Dienstag, 5. August 2014

von rosen, braunen blättern und einem buch das hilfe verspricht


Hinter mir liegt ein wundervolles Wochenende.

Wir hatten ein Sommerfest im Hofgut, mit allen Nachbarn, den köstlichsten Dingen zum Essen + Trinken und jeder Menge Spaß.

Das Wetter war (trotz der gruseligsten Vorhersagen) geradezu perfekt und so viel mir der Start in die neue Woche gestern noch ein kleines bißchen schwerer als er es sonst tut...


Den Garten habe ich am Wochenende auch nicht sehr oft zu Gesicht bekommen (eigentlich nur um den Tomatentopf zu gießen, Casiopaja mit frischem Salat und einem Stück Salatgurke zu versorgen und um ein paar Rosenzweige für die Vase zu schneiden...)

Das habe ich gestern nachgeholt und war erstaunt, wie viele Rosen schon wieder in voller Blüte stehen.


Und sehr verwundert war ich, dass die Magnolie eine neue Blüte zeigt. Ich habe meinen Augen fast nicht getraut, blüht sie doch sonst nur im April.

Dafür ist die Dahlie viel zu früh und so blüht in diesem Jahr zusammen, was sich sonst nur vom Hörensagen kennt.

Tsssss....


Aber nicht nur Schönes gibt es im Garten. Das schwül-warme Wetter in diesem Jahr hält auch seine Schattenseiten parat.

Und so kämpfe ich um das Überleben einer Rose, die vom Sternrußtau befallen ist.

Chemie kommt in meinem Garten nicht in Frage und das Absammeln alleine hat einfach nicht gereicht. Und so fand ich ein Gartenbuch, dessen Titel mich Hoffen läßt!

"Homöopathie für Pflanzen"


Christiane Maute beschreibt in ihrem Buch nicht nur die Homöopathischen Grundlagen für gesunde Garten- und Zimmerpflanzen.

In leicht verständlicher Sprache und mit wirklichen guten Bildern erklärt sie Schädlinge, Krankheitserreger und stellt Gegenmaßnahmen vor.

Mir gefällt die Idee der sanften Vorgehensweise und den Aufbau des Buches finde ich wirklich toll. Zu den klassischen Homöopathischen Behandlungsweisen gibt es immer noch einen Garten-Tipp, der sofort und ganz einfach umgesetzt werden kann.

Und genau das habe ich getan. Die befallenen Blätter gesammelt, getrocknet, verbrannt und mit der Asche eine Lösung hergestellt und die Rose damit besprüht. Ist doch ganz einfach gewesen.

Vom (hoffentlichen) Erfolg berichte ich Euch!

Falls ihr also ein gut gemachtes und praktisches Gartenbuch sucht, mit dem ihr sofort anfangen könnt zu arbeiten, dann schaut Euch "Homöopathie für Pflanzen" einmal genauer an. Mein Exemplar liegt jedenfalls im Gartenhaus bereit...


Seit gestern ist hier der (vor ein paar Tagen angekündigte) Regen eingetroffen. Der Himmel ist dunkel und grau, es hat gestern Abend mächtig Gegrollt und Wiesen und Wege sind nass.

Das macht aber nix, ich habe Gummistiefel und Sam liebt jede Art Wasser. Egal ob von oben oder von unten.

Und Gießen brauche ich heute wohl auch nicht...


Habt eine schöne Rest-Woche, genießt die Fülle in Euren (oder fremden) Gärten und freut Euch aufs Wochenende, das ganz bestimmt bald kommt!


Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. Guten Morgen lieber Markus,
    ohhh meine Rosen sind auch davon befallen. *seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeufz* Ich bin auch nicht wirklich ein Freund von Chemie Bomben im Garten.
    Du ich bin schon sehr neugierig ob das geholfen hat. Gib uns Bescheid ja?

    Freue mich auch schon auf das nächste Wochenende *lächel* :-)

    Viele herzliche Dienstags Grüße
    Deine Tina
    *wink*

    PS: Bei mir stehen auch schon wieder ein paar Rosen in den Startlöchern...Ich hab nicht mehr daran geglaubt aber siehe da ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Markus!

