Montag, 29. September 2014

wie viel deko braucht der herbst?


Auch drinnen wird es langsam herbstlich.

Mag ich es im Garten gerne voll und verspielt und farbig hat sich mein Geschmack für Im-Haus doch immer mehr in eine eher reduzierte Richtung entwickelt.

So sind im Laufe der Zeit einige Möbel und Deko-Dinge verschwunden. Ich genieße den Platz, der dadurch entstanden ist.


Weniger ist eben manchmal einfach mehr.

Ein einziger Kürbis aus Ton reicht aus, um in Verbindung mit dem verfärbten Laub des Wochenend-Ikebanas herbstliche Stimmung zu zaubern.


Die große Stein-Schale auf dem Esstisch ist mit Hagebutten und ein paar Kastanien gefüllt.

Ab und zu wandern andere Fundstücke von unseren Spaziergängen dazu.


Nach den letzten Wochen, in denen ich jeden Raum rigoros von allem Nebensächlichem befreit habe, Schränke ausgemistet und nicht benötigte Dinge verschenkt habe, hat sich diese luftige Freiheit auf mich übertragen.


Wie haltet ihr es (im Moment vielleicht...) mit der Deko? Ganz viel, ganz wenig, oder irgendwas dazwischen?

Ich bin auf Eure Kommentare gespannt!


Take Care,

Markus


P.S. Bis morgen läuft noch das Homemanic-Giveaway !

Kommentare:

  1. Lieber Markus
    deine Deko sieht sehr schön aus .
    Ich dekoriere zu Hause eher weniger ,
    denn ich muss ja im Töpferladen schon allen Jahreszeiten
    und Festlichkeiten gerecht werden .
    Liebe Grüsse
    caro

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie ist der Garten voller praller Pracht, da mag ich drinnen nicht dekorieren..... Vielleicht ändert sich das, wenns draussen kahl wird?
    Mir gefällt der Gedanke, mal wieder rigoros rauszumisten :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Markus, deine Deko gefällt mir sehr gut. Ich bin auch der Meinung: Weniger ist mehr, was das dekorieren anbelangt. Außderdem liebe ich es so natürlich wie möglich.


    Viel Spaß beim dekorieren und schöne Herbsttage noch

    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Markus,
    im Moment bin ich auch am reduzieren. Herbst-Deko besteht nur mehr aus natürlichen Material und wird sehr spärlich eingesetzt. Nichtsdestotrotz: von vielen Dingen trenne ich mich einfach sehr schwer. "Man könnte es doch noch gebrauchen" - und "es ist doch so dekorativ", sagt mir meine innere Stimme. Diese versuche ich im Moment zu ignorieren.......... ;-)
    Liebe Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Markus,
    ja weniger ist oftmals mehr. ganz so überladen hab ich es auch nicht.
    Am Wochenende hab ich etwas " ausgemistet " ;=)) und bin heile froh das ich es hinter mich gebracht habe.
    Es stand doch wirklich noch ein bisschen Sommer herum ggg.
    Deine schale mit den Hagebutten gefällt mir äußerst gut.
    Ich mag diese Natürlichkeit.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  6. Super schöne Deko. Dezent und sehr passend.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Markus,
    meine Herbstdeko hält sich sehr in Grenzen. Da das nicht meine liebste Jahreszeit ist. Wir haben einen herbstlichen Kranz an der Tür. Und ein paar gefundene Kastanien auf dem Tisch. Ach ja, nicht das Heidekraut zu vergessen. Und damit hat es sich dann auch schon.
    Weniger ist manchmal mehr, das hat schon ein Anderer gesagt ;-)

    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Markus,
    wunderschön und heimelig sieht es bei dir aus!! Ich habe nur ein wenig altes Porzellan mit Kastanien und wenigen Kürbissen in der Wohnung verteilt, das muss reichen. Junior ist mittlerweile so groß, da kann der Halloween-Kram entsorgt werden.... bin ich froh!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Markus,
    mir ging es letzte Woche genauso, ich habe ausgemistet. Heute Morgen habe ich vier Taschen zum Friedensdorf gebracht. (Sie sammeln Spenden um Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten zu helfen) Meine sparsame Herbst-Deko besteht auch nur aus natürlichen Materialien. Das Glas mit den Kürbissen und die Schale mit den Hagebutten sehen wunderschön aus,gefällt mir ausgespochen gut.
    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  10. Huhu lieber Markus,
    drinnen ganz wenig bis gar keine Herbstdeko.
    Draußen vor dem Haus irgendwas mittendrin :-)
    Ich bin sowieso ein Freund von dezent...Ganz nach dem Motto : Weniger ist mehr.

