Sonntag, 28. Juli 2019

gartenträume


Nach der unglaublichen Hitze der letzten Tage können Garten, Menschen und Tiere jetzt etwas aufatmen. Es hat geregnet und sich (ein klein wenig) abgekühlt...
Jetzt ist es zwar irgendwie überall etwas feucht und klamm, aber es fühlt sich besser an, wenn alle Fenster und Türen geöffnet werden können.


Soviel Wasser wie nötig gewesen wäre konnte ich einfach nicht in den Garten schleppen. So habe ich selten, aber durchdringend gewässert und nur die Töpfe und Kübel jeden Tag mit dem kostbaren Nass versorgt.


Die Rosen überstehen das gut, sie wurzeln tief und der lehmige Boden speichert ausreichend Wasser.


Alle anderen Gartenarbeiten habe ich in der letzten Woche ausfallen lassen...


(Dem Rasen hat die Hitze nicht sehr gut getan, er erholt sich hoffentlich wieder. Im Moment sieht er eher aus wie eine Steppe...)


Werbung: mein Sommerurlaub fällt in diesem Jahr aus, aber ich habe ein gutes Buch zum In-den-Urlaub-träumen auf meinem Coffee-Table: Romantische Gartenreisen in den Niederlanden & Belgien

Ein wunderbares Buch aus dem Callwey Verlag von Anja Birne mit Fotos von Elke Borkowski und Vanessa Jansen.


Das Buch nimmt uns mit auf sieben ausgewählten Gartenrouten und zeigt Einblicke in die schönsten Gärten in den Niederlanden und Belgien.

Zu jeder Gartenbeschreibung gibt es Pflanzenportraits und Pflegetipps.


Wissenswertes zu der gewählten Route runden die einzelnen Gartenreisen ab und erleichtern die Planung.


Und die herrlichen Fotos im Buch machen das Träumen von wundervollen Gärten und Häusern leicht.


Ich möchte unbedingt einen Tee in einem dieser Korbsessel einnehmen und unter dem romantischen Rosenbogen sitzen!


Die passenden Rezepte zum Träumen gibt es am Ende des Buches und im Anhang finden sich alle Adressen. Das macht die Planung einer Reise zum Kinderspiel!

Ein durchweg gelungenes Buch, das zum Träumen verführt (und auch für Zuhausebleiber viele nützliche Tipps und Informationen bereithält....)

Dieses Buch wurde mir vom Callwey Verlag zur Buchvorstellung kostenlos zur Verfügung gestellt.


Im heimischen Garten scheint es ein gutes Traubenjahr zu werden. Alle Reben sind voll und die ersten werden langsam blau.


Der Schmetterlingsflieder macht seinem Name alle Ehre, unzählige dieser Freunde tummeln sich im Garten. (Sie lassen sich nur unglaublich ungern fotografieren...)


Und während man Sam bei dieser Hitze kaum zu sehen bekommt....


...hat sich der Zwerg einen etwas merkwürdigen neuen Lieblingsplatz gesucht.


Habt einen wundervollen Sonntag und genießt die frische Luft!


Take Care,

Markus

1 Kommentar:

stay in touch