Freitag, 4. Juli 2014

freitags-gespräche


Heute hatte ich ein tolles Gespräch über Mut.

Und zwar den Mut den man braucht, um die Dinge in seinem Leben zu verändern, die sich als hinderlich herausstellen.

Mut, um die scheinbar sicheren Ecken, in denen man es sich so gemütlich gemacht hat, zu verlassen.


Den Mut, der alle Sei-Lieber-Vorsichtig-Ratschläge und Stell-Dir-Vor-Was-Passieren-Könnte-Mahnungen mit einem Lächeln weg wischt.

Den Mut, der einen einfach losgehen lässt, ein Ziel fest vor Augen. Unbeirrbar.


Und wie sicher ist die scheinbare Sicherheit heute eigentlich noch? Manchmal scheint es mir, als würden die meisten von uns von einem völlig anderen Leben träumen...

Braucht es Mut um diese Träume zu erfüllen und wenn ja, wie viel davon?


Wir sprachen über verpasste Chancen (meistens aus Angst vor den befürchteten Konsequenzen), aufgeschobene Lebensträume und dem Zeitpunkt, an dem man glaubt es sei jetzt sowieso so spät. (...weil zu alt, zu bequem, zu dran-gewöhnt...)

Haben Träume eigentlich ein Verfallsdatum und lässt sich Mut (für später) konservieren?


Blicken wir irgendwann auf unser Leben zurück und finden darin vor allem und zu viele Hätte-Ich-Doch-Damals?

Werden wir dann sagen können, dass es trotzdem gut war?


Und so ging ich später (mit neuem Mut, denn den erzeugen diese Gespräche manchmal, wenn man merkt, dass man nicht alleine auf der Welt ist mit seinen Gedanken und Sorgen und Wünschen und Träumen...) durch den Garten spazieren, erfreute mich an frischen Rosenblüten, duftendem Lavendel und allerlei anderem mehr.

Und fühlte mich plötzlich so, als könnte ich wirklich alles tun. Einfach so. (...so wie ich aus diesem Stück Erde mit Disteln und Unkraut und ein paar Grashalmen einen Garten machen konnte...)


Gute Gespräche sind eben ein wenig wie Blumen. Sie erblühen beim Wachsen und hinterlassen einen wundervollen Duft.

Und manchmal findet man sie ganz plötzlich und unerwartet!


Und nun wünsche ich Euch ein tolles Wochenende, genießt die Zeit und macht was Feines!


Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen ♥♥♥♥
    Großartige Gedanken,Worte und Fotos.

    Du sprichst mir aus der Seele.
    Ich wünschte ich hätte öfters mehr Mut u d Vertrauen in mich selbst.

    Danke für diesen Post!

    Happy Weekend!
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Da ist was dran....... und gute Gespräche sind so wichtig!! Aber irgendwie beschleicht mich die Ahnung, das bei dir Veränderungen anstehen, lieber Markus!
    Mut und Durchhaltevermögen, was immer auch kommt!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Markus ...
    Ja das Leben bietet viele Möglichkeiten ... Und manchmal braucht es eine Menge Mut etwas zu verändern ...ein schöner Post :)))
    Kann mich sonst meinen Vorrednern nur anschließen .
    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
  4. Dein Post heute ist sehr ansprechend. Habe auch das Gefühl bekommen, dass sich bei dir vielleicht bald was ändert. Ich habe schon einige drastische Veränderungen angegangen in meinem Leben und es war immer positiv, auch wenn ich das am Anfang nicht gesehen habe.
    Träume habe ich auch noch...aber leider ist einer davon etwas kostenintensiver und lässt sich darum nicht umsetzen...ich hoffe ich schaffe es noch, bevor es zu spät ist.
    Liebe Grüße
    Donna G.

    AntwortenLöschen
  5. Deine Gedanken machen sehr nachdenklich.....
    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Markus,
    ja, ich finde es auch wichtig, dass man bei der Umsetzung seiner Träume nicht zu viel Wert auf die Aussagen anderer macht. In meinem Falle hätte ich heute keinen Pferdehof, wenn ich auf die Argumente anderer Leute gehört hätte.