    Viele , viele Grüße
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Markus!
    Ich finde Weniger ist oftmals mehr :-)
    Im Herbst bietet uns die Natur ja soviel Farben und Dekoratives und das zu betrachten ist doch einfach viel netter an Ort und Stelle als in den vier Wänden.
    Wünsche dir eine sonnige Herbstwoche
    ~ Susanne ~

    AntwortenLöschen
  12. Bei uns ist es ebenfalls deutlich reduzierter geworden. Wenn Besuch kommt, liegen die ausgemisteten Sachen beim Eingang auf der Ablage bereit und jeder darf sich mitnehmen was er will. Einige Möbel wurden wieder verkauft, momentan geniesse ich diese "Leere" obwohl ja immer noch viele Dinge herumstehen.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  13. Lieber Markus,
    deine Deko gefällt mir sehr. Und das mit dem Ausmisten und "Leer"-Räumen und Freiheit schaffen, verstehe ich sehr gut. Und kenne ich sehr gut!
    Ich bin eher der üppige Typ - in allem ;-). Und dennoch ist mittlerweile meine Deko viel weniger geworden, als früher - doch im Vergleich zu deiner minimalistischen Deko ist es bei mir natürlich viel viel mehr. Mit der "Weniger ist Mehr"-Philosophie halte ich es in meinem Leben eigentlich nur bei Dingen die ich NICHT mag. Alles was ich gerne habe, kann ruhig mehr sein ...

    In diesem Sinne wünsche ich dir MEHR Freiraum, weil es vielleicht das ist, was du jetzt gerade magst!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Markus! Ich reduziere eigentlich immer mal wieder, aber irgendwie sammelt sich dann mit der Zeit alles wieder voll. Merkwürdig, dabei mag ich es doch eigentlich, wenn nicht so viel herum steht. Aber dann ist da dieses Bild, dieser Kerzenständer passt so gut dazu, und man kann auch noch ein paar Blümchen dazu stellen, und die Bronze-Eule, und dieses und jenes...
    Grüßle
    Ursel, der besonders deine Steinschale mit den Hagebutten gefällt

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Markus,
    ganz eindeutig mag ich's so: weniger ist mehr. Schön sind deine Wohnungsbilder. Da steht auch irgendwo mein Traum"radio". Das hat auch so eine schöne, reduzierte und unaufdringliche Form und ich weiß, dass es trotzdem einen guten Klang hat. Lass den Herbst schön klingen und eine schöne Woche,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  16. Lieber Markus,
    Deine Deko gefällt mir sehr gut...
    Ich dekoriere im Herbst gerne üppig, im Garten als auch im Haus ;-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. ganz wenig :) zwei kürbisse und einige zweige schlehen.
    das reicht mir. am bunt des herbstes schau ich mich draußen satt.
    schön, dass du auch solche themen/überlegungen/gedanken ansprichst.
    ich versuche mich auch gerade an reduktion, wobei der versuch noch die oberhand hat. aber das soll sich ändern.
    danke dir für diesen beitrag.
    die schale mit den hagebutten sieht in ihrer schlichtheit umwerfend aus. mehr braucht es wirklich nicht und das rot wirkt wahnsinnig schön.

    lieber markus, ich wünsche dir eine schöne woche und einen wunderbaren oktoberanfang.
    einen krauler für sam schick ich mit.
    elvi

    AntwortenLöschen
  18. Bei mir gibt es drinnen kaum Deko - ist mit Kindern einfach unpraktisch! Auf dem Esstisch werden u. a. auch Hausaufgaben gemacht! Aber draußen darf es ruhig ein wenig üppiger zugehen! Ich habe kürzlich ein altes Nähmaschinentischchen bekommen und das ist natürlich perfekt für etwas Deko!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Markus,
    unsere Herbstdeko ist unser Garten. Die Vielfalt der Blumen, Früchte und des Herbstlaubes ist uns Deko genug. Im Haus dekorieren wir sehr dezent.
    Deine Dekoration finde ich ausreichend und sehr schön.
    Beste Grüße
    Karl-Heinz

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Markus,
    ich finde der Herbst bietet so schöne Naturmaterialien, mit denen man das Haus dekorieren kann. Blumen, egal in welcher Jahreszeit, gehören für mich immer zur Deko. Ansonsten achte ich darauf, dass es keinesfalls überladen wirkt.