    Das war jetzt sehr spannend für mich, denn eine meiner Rosen zeigt ähnlich veränderte Blätter.
    Allerdings hatte sie dies auch im letzten Jahr zum Ende der Saison, und hat sich in diesem Jahr ohne besondere Behandlung wieder gut gemacht.
    Ich bin gespannt, was Du berichten wirst!

    Das Bild mit dem Fass finde ich so schön!

    Ganz liebe Grüße an Dich und die 4-Beiner. :-)

    Trix, die diese Mal so schlau ist, und den Kommentar vorher abspeichert, damit er Dich dieses Mal erreicht... :-)

    AntwortenLöschen
  3. hach, echt, das hilft??
    probieren kann man es ja mal....
    bei mir sehen ein paar von den Topfröschen auch so aus ... seufz
    ansonsten kann ich vermelden, dass meine Sternmagnolie im Moment 4 oder 5 Blüten hat und die normale Magnolie wird demnächst auch noch eine neue Blüte haben ..... du bist also nicht allein :)
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Markus,
    Manchmal liegt der eigene Garten soo weit weg, weil man viel zu viel um die Ohren hat.
    Die Magnolie blüht hier bei uns auch manchmal zum 2.mal.
    Allerdings nicht so üppig wie im Frühling.

    Homöopathie für den Garten hab ich auch schon mal gesehen. Ich würde mich freuen, wenn es bei deiner Rose klappt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das klingt interessant, Homöopathie für Pflanzen...Ich bin gespannt, wie die Erfolge in deinem Garten ausfallen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. lieber Markus
    oje .....die schöne Rosen
    meinst du ,ist dass, das schwüle feuchte Wetter ?
    ich hoffe, es wird wieder
    deine Bilder sind wieder phantastisch
    liebe Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Markus,
    oh ja Blättchen sammeln ... hört sich interessant an. Nur, ob es funktioniert ?!
    Ich werd es auch mal testen denn auch bei mir schauen einige Röschen gruselig aus.
    Deine Gartenfotos sind wieder so schön und inspirierend.
    An meinem Magnolienbaum hab ich eine dicke Knospe entdeckt und war erstaunt.
    Deine Weinträubchen verfärben sich schon ?!! Trotz des vielen Regenwassers sind meine noch in Miniformat.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  8. Tja, meine Rosen sehen zum Teil ähnlich aus! Aber gespritzt wird bei mir auch nicht! Jedenfalls nicht mit Chemie! Das habe ich einmal gemacht und dabei ein wenig von dem Mittel auf die Haut bekommen! Frage nicht, was ich für einen Ausschlag bekommen habe! Seitdem kommt mir so was nicht mehr ins Haus! Dann eben Blätter mit Pilz befallen! Das Buch hört sich auf jeden Fall interessant an! Ob es hilft? Keine Ahnung! Aber einen Versuch ist es sicherlich wert!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo lieber Markus, meine Rosen sehen ähnlich aus heuer und deshalb interessiert mich dein Ergebnisbericht über die Behandlung dieser sehr. Waaas bei dir blüht eine Magnolie, what a miracle. Das Buch klingt sehr interessant werde ich mir auch besorgen.

    Wünsch dir viel Erfolg mit den Rosen und eine schöne Restwoche.

    Liebe Grüsse

    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. hallo, markus, ich bin sehr gespannt, ob deine rose wieder gesund wird!!! ich bin auch nicht für die chemie (schon in der schule nicht, hatte dort eine 4, lach)!!! danke für den buch-tipp, man lernt jeden tag dazu!!! meine rose hat weiße milchige blätter und ich habe sie schon 2 oder 3 mal zurückgeschnitten nach tipps aus dem internet, bin auch gespannt, ob sie sich berappelt!!! hier kann man wieder durchatmen, es hat etwas geregnet und es ist nicht mehr so heiß, also wird gleich der staubsauger angeschmissen *grummel'!!! weil jetzt keine hitze-ausreden mehr gelten!! alles liebe von angie

