Sonntag, 21. Februar 2016

im garten wartet arbeit


Ich werde mir eine Woche Urlaub nehmen müssen, um den Garten in Ordnung zu bringen...

Die Beete sind von den Amseln zerpflügt, der Rasen ein einziger Moosteppich und aus dem anfallenden Schnittgut kann ich ein Gartenhäuschen bauen.


Dieser Pseudo-Winter hatte es wirklich in sich.

Alles  ist quasi durchgewachsen und so sieht der Garten wirklich wild aus.


Aber kleine Lichtblicke gibt es trotzdem.

Die Magnolien und Fliederbäume haben dicke Knospen, die ersten Frühjahrsblüher kommen aus dem Boden und die Tage werden deutlich länger.


Dem Schmetterlingsflieder hilft das allerdings nichts.

Ich schneide ihn im Frühling kniehoch ab. So wird er kräftiger. Das Schnittgut verwende ich für das Insektenhotel.


Ihr seht, es gibt viel zu tun.

Die nächsten Wochenenden sind reserviert.


Vielleicht haben wir Glück und das Wetter reserviert ein paar sonnige und trockene Tage für uns...

Dann macht die Gartenarbeit gleich doppelt viel Spaß.


Und wenn man erstmal angefangen hat, dann ist alles nur noch halb so schlimm.


Ihr findet mich also im Garten, falls ihr mich sucht...


Ich freue mich schon auf die Magnolienblüte!

Habt einen wundervollen Rest-Sonntag und kommt gut in die neue Woche!


Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. Hallo Markus,
    bei mir sieht es im Garrten furchtbar wild aus, ich freue mich aber schon sehr darauf, endlich wieder Ordnung zu schaffen.
    Ich würde am liebsten gleich loslegen, leider spielt hier das Wetter nicht mit.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Deshalb also sieht mein Garten so aus.... Ich werde mir aber ein paar trockene Tage abwarten. Hier hat es gestern noch gematscht (ja, hier fällt der Mazsch fixfertig vom Himmel..) und auch wenn gerade die Sonne mal drückt, es ist viel zu nass, zum Arbeiten
    Herzlichst
    yase - deine Bilder sind einzigartig

    AntwortenLöschen
  3. Hui das klingt nach vielen Stunden Werkeln im Gartenreich!
    Mein Garten muss dieses Jahr evtl. noch umziehen, da bin ich auch mal gespannt was das dann gibt.
    Habs fein heute! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin eigentlich gar nicht hier, weil ich auch im Garten bin!!! Haha... Im Ernst... ich hab schon einiges im Garten gemacht und die Stauden zurückgeschnitten. Jetzt wartet noch der Kompost auf mich! Das ist auch immer eine ganz schön heftige Angelegenheit! Aber so spart man sich das Fitnessstudio!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde, es sieht schon sehr einladend aus.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Markus,
    ich finde ihn wunderschön verwegen deinen Garten und ich freue mich auch auf die Zeit wo die Magnolien blühen. Ja schönes Wetter könnten wir auch gebrauchen, gestern sah das mal kurz doch aus wie einen Sonnentag, waren aber höchstens zwei Stunden, hier wartet auch viel Arbeit und es ist nur ein Balkon der zum Leben erweckt werden sollte.
    Schönen Sonntag wünscht dir Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Bilder wieder, tollen Sonntag !
    LG von Elke

    AntwortenLöschen
  8. beautifuls photos,happy weekende,Patricia

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin schon ein bisschen nervös, wenn ich an die neue Gartensaison denke. Habe oft soviel anderes zu tun, dass die Gartenarbeit für mich Stress bedeutet. Bis ich mal angefangen habe, dann macht es wieder Spaß. Jedes Jahr das Gleiche mit dme inneren Schweinehund.
    Lieben Gruß Donna G.

    AntwortenLöschen
  10. Und ich habe mir wie bereits letzten Sonntag Beet für Beet vorgenommen, heute sogar ohne Jacke mit Kurzarm-T-Shirt.
    Leider habe ich gedacht es geht ohne Gartenhandschuhe und so schreibe ich dir diese Zeilen mit zerfleischten Fingern ;-)
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  11. Lieber Markus,
    wunderschöne Bilder und das wird schon wieder mit unseren Gärten :-)
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  12. Lieber Markus,
    danke für die herrlichen Bilder!
    Ja, es gibt sehr viel zu tun, nach diesem seltsamen Winter, aber, noch ist alles viel zu nass nach dem vielen Regen, der gerade wieder fiel .... aber, ich freue mciha cuh auf den ersten Tag, wo ich draussen wieder mit meinen Händen die Erde fühlen kann ;O)
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Wochenbeginn!
    ♥ Allerliebste Grüße ,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Markus,

    oh ja, im März steht bei mir auch Gartenarbeit an. Zum Glück habe ich einen Monat dann frei und ich hoffe auch auf einige schöne und trockene Tage. Denn Arbeit ist auf jeden Fall für einige Tage da.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Du hast völlig Recht Markus, es gäbe viel zu tun im Garten. Momentan ist es mir echt noch zu kalt vom Wind her und es gibt Eispfoten in den gummierten Handschuhen, das mag ich gar nicht. Sonst könnte ich jetzt täglich nach Feierabend eine halbe Stunde was schaffen, bevor es dunkel ist. Zumindest wird es täglich heller :-)
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Markus,
    ja, dieser Winter hatte es wirklich in sich. Hoffentlich haben nicht alle Insekten überlebt...
    Die Schneeglöckchen sehen wunderschön aus und auch die Magnolie kündigt den Frühling an. Ich wünsche Dir dicke Sonnenstrahlen am Wochenende.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  16. Lieber Markus,
    wir waren jetzt eine Woche lang auf einer Almhütte ohne Internetempfang, ohne Telefonnetz etc. (HERRLICH aber ungewohnt!) - und jetzt empfängt uns unser Garten ebenfalls als "Groß-Reinemach-Baustelle". Mal sehen, wann wir dazukommen... Urlaub werden wir jedenfalls jetzt nicht nochmals machen können ... (SCHADE!!!)
    Alles Liebe und Samkrauler
    von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/02/rezept-banana-pancake-pancake-outfit-o.html

    PS:
    Ist der umgedrehte Tontopf etwa auch ein Insektenhotel?

    AntwortenLöschen
  17. Hallo lieber Markus, jaa, bei uns wartet auch ganz viel Arbeit. Aber ich freue mich schon so darauf und kann es gar nicht mehr abwarten. In diesem Jahr warten einige schöne Gartenprojekte.

    Viele liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen

stay in touch