    Deine Fotos sind sehr schön geworden.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    alles Liebe,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Markus,
    das ist heute ein ganz besonders schöner Post, der sehr zum Nachdenken anregt.
    Leider fehlte mir oft der Mut für Veränderungen und ich bin kein Mensch der schnell große Entscheidungen trifft, ich denke viel zu viel nach und daher hab ich mir oft selber ein Bein gestellt.
    Aber ich denke, vieles prägt einem bereits in der Kindheit und der Weg ist irgendwie schon vorprogrammiert und der Mut zum Risiko fehlte miir in den meisten Fällen.
    Ich wünsch dir alles Liebe
    von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. so schöne Fotos und wenn man fertig gelesen hat, muss man schon eine Weile über Deine Zeilen nachdenken
    man sollte wrklich öfter einfach mehr Mut für seine Träume haben
    ein schönes Wochenende
    LG Gerti

    AntwortenLöschen
  9. vielen Dank, Markus, das ist sehr schön geschrieben.
    Besonders gefällt mir die Stelle: "Gute Gespräche sind eben ein wenig wie Blumen. ..."
    Wirklich gute Gespräche können wie ein Mopp durchs Gehirn fahren und den Gedanken neuen Glanz verleihen.

    Ein schönes Wochenende
    Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Markus,
    diese Art von Gesprächen sollten wir des öfteren suchen, denn so entwickeln wir Kräfte und Zuversicht.
    Ab einem gewissen Lebensabschnitt horchen wir häufiger in unsr inneres und der Vergangenheit zurück.
    Wir überlegen, ob die Wege, die wir eingeschlagen haben auch wirklich richtig waren.
    Mit der Zeit, der Reife und den angesammelten Erfahrungen können wir immer noch wachsen und neue Wege einschlagen.
    Aber wir müssen uns auch trauen, unser geliebtes sicheres Schneckenhäuschen zu verlassen und auch mal zu kämpfen.
    Es ist beschwerlich für uns unsere sichere gewohnte Umgebung zu verlassen und einen Neustart zu wagen.
    Doch tun wir es nicht, so werden wir es nie erfahren was und ob die und die Entscheidung richtig für uns war.
    Noch haben wir die Chance und sollten sie ergreifen.
    Danke für die tolle Post und deine Gedanken.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Markus,
    solche Fragen sollte sich jeder einmal (oder öfters) im Leben stellen, um so besser, wenn man dann noch jemanden findet, mit dem man das gut bereden kann!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Deine Gedanken / Gespräche rütteln einen mehr oder weniger wach. Ist es zu spät, das zu erfüllen, von was man träumt? Doch einen Schritt zu gehen, ohne dabei zu stolpern? ...
    Einen lieben Gruß, Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Lieber Markus,
    Das hast Du wunderbar geschrieben über den Mut...
    Ich habe in meinem Leben immer auf mich vertraut und nicht auf die anderen die mich zurückhalten wollten.
    Und siehe da, es ist alles gutgegangen...
    Ich kann nur jedem raten, vertraue auf DICH :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Sehr schöne Worte. Ich glaube auch, dass sich die meisten ein ganz anderes Leben wünschen, als das, was sie führen. Mut ist leider auch für mich oft eine fehlende Komponente...
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  15. Lieber Markus,

    ich lese gerade deshalb so gerne bei dir rein, weil du gerade solche Momente so wunderbar beschreiben kannst. Auch die Bilder sind wieder wunderschön.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Markus,
    da gibt es glaube ich nichts mehr zu zu sagen, einfach schon alles erzählt.
    Man sollte wirklich einfach mal seinen Mut zusammen nehmen und das tun was man wirklich möchte. Um nicht später sagen zu müssen:"Hätte ich mal!"
    Deine Gartenbilder sind wie immer einfach nur traumhaft schön!
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  17. Über Deine Worte werde ich heute sicherlich noch länger nachdenken.
    Man darf für Visionen nie zu müde sein, Markus! Diejenigen die festhalten, verlieren.

