus, der niemals so geworden wäre, hätte man ihn geplant...)


Und auch wenn von Gartenarbeit träumen eine durchaus weniger anstrengende Sache ist, als sie in der (matschigen, regendurchnässten oder viel zu trockenen und mit Unkraut übersäten) Realität auch wirklich tun zu müssen, so möchte ich keinen einzigen Augenblick davon vermissen.

(Naja, vielleicht den Augenblick, in dem im letzten Jahr eine ganze Horde - was sage ich, es waren gleich mehrere Horden - fiese rote Schnecken über sämtliche Blümchen hergefallen und das Blumenbeet über Nacht in ein Trümmerfeld verwandelt haben. Diesen Augenblick würde ich glatt vergessen, hätte ich nicht selbst in ihm jede Menge gelernt...)

Aber der Anblick eines einzelnen, sehnsüchtig herbei gewünschten und mit Yippieh-Gesang begrüßtem Krokus ist alle Mühe wert.

Die geträumte und die, die der Rücken spürt.


Und so seht ihr mich in diesen Tagen (auf allen Vieren) durch den Garten krabbeln, ab und zu ein "Yippieh" rufen (ich sage Euch: Hunde können beschämt zur Seite schauen....Den kenn ich nicht, der gehört nicht zu mir...ihr wisst schon...) und jedes einzelne Blümchen Willkommen heißen.

Gibt es Schöneres?


Und auch wenn ich jetzt manchmal von Zeiten träume, in denen eine einzige Kanne Wasser gereicht hat, mein Rücken abends nicht weh tat und sämtliche Schuhe völlig lehmfrei waren:

Wie gut dass das nur ein Traum ist...


Take Care,

Markus


P.S. Wenn du zu denjenigen gehörst, die im Moment auch nur von einem Garten träumen können, genieße es trotzdem und freu dich schon drauf!


Kommentare:

  1. Der Rasenteppich am Vogelhaus ist ja wirklich witzig. Dieser milde Winter lässt doch immer wieder tolle Dinge entstehen. Ich habe nie längere Zeit von einem Garten geträumt, da ich fast immer einen Garten hatte (außer einige Jahre in meiner Jugend als ich zwecks Ausbildung nur mal eine kleine Wohnung hatte oder auch mal möbliert gewohnt habe). Wegen der Plagerei, die man sich immer wieder freudig antut und den Rückenschmerzen, stimme ich Dir voll zu. Da der Garten aber so wertvoll ist und so viel gibt (nicht nur tolles Gemüse) muss das so sein und gehört einfach zum Leben.
    Eine gute Woche wünscht Dir Marie

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Markus,
    Deine schönen Fotos machen Lust auf Frühling und Garten! Es wird - ganz leicht spitzen die Frühlingsköpfchen schon hervor. Vor meinem Fenster habe ich die Knospen des Ginkgo gesehen und freue mich schon wieder auf die schönen Blätter :-)
    Ich kann mir gut vorstellen, wie Du auf allen Vieren kriechst und Dich über jedes Blümchen freust - Deinen Lieblingshund ignorierst Du dabei einfach ;-) Ist ja auch etwas Schönes, dieses Blühen und Gedeihen..............

    Sonnige Grüße sendet Dir,
    Mella

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Markus, ich träume auch schon - aber bei uns wird noch nicht gewerkelt. Ist zu matschig und zu kalt. Aber die ersten Schneeglöckchen, Krokusse und Winterlinge können wir auch schon sehen oder erahnen. Dir weiterhin frohes Träumen und Tun, liebe Grüße Inge