    Bei dir schaut es schön und dezent aus.

    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  21. Der Herbst bleibt bei mir auch eher draussen.
    Ich habe am Fesnterbrett ein paar Kerzel stehen und einen gehäkelzen Kürbiss, und das war es auch schon.

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Markus,
    ich habe nicht viel Platz für Deko, deshalb ist Deko bei mir nur eingeschränkt möglich.
    Nur in der Adventszeit, da darf es ein wenig mehr sein!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Markus,
    Deine Schale mit den Hagebutten gefällt mir sehr. So schön schlicht. Ich glaube, ich liege eher irgendwo dazwischen: Nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig.
    Dir eine schöne kurze Woche
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Markus,
    deine reduzierte Deko gefällt mir sehr gut.
    Ich selbst mag es draußen gern üppig. Ich würde auch im Haus sehr gern reichlich dekorieren, aber dafür fehlt mir oft die Zeit.
    Wenn ich deine Bilder anschaue, dann denke ich, dass das auch ganz gut ist.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Markus

    Es muss nicht das halbe Haus in Herbst getaucht sein, da hast Du recht. Wenn der Garten und die Landschaft rundum den Herbst leben dann ist drinnen bei uns weniger mehr :)

    Liebe Grüße
    Björn

    AntwortenLöschen
  26. hallo, markus, ich ermahne mich immer wieder dazu, sparsam zu dekorieren, vor allen dingen auch innen!!! meist sehe ich dann erst auf meine fertigen bildern, daß ich wieder zu viel "reingepackt" habe, denn es stimmt, weniger ist manchmal mehr!!! aber man will so viel schöne dinge auf einmal sehen und zeigen!!! ich hoffe, es gelingt mir noch!!! bei anderen bewundere ich immer die "aufgeräumtem und fast leeren zimmer" und frage mich, wie dort die im bild unsichtbare "lumpenecke" aussehen mag, lach!!!
    nächtliche grüße von angie

    AntwortenLöschen
  27. hab doch noch garnicht alles im "feld", hatte zwischendurch etwas "ausgeschnitten" und wollte es später wieder einfügen, da war der text schon weg!!!
    also, mit "lumpenecken" meine ich die überflüssig gewordene deko, von der ich reichlich habe, die wandert "erst einmal" im keller, den ich "demnächst" aufräumen will, meist wird es dort vergessen und ist dann auch nicht wichtig! immerhin habe ich mir schon mal einen "messie-gang" gegraben und bin immer wieder erstaunt, was sich in den hintersten ecken anfindet, oft sind es sachen, die "irgendwann" mal auf den flohmarkt sollen und von denen ich wieder ähnliche teile in den blogs gesichtet habe, sie dort "super" fand und flugs in den keller gerannt bin, um sie wieder hier oben zu dekorieren!!! messie-grüße von angie

    AntwortenLöschen
  28. Guten Morgen lieber Markus,
    ich halte es auch nach dem Motto "weniger ist mehr" .........Ein bischen Deko ist schön, aber nicht so überladen, das würde mich erdrücken...die herrliche Natur geniess ich lieber draussen in all ihrer Vielfalt und Schönheit!
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Markus,
    Toll sieht es bei dir aus !!! Der Tisch, die Stühle, die Lampe, hach mir gefällt einfach alles.
    Auch die dezente Deko gefällt mir sehr gut.
    Herbstdeko ist bei mir auch eher dezent.
    Ab und an Platz und Luft schaffen , ja das kenne ich. Mache ich sehr oft.