    AntwortenLöschen
  11. Das Gartenbuch klingt prima und einen guten Ratgeber braucht ein jeder Hobbygärtner.
    Hier ist das Wetter auch sehr unbeständig und meine Rosen sind zwar üppig aber werden durch den Regen ständig zerzaust.
    Wünsche dir eine gute Restwoche!
    Herzliche Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Hier ist es so nass, meine Rosen leiden! Ich werd mir das Buch mal ansehen :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Markus! Nee, gießen braucht man bei uns wirklich nicht. Wir haben die ganze Zeit Gewitter am Horizont, die auch mindestens 1 Mal täglich über uns herein brechen. Man kann nicht wirklich etwas unternehmen. Bloß die Temperaturen gefallen mir, wenn es auch sehr schwül ist durch den ganzen Regen. Meine Rosen sehen leider alle ähnlich aus wie deine eine, also bin ich gespannt, ob deine Behandlung genützt hat!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  14. hi markus, danke für die tollen bilder! ich bin gespannt was mit deiner magnolie weiter passiert ob wohl noch eine blüte auftaucht? :) danke auch für den tip mit dem buch das werde ich mir auf jedenfall mal schaun :) einer meiner rosenstöcke hat seltsame flecken auf den blättern keine ahnung was das ist :(
    grüßli lisa :)

    AntwortenLöschen
  15. Lieber Markus,
    danke für die wunderschönen Bilder und den tollen Buchtipp! Das Buch werd ich mir auch anschauen, denn auch ebi uns kämpfen einige Rosen arg mit dem Sternrußtau in diesem Jahr.
    Und, ja, die Blumen sind in diesme Jahr verrückt! Bei mir blühen gerade die wilden Schlüsselblumen erneut!
    Ich wünsch Dir einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  16. Lieber Markus,
    ich freu mich dass ihr so ein tolles Fest hattet und Glück mit dem Wetter.
    Das Buch klingt vielversprechend da muss ich mal nach Ausschau halten, mich würde ja schon interessieren welche Globulis ich den Hortensien geben kann, damit die auch so schön aussehen wie bei dir.
    Tolle Gartenbilder hast du gemacht.
    Ich wünsch dir einen schönen Abend
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  17. Interessanter Ansatz, aber warum sollte es nicht funktionieren. Es gibt ja auch Pflanzen, die sich gegenseitig Schutz vor Schädlingen geben.
    Bin mal gespannt, auf deine Erfahrungen.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  18. Hi Markus,

    We have the same deceases in our roses. Some of the leaves on mine look exactly the same on yours. The book sounds interesting! Hope you can find a remedy for your roses inside.

    Have a lovely evening!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  19. Lieber Markus,
    ich hoffe, dass Deine Rosen sich durch die interessante Behandlung bald erholen! Leider ist dies ein ziemlich nasser Sommer, ich denke darin liegt das Problem. Aber hoffen wir weiterhin auf ganz viele sommerliche Tage!
    Herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  20. Hey Markus,
    danke für diesen Buchtipp, so ein Buch sollte ich mir anlegen und auch griffbereit liegen haben. Ich hoffe deine Rose wird wieder und ich bin gespannt ob deine Hilfe von Erfolg gekrönt war, es wäre sehr schade um diese traumhafte Sorte. Deine Fotos sind klar, mal wieder ein Traum - besonders das erste hat es mir angetan.
    Schöne Grüße in den Abend von Stine

    AntwortenLöschen
  21. Lieber Markus,

    ein Klasse-Buchtipp!! Das muss ich mir merken! Steht da zufällig auch etwas über kranke Buchsbäume drin? Dann muss ich das Buch nämlich sofort haben. Zwei meiner Buchsbäume machen mir nämlich große Sorgen und ich würde sie ungern beerdigen wollen!

    Gibt es dieses Jahr auch wieder Fotos von eurem wundervollen Hoffest? Ich kann mich noch gut an die Bilder vom letzten Jahr erinnern, mit den tollen Solar-Gläsern mit denen ich ja nach wie vor liebäugele!