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Markus,
    wie schön das Frühlingserwachen mit den kleinen Krokussen, omg das ist jetzt bestimmt falsch mit der Mehrzahl von einem Krokus ;-).
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe lange von einem eigenen Garten geträumt, wo ich nicht wieder ausziehen muss, und Pflanzen, die endlich gedeihen, zurücklassen. Wenn ich jetz wa pflanze, kann ich davon ausgehen, dass ich das in 10, 20 Jahren auch noch genießen kann. Das ist ein schönes Gefühl. Obwohl ich nicht mehr die Supergärtnerin werde. Dazu liege ich viel zu gern im Liegestuhl.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Markus, danke fürs Mitträumen dürfen. Bei uns wirds noch ein bissl dauern, bis ich auf allen Vieren durch den Garten krabbel und meine Hunde, beschämt zur Seite schauen. Nicht weil ich keinen Garten hab, aber es sprießt noch nix....
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Markus,
    ich freue mich im Moment auch über jede neue Blüte und hoffe sehr auf Frühling
    und die neue Gartensaison.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Markus,
    ein kleiner eigener Garten ist schön, solange man ihn selbst
    bewirtschaften kann. Später dann wird er eher zur Last. Und trotzdem
    erfreue ich mich an den Blümchen, die ich gestern alle fotografiert habe.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Ich seh Dich grad vor mir, wie Du zu "Happy" von Pharell Williams durch den Garten grabbelst und vor jedem Deiner Krokusse tanzt.
    Zu schön!

    LG Bine
    P.S.: Ich würde es auch tun. ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Markus,
    so ganz bin ich noch nicht hinter Deinen neuen Rhythmus gestiegen und da ich selbst nun etwas anders blogge, ist mir bei Dir schon was durch die Lappen gegangen. Dabei lese ich so gerne bei Dir, wenn Du herrlich augenzwinkernd aus Deinem Alltag erzählst. Mein Kopfkino war denn auch gerade wieder in vollem Gange, wie Du da auf allen Vieren durch Deinen Garten kriechst und Sam sich fremdschämt... Eine köstliche Szene! :-)

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Ich krieche auch durch den Garten.... Aber bei mir schämt sich der Kater so sehr fremd, dass mir SEIN benehmen peinlich ist ;)
    Das Vogelhaus ist total witzig und traumschön....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann das alles nur unterschreiben!!! Obwohl... ich heute wieder einen eher anstrengenden Gartentag hinter mir habe!!! Die Buchshecke der Nachbarn hat mittlerweile eine Höhe von über 3 Metern erreicht und man bekommt richtig Beklemmung, wenn man davor steht! Also bin ich ihr heute mit dem Hochentaster zu Leibe gerückt! Morgen werde ich mit Erlaubnis der Nachbarin den Rest noch erledigen! Von drüben kommt man da gar nicht dran! Ach ja, dann habe ich noch den Kompost gesiebt und ausgebracht!!! Na ja, mir ist die Gartenarbeit auf jeden Fall lieber als ein Fitnessstudio!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  13. lieber markus,

    jaaa, genau so ging es mir auch, bis aufs, auf knien durch den garten kriechen, daß geht leider nicht mehr ;))
    auch wir haben seit letztes jahr einen garten, und ich bin hin und weg, was die natur alles zustande bringt, wunder über wunder, wunderbar.
    danke, du hast mir aus dem herzen gesprochen.
    heute hat so die sonne alles gegeben und die schneeglöckchen haben gesummt, die bienen sind zum ersten festmahl dagewesen, so schön.

    liebe grüße
    karin.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Markus,
    Träume sind etwas wunderbares und wenn sie dann auch noch in Erfüllung gehen - was will man mehr?
    Das keimende Grün am Vogelhaus ist wirklich ein schöner Anblick!
    Hoffentlich kommen diese roten Schnecken nicht wieder?
    Ich habe heute auch blühende Krokusse entdeckt und gleich zweimal hingeschaut, ja, ich war auch freudig überrascht!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  15. Das Vogelhäuschen mit dem Vorgarten ist ja genial! Eine total witzige Idee. ..
    Hihi, ich stelle mir grad vor, wie du so durch deinen Garten krabbelst. Aber es ist doch einfach herrlich, wenn man sich an Kleinigkeiten noch erfreuen kann.
    Letzten Herbst hatte ich eine weniger erfreuliche Begegnung in meinem Garten. Meine große Buchsbaumkugel hatte Besuch vom gemeinen Buchsbaumzuensler. Ich war entsetzt und musste jede einzelne Raube von den Blättern zupfen. Ich war damit stundenlang beschäftigt. Jetzt bin ich sehr gespannt, ob der Buchs sich über die Winterzeit erholen wird.
    Wünsche dir eine gute Woche!
    Viele Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Lieber Markus!

    So ein schöner Post!! Ich freu mich gerade auch über Schneeglöckchen, Hyazinthen und Narzissen ... Krokusse hab ich vergessen, die muss ich unbedingt für nächstes Jahr vormerken!

