Sonntag, 9. November 2014

den frühling pflanzen


Drei Dinge läuten für mich den nahenden Winter ein. Der Zug der Wildgänse, die direkt über das Hofgut fliegen (das war vor 2 Wochen und es waren nach Expertenaussagen 40000 Gänse und Kraniche an einem Wochenende!), die Schafherde, die in jedem Herbst die Wiesen um das Hofgut abgrasen (sie sind seit gestern da und mähen quasi gleich doppelt) und das Setzen der Frühlingsblüher-Zwiebeln (damit habe ich gestern einen Großteil des Tages verbracht).


Wie einige von Euch wissen, möchte ich die Wiese im Garten gerne in eine Frühlingsblüher-Wiese verwandeln.

Und so setze ich in jedem Jahr einen Korb voll Zwiebeln. Muscaris, Tulpen, Narzissen, Krokanten, Schneeglöckchen und Allium.


Am liebsten mag ich die, die sich zum Verwildern eignen.

Ich nehme eine handvoll und werfe sie einfach in die Luft. Dort wo sie landen pflanze ich sie in den Boden.

Das sollte ein bunter Frühling werden!


Und während ich also Zwiebeln sortierte, in die Luft warf und im Boden verbuddelte, schauten mir die Schafe direkt durchs Gartentos zu.

Das war so gemütlich!


Ungefähr 250 Zwiebeln habe ich auf diese Art gesetzt.

Unglaublich, wie unterschiedlich sie aussehen.


Meine Frühlingstöpfe habe ich auch gleich fertig gemacht.

Im Winter kommen noch Tannenzapfen auf die Erde, dann sehen sie nicht mehr so langweilig aus und die Zapfen schützen ein wenig vor der Kälte.

So mache ich das in jedem Jahr.


Eigentlich sitzen sie ein wenig zu eng beieinander, aber für die Töpfe habe ich damit gute Erfahrungen gemacht.

So werden die Töpfe im Frühling ein schöner Blickfang vor dem Haus, auf dem Balkon und im Garten.


Die Zwiebeln habe ich in diesem Jahr übrigens hier bestellt, da gab es eine riesige Auswahl und das Paket kam schon am 2. Tag und mit der Qualität bin ich sehr zufrieden.

Es hat so gut getan die Hände wieder in die Erde zu stecken (das konnte ich wegen der Fingerverletzung, die jetzt endlich verheilt ist, ja fast 5 Wochen nicht), jetzt brauche ich noch einen sonnigen Tag, um den Garten ein wenig auf den Winter vorzubereiten.


Aber erstmal gibt es jetzt einen langen Morgenspaziergang mit Sam (hier gab es Bodenfrost und die Wiesen und Dächer sind alle weiß), Mittagessen bei Mama & Papa (gibt es was Leckereres?) und dann arbeite ich noch an meinem Wochen-Quilt.

Habt einen wundervollen Sonntag, genießt die Zeit und kommt gut in die neue Woche!


Take Care,

Markus


Kommentare:

  1. Es ist immer wieder spannend, wenn der Frühling kommt und man ganz gespannt darauf wartet, was wohl aus der Erde kommt.

    Ich wünsche dir einen entspannten Sonntag.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Deinen sortierten Zwiebelwurf, findeich eine super Idee. Mama setzt Zwiebeln! Wohlsortiert. Immer. Ich persönlich finde es bunt viel schöner und wenn ich den Garten eines Tages übernehmen sollte...
    Ein Grundstück wie du es hast, ist natürlich auch viel schöner als ein Berliner Schrebergarten. So mit Wolle die auch noch Rasen mähen kann direkt vor der Nase.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Da freu ich mich ja schon wieder auf den Frühling, wie der wohl bei dir dann aussehn wird????
    glg Gertrude

    AntwortenLöschen
  4. guten morgen markus,
    was gibt es schöneres als das zu tun was einem gut tut, gefällt, erfüllt ...
    in diesem sinne: hab einen wunderschönen sonntag.
    hier scheint auch die sonne es wird mir bestimmt etwas einfallen, dieses tolle wetter zu genießen.
    liebe grüße elvi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Markus!
    Soviel Zwiebeln hast du eingepflanzt...wow
    Also das wird mit Sicherheit bei dir im Frühjahr traumhaft blühen.
    Da freue ich mich schon heute auf deine Fotos.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag
    ~ Susanne ~