    Wünsche dir einen schönen Tag.
    Ganz liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  30. Lieber MArkus,
    ich lese immer mal wieder hier sehr gerne in deinem blog. Echt inspiriend deine reduzierte Deko. Bei mir darfs auch mal bunt und üppig sein.
    Ich lese hier so gerne, weil ich mich dann immer fühle wie auf einem weichen Teppich laufend...gemütlich, das Herz erwärmend...Ruhe ausstrahlend..eine Freundlichkeit die man nicht so oft findet auf den blogs. Eine Freundlichkeit die auch Wärme ausstrahlt. In sich ruhend...nicht jedem Trend nachrennend. Gefällt mir ausgesprochen gut!
    Lg Biggi aus Hessen

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Markus,
    das sieht wirklich sehr schön bei dir aus. Ja manchmal ist weniger mehr. Ich bin aber eher so ein großer Deko Fan, dass du bei mir auch mehr findest *g*
    Aber vielleicht ändert sich da mein Geschmack auch noch :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  32. Deine spärliche Herbstdeko gefällt mir sehr sehr gut! Auch wenn ich momentan immer noch eher auf Sommer eingestellt bin - kein Wunder, nach 14 Tagen herrlichstem Sommerwetter in Frankreich und Spanien .Aber ich befürchte, nun wird mich der Herbst auch bald einholen!
    Seit einiger Zeit mag ich es auch eher einfach und überschaubar beim Dekorieren. Zumindest im Wohnzimmer, dort haben wir nach dem Renovieren auch schon entsprechend umgestaltet. Im Esszimmer und vor allem beim Frühstück (was wir ja ausser im Urlaub nur am Wochenende richtig zelebrieren können), kann es ruhig immer noch etwas üppiger und opulenter zugehen.
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  33. MEI i hob immer vuiiiii zvuiiii
    MANCHMAL denk i ma ah,,, weniger war mehr
    kann mi aber sooo schwar trennen...gggg
    hob no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  34. Irgendwo dazwischen. ;-)
    Der Esstisch trägt immer jahreszeitlichen Schmuck, momentan stehen Erika auf dem Couchtisch, aber das drückt sich primär im Blumenschmuck aus. Ein paar Mitbringsel von Ausflügen und Spaziergängen kommen auch hier immer dazu. Aber einen Dekowechsel der Jahreszeiten gibt es hier nicht wirklich, nicht mal zu Weihnachten.
    Deien Steinschale auf dem Tisch ist für mich eine absolut ausreichende Deko. Sehr schön sieht das aus. Übnerhaupt mag ich deinen Tisch mit dem alten Holz und die modernen Polsterstühle dazu sehr.

    Herzliche Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  35. Lieber Markus,
    ich mag schon sehr gerne dekorieren - allerdings nicht mehr so überladen wie
    früher :-)) Am liebsten dekoriere ich mit Naturmaterial oder selbstgetöpferten
    Dingen. Auch die Farben sollten bei mir ganz natürlich sein. Auf dem Esstisch
    hab ich auch eine große Holzschale mit herbstlichen Früchten. Deine Deko
    find ich klasse, da sie weder überladen, noch künstlich ist.
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  36. Ganz wenig, Markus, auch drinnen. Vielleicht im nächsten Jahr wieder mehr.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  37. Lieber Markus,
    mir geht es momentan genauso. Weniger ist mehr!
    Ich sammle auch gerne mal ein besonders schönes
    blatt auf und sammle Kastanien. Ich habe nur im
    Wohnzimmer eine herbstliche Tischdeko und in
    der Küche ein kleinen Korb mit Kerze in einem
    alten Weckglas sowie meine gesammelten
    Kastanien. Wenn ich so andie letzten Jahre denke
    alles voll ;) Ich hoffe es bleibt so denn man hat
    weniger weg zu räumen und auch beim Putzen
    geht es schneller ;)
    Deine Deko gefällt micr und deine Frage in Bezug auf
    die Deko auch ;)
    Lieben Gruß
    Lia
    Lia

    AntwortenLöschen
  38. Lieber Markus
    Weniger ist mehr.... Dekoschätze aus der Natur mag ich sehr.
    Ja, momentan bietet uns die Natur ein farbenfrohes Feuerwerk.
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  39. So sehe ich das auch. Meine Deko schaut ähnlich aus. Und der Kürbis kann später sogar noch verzehrt werden. Ein paar Hopfenzapfen dazu ... aber ich habe gut reden, habe ja auch einen Garten ...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen

stay in touch