    Schönes Wochenende,
    Bine

    AntwortenLöschen
  18. Ein sehr nachdenklicher Post! Manchmal ist es sicherlich gut, den Mut für Veränderungen zu haben! Sollten sich bei dir Veränderungen abzeichnen, dann wünsche ich Dir auf jeden Fall viel Mut dafür!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  19. Lieber Markus,
    dein Post heute ist voll wunderschöner Bilder mit tiefgreifenden und seeeehr guten Zeilen.
    Meine Kinder hatten ein Buch mit dem Titel " MUT TUT GUT " und ich fand dieses Buch schon so wertvoll !!
    *DANKE* dir für deinen Post und den Gedankenschubbser
    und wünsche dir mit deinen Lieben ein wundervolles Wochenende mit besonders viel gut tuendem Mut,
    gaaaanz <3lich grüßend, Renate

    AntwortenLöschen
  20. Das ist ein sehr schöner und nachdenklicher Post! Deine Bilder dazu sind sowas von bezaubernd und ich versinke beim Anblick dessen sofort in meine Tagträume.
    Ja, wer seine Träume auch leben will benötigt dazu eine große Portion Mut und Willenskraft.
    Das ich in meinem Alter nochmal die Schulbank drücke ist doch eigentlich ganz mutig oder? Nun ich mache das ja, weil ich beruflich hinterher was ganz Anderes machen möchte. Um seine Träume zu leben, heißt eben auch die Ärmel hochkrempeln und was anpacken. Es gilt nicht nur auf ein Wunder zu warten, auch wenn das viel bequemer wäre.
    Je älter ich werde desto mehr wird mir das bewusst! Danke für diesen Post, lieber Markus!
    Du machst mir damit nochmal richtig bewusst, dass ich auf dem richtigen Weg bin, um meinen Traum zu erreichen.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Viele liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  21. Man sollte zumindest in sich reinhören, wie wichtig einem die Veränderung wäre...der Traum, den man erfüllt haben möchte...um nicht später am Ende des Lebens zu merken, man hat vieles verpasst...Nicht alle Träume müssen erfüllt werden, aber manche Veränderungen sind unausweichlich, sonst wird man krank...seelisch...Ein sehr schöner und nachdenklicher Post! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  22. Lieber Markus
    Ein wunderhübscher, poetischer Post und passende Bilder dazu. Vielen Dank dafür. Ja, es braucht Mut im Leben aber man muss sich immer wieder überlegen, was denn passieren kann, wenn man sich anders entscheidet oder etwas anderes macht, als erwartet wird. Es passiert nämlich nichts...jedenfalls nichts Schlimmes, dafür aber viel Schönes. Ich habe schon sehr oft in meinem Leben irgend etwas Neues gewagt und ich bin immer mit vielen schönen Erfahrungen beschenkt worden. Wenn man etwas wagen will, soll man sich ja nicht von gutgemeinten zurückhaltenden Ratschlägen beeinflussen lassen, sondern sein eigenes Wollen wagen. Wer wagt gewinnt! In diesem Sinne wünsche ich dir ein wunderschönes Wochenende, herzliche Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  23. Ja, man sollte sich nicht am Ende des Tages vorwerfen, dass man nicht zumindest versucht hat, seine Träume wahr zu machen!
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  24. Du sprichst mir aus dem Herzen und lieber Marcus...ein sehr sinnlicher Post....danke dafür...