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Markus,
    die Schafe auf Deinem Bild sehen so aus wie die Blumenzwiebeln, die Du in die Luft geworfen hast ;o) Da hattest Du ja ein beständiges Blökgeräusch um Dich beim Pflanzen, oder sind Schafe auch mal ruhig??
    Wie schön, daß Dein Finger wieder heil ist und wie schön, daß man so lange noch mit einpflanzen Zeit hat :o)
    Ich hoffe hier auch wieder auf einen schönen, bunten Frühling! Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Elke

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein wunderbarer Blick auf die Schafe...und ich dachte immer, ich wohne ganz nett...aber du wohnst netter...;-)))) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. schön, dass Du wieder in der Erde wühlen kannst!
    So viele Frühlingszwiebeln, da warst Du wohl eine Weile beschäftigt, aber so kann man sich gleich wieder auf den Frühling freuen.
    Eine schöne Idee, die Sortierung Deiner Zwiebeln.
    einen schönen Sonntag noch und
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Lieber Markus,
    das wird ein herrlicher Frühling bei dir :-)
    Ich wünsche dir einen sonnigen Herbstsonntag
    liebe Grüße von der Urte :-)

    AntwortenLöschen
  10. ist vom mittagessen noch was übrig??? dann komme ich auch!!!
    zwiebeln muß ich auch noch stecken, das mit den zapfen ist einge gute idee, dann weiß man auch, wo die zwiebeln sind!!!
    hier ist seit gestern strahlender sonnenschein und ich gehe nachher auch noch in den garten!!!
    alles liebe von angie

    AntwortenLöschen
  11. I HOB GROD sooo lacha miassen.. weil wenn
    i de BLUMALZWIEBL schmeissn dat,,,,
    bei ungefähr.... 20qm GRÜNFLÄCHE..
    hätt i de meisten sicher im FELD draussen
    do gfrei i mi schoooo wenn Olles wieda bliaht,,,
    hob no an feinen TOG'
    und DANKE für de liaben WORTE
    vom letzten mol
    bis bald DE Birgit..

    AntwortenLöschen
  12. Oh, oh, ich muss auch noch ein paar Zwiebeln stecken, aber nur wenige. Vielleicht sollte ich mal rausgehen, aber es ist so kalt, trotz Sonne.
    Die Schafe sind ein schöner Anblick. :)

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  13. Herzlichen Glückwunsch zur Genesung. Dann bist du jetzt also wieder ganz..... der Alte. Und hast gleich richtig losgelegt.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  14. was für eine süße idee:frühlingszwiebelwerfen ;-)
    werd ich genau SO machen! morgen kauf ich zwiebeln auf dem markt!
    wunderschönste fotos!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  15. Lieber Markus,
    Da warst Du richtig fleißig am Zwiebel eingraben und noch dazu in so netter Gesellschaft :-)
    Eine schöne Idee Zapfen auf die Töpfe zu legen.
    Einen schönen Sonntag,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Markus,

    ich muss sagen, ich habe vor 2 Jahren das letzte mal Blumenzwiebeln gepflanzt und es kommen auch erst mal keine weiteren dazu. Vermehren tuen sie sich ja von alleine, was ich toll finde :)

    Aber die Idee mit den Töpfen finde ich richtig klasse. Das habe ich bisher noch nicht versucht. Klappt das wirklich gut? Musst du die Töpfe im Winter irgendwo reinstellen oder können Sie ggf. Frost abhaben?