    Aber auch die Hortensien und ein paar Stauden treiben wie verrückt! Die olle Fetthenne sowieso ;-).

    Ganz viele liebe Grüße,
    kroetinchen

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen lieber Markus
    Ja, auch ich geniesse das Frühlingserwachen und das erste Vogelgezwitscher im Garten. Einfach herrlich!
    Eine wunderschöne Woche und viele dieser Glücksmomente im Garten wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. Guten Morgen lieber Markus,
    ja, das , was Du da beschreibst, kommt mir sehr bekannt vor :O)
    Danke für die wunderbaren Frühlingsgrüße aus Deinem Garten!
    Ich wünsch Dir einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Markus,
    mal wieder ein wunderschöner Post.
    Auch ich habe jahrelang von einem Garten geträumt und mich dann im Hinterhof an Kübeln ausgelassen war auch eine sehr schöne Zeit)
    Aber meinen Garten möchte ich nicht mehr missen, auch wenn es immer wieder viel Arbeit bedeutet. Aber ich finde es gibt nichts schöneres immer wieder was neues zu entdecken und sei es nur ein Käfer den ich als Stadtmensch niemals hätte kennenlernen dürfen.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  20. Lieber Markus,
    vielen Dank für mitträumen lassen. Ich freue mich auch schon sehr darauf wieder im Garten buddeln zu können.... Vermutlich dauert es hier aber noch ein wenig.
    Na ja wer weiß ? Vielleicht klappt es nach dem Ski Urlaub schon ? :-)

    Alles ,alles Liebe
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  21. Lieber Markus, der Vogelhäuschen-Rasen sieht super aus! Auch sonst geht es mir ein bisschen wie Dir... Jahrelang hat mir ein Balkon gereicht, dann wurden es immer mehr Töpfe, Kräuter, Tomatenversuche und die Sehnsucht nach dem Garten wuchs. Seit 3 Jahren bin ich nun glückliche Mini-Gärtchen-Besitzerin und geniesse dies trotz der Arbeit noch immer sehr! Einen Hund, der sich schämen könnte, habe ich nicht - aber ich bin sicher, manchmal wundern sich die Nachbarn ein wenig ;-) Liebe Grüsse und weiterhin viel Freude und Yippiyeah, Miuh

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Markus ..
    Ich würde auch am liebsten alle Blumen aus der Erde gucken ... mache jeden Tag meine Runde und freue mich an allem was wächst..
    Dein Rasenteppich vor dem Vogelhäuschen ist ja klasse ... es stimmt , so mache Dinge macht die Natur alleine viel besser ... man muss sie nur erkennen ..die schönen Dinge .
    Dir eine schöne Woche mit vielen neuen Blümchen im Garten
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  23. Guten Morgen Markus,

    nur weil ich krank hier rumliege habe ich zeit zum schreiben(für was so eine blöde Erkältung doch gut ist) und Du hast meinen Tag gerettet, wie so oft, .Ich glaube ūbrigens , dass imMoment viele Hunde etwas erstaunt irritiert , peinlich berührt? Mit ihren Besitzern durch die Gärten laufen , mein Bår kann auch nicht wirklich verstehen was an diesen grünen Stångel die da aus der Erde kommen , so toll sein soll(grins)

    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag


    LG Sanne die jetzt doch besser aufsteht und auf dem Sofa weiter krank ist, hier wird es unbequem (lach) 70 Kilo Hund versuchen mich gerade aus dem Bett zu schmeißen

    AntwortenLöschen
  24. Du hast ja so recht Markus. Ich krieche auch durch den Garten und ich habe nicht nur Krokusse, Schneeglöckchen entdeckt, nein auch den ersten Bärlauch in meinem Garten. Da mein Rechner immer noch kaputt ist, habe ich viel mehr Zeit für den Garten. Es ist soooo schön und es gibt jeden Tag was Neues zu entdecken. Zum Glück funktioniert meine Kamera wieder, so das ich alles im Bild festhalten kann. Früher habe ich mich genau wie Du gegraust vor der Gartenarbeit und dann später auf einem Balkon versucht alles zu pflanzen, aber die Erfüllung habe ich erst gefunden als ich meinen Garten habe.

