Sonntag, 17. April 2016

von ungeheuern, blütenträumen & traumhaften gärten


Kennt ihr diese Tage, an denen hinter jeder Ecke ein Ungeheuer auf Euch wartet, das ihr bekämpfen oder vor dem ihr Weglaufen müsst?

Ich hatte eine ganze Woche solcher Tage und am Ende dieser Woche hatte ich das Gefühl niemals in meinem ganzen Leben auch nur einen einzigen freien Tag gehabt zu haben...


Umso besser, dass es im Hofgut gerade wie in der Kulisse des nächsten Walt-Disney-Musicals aussieht.

Vor allem bei blauem Himmel. Pinke und weiße Blüten, wohin das Auge reicht. Und wenn diese dann durch einen Windstoß durch die Lüfte wirbeln, dann wartet man auf einen Elton-John-Song, der das alles noch untermalt.


Und weil es der Wettergott gnädig mit mir meinte und nach morgendlichem Regen am Nachmittag die Sonne scheinen ließ, konnte ich draußen sitzen und Aufatmen.

Wie gut, wenn es einen Ort gibt, der Ruhe und Frieden bringt und der Sicherheit verspricht.


Armer Sam, er musste ein paar Zusatz-Spaziergänge und einige Extra-Knuddeleinheiten über sich ergehen lassen.

Aber diese Woche ist nun rum und wenn das nächste Ungeheuer kommt, dann sollte es nicht nur Feuer spucken, sondern auch ganz schnell laufen können...


Ich freue mich in jedem Frühjahr über die zahlreichen Zierbäume, die im Hofgut verteilt sind. Wenn alle blühen ist das einfach atemberaubend schön.

Als nächstes kommen die Zieräpfel dran.


Meine kleine Magnolie, die ihre ersten Jahre im Topf verbracht hat, beschenkt mich in diesem Jahr mit reichlich vielen Blüten.

Sie kommt zwar nicht mit der selben Wucht wie ihre Freundin vom letzten Post, aber bezaubernd ist sie trotzdem.


Die Frühlingsblüherwiese bereitet sich auf ihr Finale vor.


Übrigens: Casiopaja ist aufgewacht, badet nun täglich und hat ziemlich großen Hunger. Sie ist ein ganzes Stück gewachsen und wenn sie sich den Schlaf aus den Augen gewaschen hat, dann zeige ich Euch ein paar neue Fotos von ihr und Sam.


Meine freien Stunden habe ich mit dem Schmökern in Gartenbüchern verbracht. Das war herrlich. Ich konnte in der Sonne sitzen, die Füße hochlegen und mich in andere Gärten träumen.

Zum Beispiel in die 50 schönsten Privatgärten des Jahres.

Das Buch "Gärten des Jahres" ist im Callwey Verlag erschienen und zeigen die Gärten, die von einer Jury als die 50 schönsten Privatgärten im deutschsprachigen Raum ausgewählt und prämiert wurden.

Wundervolle Bilder, spannende Geschichten und gute Tipps lassen das Buch zu einem reinen Vergnügen werden. Meine "Das-will-ich-im-Garten-auch-haben-Liste" wird immer länger...

Wenn ihr Bildbände mögt, dann schaut Euch dieses Buch unbedingt an!


Dies ist übrigens eines meiner Favoriten...

Ich überlege schon, wie ich das hinbekommen kann...


Und nun wünsche ich Euch einen herrlichen Sonntag, ruht Euch schön aus, wer weiß, was in der nächsten Woche hinter irgendwelchen Häuserecken auf uns wartet...


Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. Das hört sich aber gar nicht gut an! Aber schön, dass du trotzdem Kraft schöpfen kannst und mit Sam und Casiopaja treue Freunde an deiner Seite hast.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. guten morgen lieber markus,
    dann wünsche ich dir für heute dass du richtig viel sonne und kraft und gute laune tanken kannst,
    ich hoffe ihr habe auch so herrliches wetter wie wir hier im norden. ich werde es ausgiebig ausnutzen
    und es mir gut gehen lassen.
    viel freude mit deinen vielen blüten (tolle fotos!!) wünscht dir elvi

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Markus!
    Ja, so ein Schreckgespenst lauert leider auch hier zuweilen herum.
    Es ist wirklich kräfteraubend und zäh wie Leder. Daher tut die Auszeit im Garten umso besser und man hört nur das Singen der Vögel und das Rauschen des Bachs. Herrlich!
    Du bist ja auch von einer unendlich paradiesischen Blütenpracht umgeben.
    Hier blüht gerade mal die Christrose und der Rest liegt noch schüchtern in den Knospen.
    Ich wünsche dir einen entspannten Sonntag! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Markus,
    genieße den Sonntag und lasse die Seele baumeln.
    Manchmal gibt es so Tage und Wochen, wo einfach alles Kopf steht und einem die Arbeit
    die Kraft / Energie zu rauben scheint.
    Zum Glück gibt es solch herrliche Rückzugsorte !
    Schnappt euch Sam und genießt ;0).
    Liebe Sonntagsgrüße, Moni