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Kann verstehen, dass die Zwangspause nicht gerade toll war! Ich muss ja auch immer in der Erde wühlen! Heuer habe ich keine Zwiebeln verbuddelt, denn eigentlich ist der ganze Garten damit voll! Mal sehen, ob sie nochmal kommen! Lassen wir uns überraschen! Heute ist allerdings ein sehr trüber Tag - es wurde den ganzen Tag nicht richtig hell!
    Werde jetzt gleich ein paar Kerzen anzünden, damit es nicht gar so trist ist!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Markus,
    da warst ja recht fleißig und Zuschauer hattest du auch noch ;0). Du hast diese Stimmung und Zeremoni so schön eingefangen.
    Tulpen und Narzissen wollte ich noch in Töpfe pflanzen. Die Idee mit den Tannenzapfen werde ich mal übernehmen.
    Schaut bestimmt urig aus und wenn es dann noch schneit ... ♥ ♥ ♥ ... sicher ein tolles Stilleben.
    Wünsch dir eine schöne angenehme Zeit.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  19. Lieber Markus,
    wie fleißig du warst .... soooo viele Blumenzwiebeln zu pflanzen! Deine Frühlingswiese wird bestimmt traumhaft schön ausschauen wenn alles blüht! Deine Idee Tannenzapfen auf die Töpfe zu legen find ich genial!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Markus, ui wie schön =) Das sieht im Frühling bestimmt richtig toll. Wir haben leider keinen Garten, aber vielleicht sollte ich mal Töpfe kaufen =)
    hab einen schönen Sonntag
    Lg Anne

    AntwortenLöschen
  21. You planted some lovely bulbs today Markus! I did exactly the same today. Hoping we will have some beautiful flowers next spring!

    Have a good week!

    Madelief

    AntwortenLöschen
  22. Lieber Markus,
    ich wünsche dir eine wunderschöne kunterbunte Frühlingswiese.
    So schön die Schafe vor dem Tor, ich liebe Schafe.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  23. Guten Morgen lieber Markus,
    250 Blumenzwiebeln .... herrlich, Dein Garten wird ein blühendes Meer sein im Frühjahr!
    Wunderbar find ich die Schafherde direkt vom Hoftor......es hat so etwas gemütliches :O)
    Ich wünsch Dir einen guten und schönen Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  24. Guten Morgen lieber Markus
    Auch ich habe kürzlich den Frühling gepflanzt und wenn ich ganz ehrlich bin..... ich freue mich schon jetzt auf das nächste Frühjahr.
    Einen guten Wochenstart wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Markus
    Genau die Schafe, die läuten auch bei uns immer den Winter ein. Sie sind schon seit über einer Woche hier und fressen die Obstwiese nochmals kahl.
    Das stecken der Blumenzwiebeln finde ich enfach die schönste letzte Gartenarbeit des Jahres und danach kann er kommen der Schnee.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Markus,

    im schwanenweißen Garten kamen auch ein paar neue Zwiebeln unter die Erde, aber fein gesittet. Wobei die Wurftechnik auch was hat. Dieses Mal wurden ein paar Krokusse in die Schale gesetzt, nachdem sie so viele verkrümelt hatten.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Markus,
    du warst aber fleißig!,
    Ich habe noch einiges an Frühlingszwiebeln zu setzen.
    Die Idee mit dem "In die luft werfen" ist super! Bin schon gespannt wie das nächstes Jahr im Frühling ausschaut.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  28. o nein, durch den Urlaub bin ich total aus der Planung, du hast Recht!!! Zwiebelchen , o nein, stress, ich muss das am Wochenende noch schnell machen, sonst gibst es im Frühling keine bunte überraschungen!
    aber die Idee mit werfen und dann da planzen wo die fahlen, echt klasse!!!! mache ich vielleicht diesjahr auch so:)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Markus,
    da bin jetzt schon einmal gespannt was im Frühjahr alles bei dir zum Vorschein kommen wird!
    So wie ich mich an den letzten Frühling erinnern kann, wird es bestimmt eine schöne Vielfalt bei dir geben?
    Eine gute Idee, mit dem hoch werfen und fallen lassen, aber 250 Zwiebeln verbuddeln - oh weh!
    Deine dir zuschauenden Rasenmäher im Hintergrund finde ich so cool!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  30. Wow, das ist ja der Wahnsinn wie viel du gesetzt hast!
    Ich freu mich schon auf Bilder von der Blütenpracht :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  31. Genau so mache ich es mit den Zwiebeln auch. Gerade setzt der Herr K. sie für mich in die Töpfe. So kann ich im Frühjahr die Tulpen hinstellen, wo sie mir gerade passen...Nur so viele habe ich dieses Jahr nicht, aber 100 meiner Lieblingstulpe "Queen of the Night" aus Alkmaar mitgebracht.
    Ein schönes Wochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen

stay in touch