    Dir liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  25. Ja das kommt mir sehr bekannt vor, mein Mann scharrt auch schon in den Startlöchern. Er hat , sehr zum Unverständnis der Nachbarn, schon einmal Rasen gemäht. Da wir ja "nur" einen Kleingarten , mit 360 qm haben, ist bei uns nur das Wochenende für die Gartenarbeit da im Moment. Nach Feierabend ist es noch dunkel , aber es wird ja rasant schnell heller, ein Glück. Noch habe ich keine Fotos gemacht von den erstenBlümchen, zumal die ersten Schneeglöckchen schon fast verblüht sind und einige Krokusse, die direkt in der Sonne und sehr warm stehen, schon verblüht sind.

    Ich wünsche dir eine schöne ,buddelreiche und krabbelige Woche....

    Ulrike

    AntwortenLöschen
  26. Griaß Di Markus,
    also ich kann dich voll und ganz verstehn..... ich liebe meinen Garten auch sehr!!!! Und wenn es noch so viel Arbeit und Mühe ist, so erfreut er mich doch immer wieder aufs Neue!!! Und als Arbeit darf man das sowieso nie sehen.... ich sehs eher als Entspannung und Ausgleich!
    Dieses Jahr steht ja wirklich schon alles in den Startlöchern.... ich kann es auch kaum mehr abwarten die ersten Blümchen zu erspähen...
    Dein Vogelhaus-Rasen ist herzallerliebst!

    Drück Dich und wünsch Dir weiterhin so viel Freude an der Natur!
    Alles Liebe
    Christine

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Markus,

    wir haben auch seit fast drei Jahren einen Garten. Er wächst jedes Jahr mehr, somit steigert sich natürlich auch die Arbeit. Aber auch ich gebe kleine Jubelschreie von mir, wenn ich die Frühlingsblüher nun langsam bei uns entdecke :)
    Gartenarbeit fängt bei uns aber erst ca. Mitte März an, in der Hoffnung, dass auch kein Winter mehr zurück kommt.

    LG Kerstin
    http://photoworld-of-make-believe.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  28. lieber markus, toll das sich bei dir schon die ersten blümchen zeigen :) und den rasenteppich im vogelhaus find ich genial!!! :-)
    geniesse das träumen und aber auch die ersten arbeiten im garten! ich bin gespannt wann wir wieder loslegen können im moment ist unser garten noch im winterschlaf.
    grüßli lisa :)

    AntwortenLöschen
  29. Lieber Markus,
    ich beneide dich schon um deinen Garten, wie schön wenn es anfängt zu blühen.
    Vielleicht werde ich doch auch mal was pflanzen !!!
    Liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  30. Oh ja, bei Deinen schönen Bildern und Worten träume ich einmal mehr von einem eigenen Garten.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Markus,
    musste kräftig schmunzeln als ich deinen Post gelesen habe. Aber ich glaube, es erkennt sich jeder leidenschaftliche Gärtner darin.
    LG Inge

    AntwortenLöschen
  32. Ich habe mich durch die Kindheit udn Jugend im Garten gequält und gebe offen zu, ich bin froh, dass ich nur ein paar Pflanzen im Büro habe (weiß, da blutet dir das Herz, aber mir schmerzt allein beim Gedanken an Garten schon der Rücken)...

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  33. Markus,
    beatiful photos!!! regards
    Jarka

    AntwortenLöschen
  34. Lieber Markus,

    ich träume zur Zeit auch. Allerdings nicht vom Garten, den habe ich, klein, aber fein. Nein, davon, dass es auch bei uns mit dem Sprießen und Blühen losgeht. Bis auf ein paar Winterlinge sieht es noch dürftig aus.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  35. ich wollte auch schon am Wochenende unbedingt was im Garten machen, kann nicht abwarten, bis jetzt krieche ich aber und suche was so alles sich schon zeigt, ich hoffe nur das kein Winter kommt!
    Am schönsten finde ich dein Vogelhaus mit Garten, Hammer, ich musste lachen, wie süß, echt, und du hast Recht, hättest du es geplant hätte es nicht so toll geklappt :)
    liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Markus,
    einen Garten gab es bei uns immer, jedoch mit dem Zeitmangel, welcher uns die heutige Gesellschaftsform so beschert, wurde auf Pflanzbeete usw. irgendwann verzichtet.
    Dennoch wächst und gedeiht es, auch die Schnecken ;)
    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen

stay in touch