    Ganz liebe Grüße,
    kroetinchen

    AntwortenLöschen
  22. Lieber Markus,
    die Sache mit dem Verbrennen und Besprühen finde ich ja geradezu mystisch ;o)
    Von der Homöopathie für Pflanzen habe ich das erste Mal bei Bine gelesen. Ist irgendwie interessant. Bei meinem Sohn wirkt sie jedenfalls. Und der ist ja nun auch kein zartes, kleines Pflänzchen mehr ;o)
    Eine Woche, die wie im Fluge vorbei geht wünscht Dir die Elke

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Markus,
    den Teufel mit dem Belzebub auszutreiben ist ja ein altbewährtes Mittel. Ich hoffe, es gelingt bei Deinen Rosen. Sie sind so schön.
    Auch Dir eine feine Restwoche
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Markus,
    ich arbeite ja auch schon die ganze Zeit mit diesem Buch.... äh mit den Mittelchen zusammen. Es funktioniert super.
    War eine gute Tat von Dir, das Buch zu kaufen.
    Mein Vater hatte übrigens auch eine Magnolie im Garten, die zwei mal im Jahr geblüht hat. Das zweite mal dann aber allerdings im Frühherbst... ähemmm... Dahlien zu früh.... und und und.... ich schätze, der Herbst kommt früher als wir uns das heuer vorstellen können. Mir sind schon so manche Zeichen aufgefallen.

    Würde mich freuen, wenn Du von Deinen Homöopathischen Erfolgen hier berichtest,
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  25. Wow! Fantastisch diese Fotos und danke vielmals für den Typ des Buches. Werde es kaufen. Sollte von allen gekauft werden. Wäre gut für die Natur. Schöne Woche auch für dich. Smack
    Woody

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Markus,

    seitdem meine ältere Hündin erfolgreich mit Homöopathie behandelt wurde, bin ich von ihr überzeugt. Ich setze es zwar nicht unbedingt im täglichen Leben ein, mag aber noch weniger die Chemiekeulen. Und ich bin überzeugt, dass in unseren Pflanzen mehr steckt, als wir ahnen.
    Das Buch steht jetzt auf meinem Wunschzettel. Danke für den Tipp.

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
  27. Lieber Markus -

    Ich tänzel schon seit Monaten zwischen der 'Homöopathie für Rosen' und Deinem Buch hin und her ... kann mich nicht entscheiden.
    Für die "natürliche Gartenwelt" sind beide Bücher sicherlich ein echter Zugewinn und ich bin sehr gespannt, wie die Pflanzen es Dir danken werden.

    Alles Liebe aus dem 'goldenfairycottage',
    Petra

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Markus,

    das klingt nach einem wirklich schönen Wochenende. Mich hat es letzte Woche leider umgehauen, das Wetter war für meinen Kreislauf dann doch zu warm. Aber jetzt geht es wieder. Nur leider ist hier noch kein Regen angekommen und so heißt es für mich auch heute Abend wieder: ab in den Garten und gießen :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  29. Hej lieber Markus, danke für die Buchvorstellung, ich habe auch zwei Rosen mit Rosenrost. Jetzt werde ich mal fleißig Blätter sammeln und trocknen. In einigen Blogs werden die Rosen jetzt mit Bananen "gefüttert". Hast du davon auch schon gehört? Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Hab einen schönen Tag, liebe Grüße Puschi♥

    AntwortenLöschen
  30. Lieber Markus,
    Da bin ich echt gespannt ob das bei Rosenrost hilft, bei mir sind einige davon betroffen...
    Da ich die Rosenblätter weiter verwende möchte ich nicht chemisch behandeln.
    Halt uns bitte auf dem laufenden.
    Wunderschöne Bilder :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  31. Das war bestimmt ein tolles Fest!
    Das Fass in deinem Garten sieht so schön aus - das würde mir auch gefallen :-)
    Liebe Grüße, Silvia

    AntwortenLöschen
  32. Oh, das Buch habe ich mir vor ein paar Tagen bestellt und warte auf die Lieferung!
    Eine Nachbarin hat mir davon erzählt.
    Man darf gespannt sein!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  33. Lieber Markus,
    danke dir für den Buchtipp, den ich so interessant finde, das er gleich mal auf meine Liste gewandert ist.
    Für deine Rose drücke ich natürlich die Daumen. Du berichtest bestimmt darüber.
    ;o)

    AntwortenLöschen

stay in touch