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Ulrike

    AntwortenLöschen
  25. Lieber Markus,
    so herrliche Fotos - und so wunderbare Zeilen!
    DANKE!
    Ein sonniges WE wünscht Dir mit lieben Grüßen
    Siret

    AntwortenLöschen
  26. Auf den Punkt gebracht. DANKE
    Habs fein und bleib im Gespräch
    Barbara

    AntwortenLöschen
  27. Lieber Markus,
    solche Gespräche tun wirklich gut und lassen einen manches klarer sehen.
    In diesem Sinne: nur Mut, es wird schon gut gehen!
    Alles Liebe,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  28. Griaß Di Markus,
    oh.... ich mag Deinen Post heute wirklich sehr! Denn das sind sooooo sooooo wahre Worte..... vielen fehlt der Mut auch nur Kleinigkeiten zu verändern oder gar einmal darüber nachzudenken etwas zu verändern.... sicher gehöre auch ich dazu, wobei ich aber eigentlich immer versuche mein Leben genau so zu leben wie ich es mir erträume.... Nicht immer einfach und auch oft ist nicht alles in die Tat umzusetzen, ab er man sollte es zumindest versuchen.
    Ich glaub ich schau mir noch a bissal Deine herrlichen Fotos an und überlege ob und was ich verändern möchte oder vielleicht sollte..?!?!

    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende!
    Alles Liebe
    Christine

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Markus,

    wirklich sehr gute Fragen und Thesen die du aufstellst. Regt direkt zum nachdenken an.

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  30. egal, wie wir handeln, wir müssen mit den Konsequenzen leben. So im Sinne von der Mensch denkt, Gott lenkt. Ich mache mir keine Gedanken über Träume, die ich leben will, sondern bin vollends mit den Aufgaben, die das Leben mir aufgibt, beschäftigt. Vielleicht sollte man mutig und vorsichtig sein. Habe mich von deinen Gedanken inspirieren lassen. Es ist ein weites Feld.

    AntwortenLöschen
  31. Lieber Markus
    Ein wunderschöner Post, der zum Nachdenken anregt. Ja, auch mir fehlt manchmal der Mut....
    Einen guten Wochenstart wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  32. Guten Morgen lieber Markus,
    vielen Dank für diesen so wunderschönen Post!
    Herrliche Bilder und wunderbare Worte....
    Ich wünsch Dir einen guten und fröhlichen Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  33. Lieber Markus,
    auch Dein Post macht Mut, Mut noch einmal viele Dinge zu überdenken.
    Und vielleicht festzustellen, dass man die Bedenken anderer (auf die man leider zu oft hört) einfach mal unbeachtet lassen sollte.
    Dann gilt es nur noch den inneren Schweinehund, den Pessimisten, der wohl in jedem von uns mehr oder weniger steckt zu überwinden....
    und es einfach zu tun!
    Danke für diesen schönen Post!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  34. Lieber Markus,
    durch "wohnsinniges aus smilabergen" bin ich auf dich und deinen so wundervollen Blog aufmerksam geworden und werde dir von nun an treu folgen, denn ich bin wirklich schwer beeindruckt. Nicht nur von deinen Zeilen, die zum Nachdenken anregen, sondern auch durch die sehr gelungenen Fotos. Vor allem aber freue ich mich, dass es männliche Unterstützung gibt in der scheinbar frauenbeherrschenden Bloggerwunderwelt.
    Ich schicke dir sonnige Grüße in die neue Woche und bis bald - Stine

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Markus,
    ja der Mut. Ein Thema über das man nachdenken sollte.
    Ich hatte letztes Jahr auch den Mut, altes los zu lassen und etwas komplett neues zu wagen.
    Leider braucht es noch ein wenig. Feng Shui und Gartenplanung, das muss noch wachsen.
    Wird aber. Die Zeit arbeitet daran und ich ebenfalls.

    Liebe Grüße
    der gartenengel (blogspot.com)

    AntwortenLöschen
  36. Wow! Was für ein toller Post! ...der macht wach und unruhig und holt mich aus dem "stand by" Modus in dem ich meine Träume parke...Danke!
    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  37. Lieber Markus,

    danke für diesen wundervollen Post ... ich habe ihn gerade erst entdeckt da ich fussballbedingt weniger online war. Ich bin einfach nur begeistert, gerührt und was weiß ich sonst noch ... danke dafür!!

    Ganz liebe Grüße und ganz viel Mut wünschen
    kroetinchen & Gizmo

    AntwortenLöschen

stay in touch