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Markus,
    oh ja, die Natur versteht es zur Zeit wieder, den Menschen zu verzaubern, was soo gut tut.
    Das Buch hört sich sehr vielversprechend an.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön, dass du in Sam einen geduldigen und lieben Freund hast.... Pass auf dich auf, iss mal etwas Schokolade und lass dich nicht unterkriegen!
    Der Garten ist so schön gerade. Und ich überlege fieberhaft, wo ich eine Magnolie unterbringen könnte
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Markus,
    wunderschöne Fotos. Ich liebe Magnolien.
    Sende Dir liebe Grüße aus Bochum, im Moment scheint grad mal wieder die Sonne.
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Markus,
    Ja so eine Woche hatte ich auch und ich hoffe dieses Monster lässt mich jetzt mal in Ruhe - manchmal kommt eben alles auf einmal...
    Das Buch würde mir bestimmt auch gefallen und dieser lange Tisch um gemeinsam dort mit Freunden sitzen zu können ist einfach klasse.
    GlG Christina
    ...und schon, dass deine Schildi aufgewacht ist!!!

    AntwortenLöschen
  9. Lieber Markus,
    ach wie gut ich dich verstehe, ab morgen geben Sie sich wieder ihr Stelldichein die Ungeheuer, zum Glück hab ich bald Urlaub, noch 10 Arbeitstage die Dämonen bekämpfen und dann ist es soweit, ich freu mich so.
    Wie schön, dass du im Gut so viel Schönes siehst und erleben kannst, derzeit malt die Natur wirklich die schönsten Bilder und deine Fotos sind traumhaft schön.
    Ich freu mich sehr, dass die Schildi ihren Winterschlaf gut überstanden hat und auch auf die Bilder von ihr und Sam freu ich mich jetzt schon.
    Hab einen gemütlichen Sonntagabend der ewig dauern möge.
    Alles Liebe von Tatjana, fühl dich ganz doll umärmelt

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Markus,
    oje, das klingt ja nach mächtig Strtess - aber all die schönen Blüten sehen nach toller Entschädigung aus, Sam hat sicher auch nicht zu sehr unter den "Extras" gelitten und sogar Casiopaja hat sich zu deiner Unterstüzung aus dem Schlafquartier gehievt! Was kann da noch passieren! ;o))
    Alles Liebe (auch an Hund und Schildkröte ;o)) und auch schon mal einen guten, ungeheuerfreien Start in die neue Woche,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/04/a-new-life-4-leben-ohne-palmol.html

    AntwortenLöschen
  11. Mein Ungeheuer hat mich schon vorletzte Woche eingeholt und ich kämpfe noch damit.
    Bei euch sind die Bäume schon viel weiter. So stark blüht es hier noch nicht. Aber ich freu mich drauf.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  12. Das Hofgut scheint zum Entspannen perfekt geeignet zu sein! Solche Tage braucht kein Mensch, an denen man nicht weiß, wo hinten und vorne ist!
    Ich freue mich schon auf Bilder von Sam und Casiopaja!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  13. Gut, dass Du das Hofgut hast, um Kraft zu tanken gegen die Ungeheuer. Es ist aber auch schön dort.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  14. ein Traum deine blühenden Bäum..
    die können es doch mit jedem Ungeheuer aufnehmen ;)

    Bilder aus anderen Gärten sehe ich auch gerne an..aber weißt du was??DIe sind zuuuu schön
    um das zu bewerkstelligen muss man entweder einen Gärner haben oder all seine Zeit hineinstecken ;)

    zum "wohnen" im Garten sind mir die naturnahen unaufgeräumte lieber ;)
    wo man eben auch mal die Füße hochlegen und dem Gras beim Wachsen zusehen kann
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  15. Hallo lieber Markus,
    es ist wunderschön zu sehen, wie bei Dir / Euch alles blüht und grünt. Zauberhafte Fotos von den vielen Blüten hast Du gemacht.
    Um das im Garten sitzen und Füße hoch legen beneide ich Dich etwas. Das geht hier nur auf dem Balkon.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Markus,
    ich sehe es wie Du, auch wenn ich nur ein Kleingaertchen habe: Mein Garten ist meine Burg, in der ich vor den Ungeheuern recht sicher bin! Der einzige "Drache" dort bin manchmal ich, behauptet mein Mann und Lieblingsgaertner, wenn ich in meinen Beeten wirke ;)! Bin schon laenger stille Leserin hier und würde mich über einen Gegenbesuch in meinem noch frischgebackenen blog ( online seit April) freuen!

    AntwortenLöschen
  17. Lieber Markus,
    was für traumhafte Blütenbilder - bei fängt endlich die Kirschblüte an, aber der Himmel ist grau in grau.... ich hoffe auf Morgen!!!! Wer kennt nicht solche Tage - umso schöner, wenn sich draußen ein solches Bild bietet. Vielen Dank für die herrlichen Bilder und ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Lieber Markus,
    die Blütenpracht auf deinem Hofgut ist ein Traum! Die schneeweißen Narzissen sind unglaublich schön!
    Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Christine

    AntwortenLöschen
  19. ooooooh, wie schööööööööön! ich bin berauscht, sprachlos, begeistert... von deiner traumhaften blütenpracht!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
  20. So schöne Frühlingsbilder, lieber Markus!
    Was für eine Blütenpracht!
    Ganz viele sonnige Frühlingsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen

stay in touch