Sonntag, 10. Juni 2018

ein gartentag


Gestern hatte ich einen wundervollen Gartentag.

Es war zwar ziemlich warm draußen, aber im Schatten konnte man arbeiten.

Und ausruhen...


Es ist wirklich das Jahr der Rosen und der Klematis. (Hier die P.S. I love you)

Alles wächst und blüht und erfreut unser Gärtnerherz.


Den Trog vor der Gartenkammer habe ich neu bepflanzt, die Hornveilchen waren jetzt einfach wirklich fertig.

Weil der Garten etwas pink-rot-lastig ist, habe ich mich für weiße Blüten entschieden...


Ich habe Verblühtes abgeschnitten, an Lavendel gerochen und ein bißchen aufgeräumt.


Meine Paprika (von Papa gezogen) hat Fruchtansätze. Mal sehen, ob ich in diesem Jahr ernten kann. Im letzten war es leider nur eine Schote.


Nur zum Wein freischneiden bin ich nicht gekommen.

Das muß aber dringend sein, damit die Reben genügend Sonne bekommen.


Ich habe zu lange unter dem Klematis-Dach gesessen...


Und den vielen Schmetterlingen, die es in diesem Jahr gibt, zugeschaut...

(Nur fotografieren will sich keiner lassen...)


Die Früchte der Felsenbirne werden schon reif, das wird einen Vogel-Ansturm auslösen!


Und heute machen wir es uns gemütlich!

Habt ein wundervolles Wochenende und genießt die Zeit!


Take Care,

Markus

Kommentare:

  1. Ich war schon viel zu lange nicht mehr hier, Markus. Wie wunderbar doch Dein Garten ist. Die Clematis blüht ja prächtig. Doch was mich noch mehr interessiert ist der pinke Rosenbusch. Sagst Du mir, was es für eine Sorte ist. Liebe Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön! Unsere Klematis ist noch nicht so weit - sie setzt erst zür Blüte an. Wir freuen uns darauf sehr.
    Schönen Sonntag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, sie hört auf den Namen "Rebecca".

      Löschen
    2. Auf 1100 Meter Seehöhe blühen jetzt auch so langsam meine Clematis und meine Rosen auf, wenn die so übig wie der Flieder dieses Jahr werden, komme ich deinen schönen Bildern sehr nah :-) Aber am meisten freuen mich immer die Bilder vom Zwerg!!!

      Löschen
  3. Dein Garten ist eine Wucht! Den Wein an meiner Pergola (ohne Früchte), schneide ich mittlerweile mit der Heckenschere, weil es so wuchert. Dumm nur, dass mit das ganze Schnittgut samt Staub etc. ins Gesicht fällt. Letztes mal habe ich dann einfach den Gartenschlauch genommen und mich von oben bis unten abgespritzt mit den Klamotten. Die trocknen bei diesen Temperaturen ja ganz flott.
    Viele Grüße und noch einen schönen Abend wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. was für eine Blütenpracht
    herrlices Plätzchen unter der Clematis
    da wäre ich auch sitzen geblieben
    ja..dieses Jahr blüht alles üppig
    ich glaube da an der alten Mauer haben es die Pflanzen schön warm ;)
    jetzt weiß ich wo die Schmetterlinge alle hin sind..
    bei uns gibt es nämlich keine

    viel Erfolg mit der Paprika ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe dieses Blütenmeer zur Zeit. Mir geht das Herz auf, wenn wir Abends im Garten sitzen und den Blick schweifen lassen können, den Vögeln zuhören und die "laute" Stille genießen können.
    Was brauchen wir mehr? Heute in der Früh habe ich unsere Chilipflanzen bewundert. Eigentlich mögen sie es nicht so bei uns, im Gewäcchshaus haben sie es leichter. Trotzdem sehe ich schon, unsere Mühe und Pflege soll belohnt werden.
    Vielen Dank für diese wunderschönen Bilder! Ein Paradies.

    AntwortenLöschen
  6. Das sind so schöne Bilder. Du hast wirklich einen schönen Garten und einen schönen Hund :-) Ich werde jetzt öfters vorbeikommen.

    LG

    AntwortenLöschen

stay in touch