Sonntag, 26. Februar 2017

Frühlingsblüher


Ich konnte mich einfach nicht mehr zurückhalten...

Das Heidekraut in den Wintertöpfen wollte so überhaupt nicht mehr zu meiner Frühlingsstimmung passen. Und so bin ich losgestiefelt und habe ein paar Frühlingsblüher besorgt...


Den Betonkasten auf dem Balkon bewohnen nun Primelchen mit herrlich altmodischen Blüten.


Den Frühlingsopf habe ich (wie in jedem Jahr) mit Tulpen, Muscari, Hyazinthen und Narzissen bepflanzt.

Nur Vergiss-mein-micht konnte ich in diesem Jahr einfach nicht finden...


Sind das nicht herrliche Farben?


Während der Pflanzaktion stand ich übrigens unter permanenter Bewachung, ist ja auch ziemlich gefährlich so ein ungeschütztes Töpfe-Bepflanzen.

Gut, wenn man zwei Bodyguards dabei hat ;-)

(Socke hat übrigens heute seinen ersten Geburtstag! Wir haben noch eine kleine Hundegeburtstagsfeier heute Nachmittag. Ist es nicht schrecklich, wie schnell die Zeit verfliegt?)


Ich überlege, ob ich die Primeln später in den Garten pflanzen kann. Hat jemand von Euch Erfahrung damit?

Und nun wünsche ich Euch einen wundervollen Sonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche! Genießt die Zeit!


Take Care,

Markus

P.S. Ich habe Schneeglöckchen im Garten gefunden! Ziemlich spät, ich dachte schon, sie kommen überhaupt nicht mehr! Und die ersten Tulpenspitzen habe ich auch entdeckt. Der Frühling kann also nicht mehr weit sein...

Kommentare:

  1. Lieber Markus, Primeln kann man prima in den Garten pflanzen. Nun hast Du Dir allerdings so eine besondere Sorte ausgesucht, ich denke die wird sich mit der Zeit verändern und von der Zuchtform in die ursprüngliche Form zurückfallen.
    Liebe Grüße
    Frauke von Lüttes Blog

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Markus, Primeln kannst Du problemlos in den Garten setzen. So kunstvolle wie Deine sind da möglicherweise etwas empfindlicher (meine speziellen, blauen sind mir nach einigen Jahren verschwunden). Ausserdem meine ich, dass gezüchtete Primeln mit der Zeit sich wieder zurückentwickeln zu den "normalen" Formen in Blasslila oder hellgelb. Ich freue mich auf jeden Fall immer wieder über meine Primeln im Frühling :-) Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Markus, ich planze jedes Jahr meine gekauften Primeln in den Garten, an den Teich oder wo ich sonst noch ein freies Plätzchen finde, weil ich es einfach nicht übers Herz bringe sie wegzuwerfen. Mittlerweile hat sich so schon eine ganze Menge an Primeln angesammelt, die auch fast alle ihre Farbe und Form beibehalten haben. Die einzelnen Planzen haben sich am Stock sogar noch vermehrt sodass eine Planze mehrere Herzen hat und geteilt werden könnte, aber ich belasse sie so und habe mittlerweile einen richtigen Blütenteppich.

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Markus, wie meinen Vorrednerinnen/schreiberinnen ging es mir auch. Die meißten der in den Garten gepflanzten Primeln überlebten, allerdings verändern sie mit den Jahren ihre Blütenfarben zurück zum Ursprünglichen. Einzig die englischen Rosenprimeln sind seit Jahren unverändert. Ja, man sehnt sich nach Farbtupfern und Frühling...das kann ich gut verstehen. Liebe Grüße und eine schöne Hundegeburtstagsfeier.Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Markus,
    tolle Frühblüher sind bei dir eingezogen. Herrlich diese Farben.
    Glückwunsch an Socke.
    Ich pflanze die Primeln immer ein. Sie blühen dort einige Jahre weiter.
    Liebe Grüße zu dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Markus,
    Die Frühblüher sehen toll aus, herrliche Blüten. Dank Deiner Aufpasser ist ja auch nichts passiert und Deine gefährliche Arbeit ging nochmal gut. Herzlichen Glückwunsch an Socke. Das wirklich gemeine an der Zeit ist doch, dass sie um so schneller rennt, je älter man wird.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe auch erst dieses WE Schneeglöckchen bei mir entdeckt:) Deine Primelpracht zauberte mir ein Lächeln ins Gesicht, so schön sind sie.
    Glückwunsch zum Hundegeburtstag, hast du denn auch schon Hundekekse gebacken?????? Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  8. Alles Gute dem Geburtstagskind! Da wird es sicher ein paar Leckerli gegeben haben...
    Kann mich den anderen anschießen: Die Primeln wachsen auch im Garten noch, es kann aber sein, dass sie die Farbe verändern, oder schon nach 1 bis 2 Jahren nicht mehr nachwachsen.
    Und es wäre ja schade, wenn diese Primelpracht gleich nach dem Verblühen in die Biotonne wandern würde...
    Viele liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  9. Eine wunderbare Blütenpracht.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  10. wunderschön deine Primeln..
    sie gedeien später auch im Garten weiter..
    vielleicht ein etwas schattigeres und geschütztes Plätzchen unter Büschen wählen..
    da sind sie im Sommer nicht so der prallen Sonne ausgesetzt und im Frühjahr geben sie unter kahlen Büschen die ersten Farbtupfer
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

stay in touch