Dienstag, 13. Dezember 2011

Ein Weihnachtskuchen, Knusperchen und eine wundervolle Karte


Heute habe ich Rezepte für Euch! Außerdem hat der Postbote etwas gebracht, 
das ich Euch unbedingt zeigen muß!


Als erstes das Rezept für einen sehr leckeren Weihnachts(frühstücks)kuchen:

200 g Mehl
200 g fein gebrochene Walnüsse
100 g gemahlene Haselnüsse
Orangeat und Zitronat (wer's mag, wer nicht kann es einfach weglassen)
1 P. Backpulver
150 g Butter
4 Eier
200 g brauner Zucker
1 Msp. Lebkuchengewürz

alles miteinander vermischen und in eine Kastenform füllen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 45 Min backen, auskühlen lassen und mit einer dicken Schokoladenglasur überziehen. Mit Walnüssen verzieren.


Jetzt kommt das Rezept für die Knusperchen. Einige von Euch haben danach gefragt:

100 g Butter
125 g Zucker
1/2 P. Vanillezucker
125 g Mehl
1 Msp. Backpulver
genügend braunen Zucker

Weiche Butter cremig rühren. Zucker und Vanillezucker zufügen und gut unter die Butter rühren. Mehl und Backpulver mischen und unter die Buttermasse rühren. Den Teig zu einer Kugel formen und vierteln. 
Braunen Zucker auf die Arbeitsplatte streuen und jedes Teigstück darauf zu einer Rolle formen.
Über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Die Teigrollen in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und mit der Oberseite in braunen Zucker drücken. Mit der gezuckerten Seite nach oben auf die Backbleche legen und im vorgeheizten Ofen bei 180° C 10 Min. goldgelb backen und abkühlen lassen.


Und nun zu einer Überraschung, die der Postbote gebracht hat. Diese wundervolle Karte von meiner lieben Bloggerfreundin Cornelia, aus Inchies. Kennt ihr ihren Blog?

Sie macht die tollsten Sachen aus Stoff und ihre Leidenschaft ist es, Dinge rostig werden zu lassen. Als Gastblogger hat sie uns ihren traumhaften Gartenteich gezeigt.

In den letzten Monaten hat sich zwischen uns eine schöne Blogger-Freundschaft über die Landesgrenzen hinaus entwickelt, was ich herrlich finde! Also, liebste Cornelia, vielen Dank für diese tolle Karte!

Ist das nicht eine der schönsten Nebenwirkungen des Bloggens? Man lernt Menschen kennen, verstreut in aller Welt und es entwickeln sich Brieffreundschaften (wie früher, nur mit einem moderneren Medium).


Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. Lieber Markus
    Zuerst mal ganz herzlichen Dank für die tollen Rezepte. Das hört sich wirklich lecker an! Muss ich mir doch gleich abspeichern....
    Ja, so ist es wirklich! Die schönsten Nebenwirkungen des Bloggens sind wirklich die Freundschaften, die dadurch entstehen. Soooo schön!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Markus, der Weihnachtskuchen hört sich ja richtig lecker an, habe das Rezept genauer betrachtet. Nix Verrücktes drin! Bekommt man alles um die Ecke. Werde ich also nachbacken. Und Weihnachtskarten bekomme ich auch so gerne. Überhaupt "echte" Post. Aber sie ist so selten geworden! Dir einen schönen Tag wünscht die: Elke

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Markus, einen wunderschönen guten Morgen,
    den Kuchen werde ich auf jeden Fall nachbacken, das Rezept klingt simpel und der Kuchen schaut sehr lecker aus, danke für das Rezept.
    Eine tolle Karte hast du bekommen, ich freu mich für dich.
    Ich finde es auch faszinierend mit der Bloggerwelt, gäbe es die nicht, hätte ich viele liebe Mädels und so einen tollen Mann wie dich, auch niemals kennen gelernt und darüber bin ich sehr froh, danke Markus, dass es dich für mich und für uns alle hier gibt. Ich umärmel dich jetzt mal ganz doll, herzlichst Tatjana und einen schönen Tag für dich (ist ja auch schon Dienstag ;-))

    AntwortenLöschen
  4. Morgen Markus,
    leckere Rezepte und die Knusperchen probiere ich noch vor Weihnachten muss allerdings auf meine Gesundheit achten....von wegen Brandblasen, nur gut das ich nicht noch versuchen werde zu nähen! Lach das würde sicher auch schief gehn ich kleiner schussel ich!
    Und zum Thema Freundschaften im Blog....eindeutig DU HAST RECHT! So ist es!
    Ich wünsch dir nen tollen Tag und Streichler an SAM! Was macht eigentlich deine Erkältung?

    Drück dich Anke

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank, den Kuchen muss ich gleich mal probieren *smile* Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht sehr lecker aus, muß ich unbedingt ausprobieren! Und die Karte ist ja herzallerliebst!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Markus

    ich bewundere dein Collages immer sehr. Es sind besondere Formate. Hast du ein Programm dafür?

    Natürlich bewundere ich auch deine Ideen und deine Posts!

    Ich wünsche dir einen "sonnigen" Tag

    Cinzia

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für die Rezepte. Das hört sich alles superlecker an. Die Weihnachtskarte ist wirklich irre toll. Durch das Internet habe ich auch schon einige Menschen kennengelernt, mit denen ich sonst nicht in Kontakt gekommen wäre. :)
    Dir einen wunderschönen Tag!
    allesistgut :)

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für das Rezept von den Knusperchen. Die sehen zum Reinbeißen schön und lecker aus. Danke, daß Du Dir die Mühe gemacht hast, das Rezept aufzuschreiben.
    Die Karte sieht wunderschön aus und wird bestimmt einen guten Platz bei Dir bekommen.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Markus,
    Die Rezepte hören sich lecker an...
    und Die Karte ist wunderschön...
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  11. der Kuchen ist ja was ganz feines...mmmh. Rezept habe ich gleich notiert.
    Danke schön.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Markus
    Danke für die tollen Rezepte!
    Und jaaa, es stimmt! Hier lernt man interessante Menschen kennen und man hat wieder so etwas wie Brieffreundschaften. Nur heutzutage muss man nicht mehr zum Briefkasten ;)
    Jetzt kuck ich mal bei Inches vorbei und freu mich drauf wieder jemanden kennen zu lernen!

    Schönen Tag
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    der Kuchen hört sich lecker an.
    Die Karte finde ich ganz toll und so liebevoll gemacht!Werde mir den Blog mal öfters ansehen.
    Ich finde auch ,daß man viele unterschiedliche Menschen kennenlernt,nicht nur durch den Blog sondern bei mir auch durch ein Gartenforum. Und du triffst dich mit ihnen und gerade wenn man das gleiche Hobby oder ähnlich Interessen hat ist direkt eine Verbindung da.
    Sehr bereichernd !
    LG Dagmar
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  14. ...hhhhmmmmmm, vielen dank! sieht ja alles verführerisch aus und läd zum nachbacken ein!

    eine gute nacht,
    lisanne

    AntwortenLöschen
  15. vielen Dank für das Rezept vom Weihnachtskuchen.Ist gerade im Backofen und ich freue mich auf das Frühstück morgen. Kann ja nur lecker schmecken....
    Ich freue mich jeden Tag (leider nur anonym)mitlesen zu dürfen - so schön...
    Lieben Gruß und einen schönen Adventsabend
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Bei dem Kuchen schaut man eher kaum auf die Karte *hihi*

    AntwortenLöschen

stay in touch