Sonntag, 23. April 2017

abwarten und tee trinken


Der späte Frost hat dem Blütentraum ein jähes Ende bereitet.

Die Magnolienblüten sind alle erfroren, an den Zierapfelblüten gibt es viele braune Blüten und selbst die Tulpen haben eins auf den Deckel bekommen...


Wie schade, war doch gerade die Magnolie in diesem Jahr zum ersten Mal mit unzähligen Blüten übersät.


Ich bin nur froh, dass ich dem Alle-kaufen-schon-Sommerblumen-Fieber neulich in der Gärtnerei widerstehen konnte...


Im Garten ist es eben wie im wahren Leben...



Also fahre ich in der nächsten Woche erstmal die (See-)hunde an den Strand, esse ein paar Fischbrötchen und warte auf besseres Wetter...

Habt einen guten Start in die neue Woche und genießt die Zeit!


Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. Lieber Markus, ja, die Natur ist stark, schön und manchmal auch unberechenbar und grausam... Bei uns ist leider auch vieles erfroren, auch Austriebe an Bäumen und Sträuchern, von denen ich das nie gedacht hätte... Jeden Tag finden wir monentan mehr Frostschäden. Hoffentlich werden die kommenden Nächte nicht mehr so kalt! Liebe Grüsse und schöne Seetage, Miuh

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir sind die Hortensien-Knospen erfroren.... neben den Apfelblüten und den Johannisbeeren.... der Schnee war nicht so das Wahre gerade
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Markus,
    auch bei uns hat der Winter ein kurzes Gastspiel gegeben. Zwei Tage hat eine dicke Schneedecke alle schönen Blüten und Blumen zugedeckt - langsam richten sich nun die Blumen wieder auf, aber manche wurden auch vom schweren, nassen Schnee zerdrückt.
    Nun ist wieder alles grün und neue Knospen kommen hervor - die Natur kennt keine Niederlage...
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Markus,
    um die Magnolien ist es wirklich sehr schade. Ihre Zeit ist ohnehin sehr kurz und dann schmerzt so ein Verlust besonders. Auch an meiner Tulpenmagnolie sind die Blüten leider nicht mehr rosa sondern eher braun. Ansonsten hätten wir hier ein wenig mehr Glück, der Frost hat nur sehr kurz und nur in geringer Dosis hier vorbeigeschaut.
    Dir erst einmal schöne Tage an der See.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe, dass sich möglichst viele Pflanzen wieder erholen!
    Jetzt aber erst mal schöne Tage mit den See-Hunden!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Markus,
    schön, wieder von Dir zu lesen!
    Ja, der Frost hat stellenweise viel angerichtet, hoffen wir, daß sich die Natur wieder erholt und daß der Frost endlich bald vorbei ist.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine wunderschöne neue Woche und schöne Tage mit den See-Hunden :O)!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Das ist wirklich sehr schade mit den Blüten lieber Markus.
    Oh fährst du nach Sylt? Nimm mich mit, ich war zwar gerade erst, aber ich kann da auch gerne wieder mit.
    Viel Spaß an der See mit den Seehunden...
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Markus,
    bei uns im Garten sind auch sehr viele Blüten dem Frost zum Opfer gefallen, das finde ich auch schade. Aber es ist, wie Du schreibst, man kann nur abwarten, irgendwann muss das Wetter ja mal wieder besser werden.
    Ich wünsche Dir einen schönen Start in die Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  9. Auch bei mir schaut gerade vieles sehr sehr traurig aus.
    Ich hoffe das sich einiges wieder erholt.
    Schöne Tage an der See.
    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen

stay in touch